Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 35, Issue 2, pp 94–97 | Cite as

Der sachliche Anwendungsbereich des BDSG im Beschäftigtendatenschutz

Reichweite des § 32 Abs. 2 BDSG
  • Christoph Bausewein
Schwerpunkt
  • 162 Downloads

Zusammenfassung

Die Einführung des § 32 BDSG im Rahmen der BDSG-Novelle II 2009 hat im datenschutzrechtlichen Schrifttum neben diversen Diskussionen im Zusammenhang mit den in Absatz 1 kodifizierten Erlaubnistatbeständen einen Disput über die Auslegung des Absatz 2 hervorgebracht. Dabei geht es um die Frage, ob das Bundesdatenschutzgesetz nunmehr auf sämtliche Vorgänge Anwendung findet, bei denen personenbezogene Daten eines Beschäftigten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, oder ob nur Daten in strukturierter Form erfasst sind. Welche Auslegung des § 32 Abs. 2 BDSG methodisch geboten ist, soll dieser Beitrag zeigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2011

Authors and Affiliations

  • Christoph Bausewein

There are no affiliations available

Personalised recommendations