Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 42, Issue 6, pp 342–346 | Cite as

Der typische Facebook-Nutzer zwischen Recht und Realität

Zugleich eine Anmerkung zu LG Berlin v. 16.01.2018
  • Robert Rothmann
  • Benedikt Buchner
Schwerpunkt Datenschutz International
  • 202 Downloads

Zusammenfassung

Soll das Recht seine gesellschaftspolitische Steuerungsfunktion erfüllen, darf es die soziale Wirklichkeit nicht aus dem Blick verlieren.1 Dies gilt auch für das Leitbild des „durchschnittlich informierten, aufmerksamen und verständigen Durchschnittsverbrauchers“,2 das nicht völlig losgelöst von den Parametern der Realität konzipiert werden darf. Das Recht muss die tatsächlichen Rahmenbedingungen berücksichtigen, unter denen Verbraucher im Alltag ihre Entscheidungen treffen, und dabei auch in Rechnung stellen, dass das soziale Handeln der Verbraucher mitunter einer Vielzahl von Rationalitätsdefiziten unterliegt. Wie ausgeprägt derartige Defizite gerade im digitalen Massengeschäft ausfallen, zeigen die Daten einer repräsentativen Online-Erhebung unter Facebook-Nutzern, deren wichtigste Ergebnisse hier aus Anlass einer aktuellen Entscheidung des LG Berlin zu den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von Facebook vorgestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht (IGMR)Universität BremenBremenDeutschland
  2. 2.PhD Fellow in Interdisciplinary Legal Studies Institut für Staats- und Verwaltungsrecht (Juridicum)Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations