Aktuelle Lage der IT-Sicherheit in KMU

Wie kann man die Umsetzungslücke schließen?

Zusammenfassung

Kleine und mittlere Unternehmen stehen vor der Herausforderung, bei zunehmender Digitalisierung auch die Befassung mit den Themen IT-Sicherheit und den Datenschutz zu intensivieren. Trotz einer hohen Risikowahrnehmung ist die Bereitschaft, eine IT-Sicherheitsanalyse durchzuführen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, immer noch gering. Dies zeigt ein Vergleich von WIK-Repräsentativerhebungen 2011/12 und 2017. Was kann man tun, um nachhaltige Veränderungen zu bewirken?

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. [1]

    Hillebrand, A.; Niederprüm, A.; Schäfer, S.; Thiele, S.; Henseler-Unger, I. (2017): Aktuelle Lage der IT-Sicherheit in KMU. Projekt im Rahmen der BMWi-Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“, Langfassung und Kurzfassung zum Download unter www.wik.org. Kurzfassung kann als Broschüre angefordert werden.

    Google Scholar 

  2. [2]

    Infoblatt „Digitales Handwerk unterschätzt IT-Risiken“, WIK GmbH, 2017, Download unter www.wik.org

  3. [3]

    Infoblatt „KMU binden Mitarbeiter nicht ausreichend in IT-Sicherheit ein“, WIK GmbH, 2017, Download unter www.wik.org

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Iris Henseler-Unger.

Additional information

Annette Hillebrand Managing Consultant Digitale Sicherheit bei WIK–Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH, Bad Honnef

Dr. Iris Henseler-Unger Direktorin und Geschäftsführerin der WIK GmbH und Geschäftsführerin der WIK-Consult GmbH

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Henseler-Unger, I., Hillebrand, A. Aktuelle Lage der IT-Sicherheit in KMU. Datenschutz Datensich 42, 686–690 (2018). https://doi.org/10.1007/s11623-018-1025-y

Download citation