Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 40, Issue 5, pp 300–304

„E-Mail made in Germany“

Untersuchung der Sicherheitsbeurteilung von E-Mail-Nutzern
Schwerpunkt

DOI: 10.1007/s11623-016-0600-3

Cite this article as:
Budurushi, J., Hilt, A. & Volkamer, M. Datenschutz Datensich (2016) 40: 300. doi:10.1007/s11623-016-0600-3

Abstract

Das Projekt „E-Mail made in Germany“ wurde als Reaktion auf die Enthüllungen von Edward Snowden initiiert. Es ist das erklärte Ziel, den E-Mail-Nutzern in Deutschland einen hohen Sicherheits- und Datenschutzstandard anzubieten. Das Produkt wurde mit einer breit angelegten Werbekampagne beworben. Im Mittelpunkt der Kampagne stand ein 30sekündiger TV-Spot, der auf die Notwendigkeit von sicherer E-Mail-Kommunikation eingeht. Kritiker bemängeln jedoch, dass dabei ein falsches Sicherheitsverständnis von „E-Mail made in Germany“ vermittelt wird. Dieser Kritik wurde mit einer Laborstudie nachgegangen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Jurlind Budurushi
    • 1
  • Annika Hilt
    • 2
  • Melanie Volkamer
    • 3
  1. 1.Frankfurt am MainGermany
  2. 2.HomburgGermany
  3. 3.DarmstadtGermany

Personalised recommendations