Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 34, Issue 12, pp 811–814 | Cite as

eHealth: Welchen Nutzen erwartet der Bürger?

  • Christoph F-J Goetz
Schwerpunkt
  • 306 Downloads

Zusammenfassung

Es gibt einen breiten Konsens, dass auch in der Gesundheitsversorgung Papier gebundene Kommunikation durch elektronische Medien ersetzt werden muss. Erwartungen und Nutzen für die verfassten Organisationen sind bereits gefestigt. Wie wird der Bürger in diese Entwicklung eingebunden?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Kassenärztliche Bundesvereinigung: KVOnline-Power, Wege zur papierlosen Praxis, http://daris.kbv.de/daris/link.asp?ID=1003762406, Oktober 2010
  2. [2]
    Institut für Demoskopie, Allensbach: Der Einsatz von Telematik und Telemedizin im Gesundheitswesen, Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von niedergelassenen und Krankenhausärzten, http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=1.134.3421.8696, April, Mai 2010
  3. [3]
  4. [4]
  5. [5]
    Soyka, Knaut: Akteure im Gesundheitswesen und ihre Interessen an telematischen Anwendungen, http://waste.informatik.huberlin.de/knaut/texts/eHealth06_knaut_soyka_b13.pdf, Humboldt-Universität Berlin, 2006
  6. [6]
  7. [7]
    Kimmerle: Kranke ohne Lobby, Financial Times Deutschland, Beilage Gesundheitswirtschaft, Seite A4, 02.09.2010Google Scholar
  8. [8]
    SPD: Antrag der Fraktion der SPD, Für ein modernes Patientenrechtegesetz, Drucksache 17/907, Deutscher Bundestag, 03.03.2010Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2010

Authors and Affiliations

  • Christoph F-J Goetz

There are no affiliations available

Personalised recommendations