Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 34, Issue 8, pp 576–580 | Cite as

Datenschutz konformer Einsatz von E-Discovery Systemen

  • Hakan Özbek
DuD Best Practice
  • 102 Downloads

Zusammenfassung

Der Begriff E-Discovery leitet sich aus der US-amerikanischen Zivilprozessordnung den „Federal Rules of Civil Procedures“ ab und bestimmt die Beweissammlung von elektronisch gespeicherten Informationen. Kläger können vom Beklagten bereits im vorgerichtlichen Verfahren die Herausgabe aller zur Aufklärung des Sachverhaltes relevanten Informationen fordern. Ausgehend aus diesen umfangreichen Offenlegungspflichten sowie der Tatsache, dass eine Vielzahl beweiserheblicher Informationen auf unterschiedlichen Systemen in verschiedenen Datenformaten vorliegt, hat sich ein wachsender Markt für E-Discovery Systeme entwickelt. Unabhängig von E-Discovery Verfahren nach US-Recht gibt es auch in Europa und in Deutschland eine Reihe von Datenanforderungen und Auskunftspflichten, die den Einsatz von E-Discovery Systemen erfordern. Der nachfolgende Beitrag beleuchtet das Spannungsverhältnis zwischen technischen Möglichkeiten und hiesigen Datenschutzanforderungen und zeigt Lösungswege.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2010

Authors and Affiliations

  • Hakan Özbek

There are no affiliations available

Personalised recommendations