Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 36, Issue 5, pp 350–353 | Cite as

Die Macht der Bilder oder Everybody’s gonna be a Star for 15/10 of a Second

  • Rolf Sachsse
  • Hartmut Wagner
Schwerpunkt
  • 177 Downloads

Zusammenfassung

Nahezu alle Lebensvorgänge und -bereiche werden heute weltweit verbildlicht. Videokameras, die unser Verhalten im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich aufzeichnen, Google, das unsere Häuser filmt und sie weltweit zugänglich macht; Facebook, das unsere Fotos scannt und unsere Gesichter identifiziert. Das nationale Datenschutzrecht und insbesondere das Unionsrecht lassen bislang überzeugende Antworten auf diese Verbildlichung des Alltags vermissen, Bilder werden als „normale“ personenbezogene Daten eingeordnet. Im Entwurf der Europäischen Kommission für eine Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist im Gegensatz etwa zum deutschen Recht die Videoüberwachung explizit nicht geregelt. Jedoch kommt Bildern eine besondere Macht zu. Sie wirkt sich deutlich auf die Persönlichkeitsrechte betroffener Personen aus. Mit den neuen Facetten der Macht der Bilder befasst sich der folgende Beitrag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Rolf Sachsse
  • Hartmut Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations