Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 43, Issue 8, pp 473–477 | Cite as

Datenschutz-Folgenabschätzung in der Praxis

Herausforderungen bei der Implementierung eines innovativen Instruments der DSGVO
  • Michael FriedewaldEmail author
  • Ina Schiering
  • Nicholas Martin
Schwerpunkt
  • 131 Downloads

Zusammenfassung

Die Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) ist eines der innovativen Instrumente der DSGVO, das helfen soll, Risiken für die Betroffenenrechte systematisch zu erkennen und frühzeitig zu behandeln. Der Erfolg des Instruments hängt allerdings davon ab, dass bei der Umsetzung zahlreiche, von der DSGVO nur ungenau oder lückenhaft geregelte Aspekte berücksichtigt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Abels, G. (2007): Citizen Involvement in Public Policy-making: Does it Improve Democratic Legitimacy and Accountability? The Case of pTA. Interdisciplinary Information Sciences 13, Nr. 1, S. 103-116.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Artikel-29-Datenschutzgruppe (2017a). Leitlinien in Bezug auf Datenschutzbeauftragte („DSB“). WP 243 Rev. 01. Brüssel.Google Scholar
  3. 3.
    Artikel-29-Datenschutzgruppe (2017b). Leitlinien zur Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) und Beantwortung der Frage, ob eine Verarbeitung im Sinne der Verordnung 2016/679 „wahrscheinlich ein hohes Risiko mit sich bringt“. WP 248 Rev. 01. Brüssel.Google Scholar
  4. 4.
    Bieker, F.; Bremert, B.; Hansen, M. (2018): Die Risikobeurteilung nach der DSGVO. DuD 8/2018, S. 492-496.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Clarke, R. (2009): Privacy impact assessment: Its origins and development. Computer Law & Security Review, 25 , Nr. 2, S. 123-135.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    CNIL (Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés) (2018). Privacy Risk Assessment: Methodology. Paris.Google Scholar
  7. 7.
    DSK (2018). Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen. Kurzpapier 18. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder https://www.datenschutzkonferenz-online.de/kurzpapiere.html Google Scholar
  8. 8.
    Friedewald, M.; Bieker, F.; Obersteller, H. et al. (2017): Datenschutz-Folgenabschätzung – Ein Werkzeug für einen besseren Datenschutz. 3. Aufl. Karlsruhe: Forum Privatheit. https://www.forum-privatheit.de (Abruf 21.3.2019).Google Scholar
  9. 9.
    Hallinan, D.; Martin, N. (in. Vorb.): The Strange Case of the Missing Rights and Freedoms: Towards Data Protection Impact Assessment Methodologies taking Rights and Freedoms Seriously.Google Scholar
  10. 10.
    Hansen, M.; Jensen, M.; Rost, M. (2015): Protection Goals for Privacy Engineering. IEEE Security and Privacy Workshops (SPW) 2015, S. 159-166.Google Scholar
  11. 11.
    Joyee De, S.; Le Métayer, D. (2016): Privacy Risks Analysis.  San Rafael: Morgan & Claypool.Google Scholar
  12. 12.
    Kardasiadou, Z. (2019): Vortrag im Rahmen der Konferenz „Computers, Privacy and Data Protection“, 31. Januar 2019. https://www.youtube.com/watch?v=P4_KO1UfEbQ (Abruf 21.3.2019)Google Scholar
  13. 13.
    Pfitzmann, A.; Rost, M. (2009): Datenschutz-Schutzziele – revisited. DuD 6/2009, S. 353-358.Google Scholar
  14. 14.
    Probst, T. (2012): Generische Schutzmaßnahmen für Datenschutz-Schutzziele. DuD 6/2012, S. 439-444.CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Roßnagel, A. (2019): Innovationen der Datenschutz-Grundverordnung. DuD 8/2019, in diesem Heft.Google Scholar
  16. 16.
    Rost, M. (2013a): Datenschutzmanagementsystem. DuD 5/2013, S. 295-300.Google Scholar
  17. 17.
    Rost, M. (2013b). Anforderungen an ein PIA aus Sicht einer Datenschutzaufsichtsinstanz. Handreichung 2013-1014. Kiel: ULD. https://www.maroki.de/pub/privacy/2013-10_PIA.html (Abruf: 22.3.2019)
  18. 18.
    Rost, M.; Bock, K. (2011): Privacy by Design und die Neuen Schutzziele: Grundsätze, Ziele und Anforderungen. DuD 1/2011, S. 30-35.CrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Shahin, M.; Babar, M. A.; Zhu, L. (2017): Continuous Integration, Delivery and Deployment:. In: IEEE Access 5, S. 3909-3943.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2019

Authors and Affiliations

  • Michael Friedewald
    • 1
    Email author
  • Ina Schiering
    • 2
  • Nicholas Martin
    • 3
  1. 1.RumbachDeutschland
  2. 2.BraunschweigDeutschland
  3. 3.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations