Psychodrama und Soziometrie in der (Einzel‑)Beratung von PolitikerInnen

„Was, a Sessel!? Oje!“

Sociometry and psychodrama in individual counselling sessions with politicians

Developing and deciding

Zusammenfassung

Dieser Artikel beleuchtet die Einsatzmöglichkeiten des Psychodramas in politischer Beratung, beschäftigt sich mit Fragen der Authentizität und Glaubwürdigkeit und fokussiert dabei besonders auf das von uns unter Bezug auf Moreno und Schneider entwickelte Konzept der psychodramatischen Markenentwicklung. Darüber hinaus erläutern wir die Anwendung psychodramatischer Methoden in der politischen Entscheidungsfindung.

Abstract

This article features the application possibilities of psychodrama in political counseling. It talks about authenticity and credibility and focuses particularly on psychodramatic brand development, a tool developed by us, building on the works of Moreno and Schneider. We also exemplify the application of psychodramatic methodology in political decision-making.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1

Notes

  1. 1.

    Vgl. #thanksvassilakou: Woran die Wiener Vizebürgermeisterin schuld ist. https://derstandard.at/2000020819399/Danke-Maria-Vassilakou (Artikel vom 17.08.2015), 22.02.2019

  2. 2.

    Vassilacool. https://datum.at/vassilacool/ (Artikel vom Juli/August 2018), 27.02.2019

  3. 3.

    Nur das Echte zählt. https://www.tagesspiegel.de/wissen/kulturgeschichte-der-authentizitaet-nur-das-echte-zaehlt/12766908.html (Artikel vom 28.12.2015), 22.02.2019

  4. 4.

    Vgl. Ein Leben lang vortanzen. https://www.zeit.de/2017/30/casting-bewerbung-vorstellungsgespraech-karriere/komplettansicht (Artikel vom 20.07.2017), 22.02.2019

  5. 5.

    Vgl. Mehr Mut zum Fake. https://www.sueddeutsche.de/kultur/schluss-mit-authentizitaet-mehr-mut-zum-fake-1.2900256 (Artikel vom 14.03.2016), 22.02.2019

  6. 6.

    Vgl. Why are we so obsessed with the pursuit of authenticity? https://www.newstatesman.com/culture/culture/2013/03/why-are-we-so-obsessed-pursuit-authenticity (Artikel vom 07.03.2013), 22.02.2019

  7. 7.

    Übersetzung: „Mein armer Junge, warum versuchst du es nicht einfach mit Schauspielen?“ Method acting can go too far – just ask Dustin Hoffman. https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/mar/31/method-acting-dustin-hoffman-meryl-streep (Artikel vom 31.03.2016), 22.02.2019

  8. 8.

    Aachener Weiher – Jugendliche diskutieren mit OB Henriette Reker über ihre Themen. https://www.rundschau-online.de/region/koeln/koeln-archiv/aachener-weiher-jugendliche-diskutieren-mit-ob-henriette-reker-ueber-ihre-themen-27900812 (Artikel vom 03.07.2017), 22.02.2019

  9. 9.

    „Ich bin authentisch.“ https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-nrw/im-gespraech-hannelore-kraft-ich-bin-authentisch-1970668.html (Artikel vom 25.04.2010), 22.02.2019

  10. 10.

    https://twitter.com/rudifussi/status/889565485288894466 (Tweet vom 24.07.2017), 22.02.2019

  11. 11.

    „Politik sollte immer authentisch sein.“ https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article106347966/Politik-sollte-immer-authentisch-sein.html (Artikel vom 21.05.2012), 22.02.2019

  12. 12.

    Vgl. Warum Genossen nicht prassen und protzen dürfen. https://derstandard.at/2000090546862/Warum-Genossen-nicht-prassen-und-protzen-duerfen (Artikel vom 04.11.2018), 22.02.2019

  13. 13.

    Warum die Grünen zurzeit so stark sind. https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article181357638/Warum-die-Gruenen-zurzeit-so-stark-sind.html (Artikel vom 30.08.2018), 22.02.2019

  14. 14.

    „Habe versucht, authentisch zu sein.“ https://www.noen.at/korneuburg/oevp-wahlerfolg-korneuburg-habe-versucht-authentisch-zu-sein-top-4344837 (Artikel vom 03.02.2015), 22.02.2019

  15. 15.

    Vertrauen in Politik laut Umfrage weiter gesunken. https://derstandard.at/2000066512218/Umfrage-Vertrauen-in-Politik-weiter-gesunken (Artikel vom 23.10.2017), 22.02.2019

  16. 16.

    Glaubwürdigkeit als Markenkern. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fuer-politiker-gilt-glaubwuerdigkeit-als-markenkern-13455047.html (Artikel vom 02.03.2015), 22.02.2019

  17. 17.

    Vgl. Österreicher vertrauen Kurz. https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/1007837_Oesterreicher-vertrauen-Kurz.html (Artikel vom 14.12.2018), 22.02.2019

  18. 18.

    Vgl. Politikerbilder. https://www.news.at/a/politikerbilder-168191/slide-64 (Artikel vom 28.04.2007), 22.02.2019

  19. 19.

    Übersetzung: „Deine Marke ist das, was andere Leute über dich sagen, wenn du nicht im Raum bist.“ Vgl. etwa The Most Damaging Myth About Branding. https://www.forbes.com/sites/williamarruda/2016/09/06/the-most-damaging-myth-about-branding/#e6d6c655c4fa (Artikel vom 06.09.2016), 28.02.2019

  20. 20.

    Dann hätten wir uns mit der Frage des Imagetransfers zu beschäftigen. Auf diesen Aspekt können wir im Rahmen dieses Artikels aber nicht eingehen.

  21. 21.

    Vgl. „Maßanzug und Krönchen“. https://diepresse.com/home/innenpolitik/5508743/Massanzug-und-Kroenchen_Christian-Kern-will-kein-Berufspolitiker (Artikel vom 06.10.2018), 28.02.2019

Literatur

  1. Von Ameln, F., Gerstmann, R., & Kramer, J. (2009). Psychodrama. Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  2. Buer, F. (2008). Funktionslogiken und Handlungsmuster des Organisierens und ihre ethischen Implikationen. OSC, 15(3), 240–259.

    Article  Google Scholar 

  3. Hans, B. (2016). Inszenierung von Politik. Zur Funktion von Privatheit, Authentizität, Personalisierung und Vertrauen. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  4. Moreno, J. L. (1982). Definition der Rollen. In H. Petzold & U. Mathias (Hrsg.), Rollenentwicklung und Identität. Von den Anfängen der Rollentheorie zum sozialpsychiatrischen Rollenkonzept Morenos (S. 277–285). Paderborn: Junfermann.

    Google Scholar 

  5. Schneider, H. (2004). Marken in der Politik. Erscheinungsformen, Relevanz, identitätsorientierte Führung und demokratietheoretische Reflexion. Wiesbaden: VS.

    Google Scholar 

  6. Seifert, E. (2012). The politics of authenticity in presidential campaigns 1976–2008. Jefferson: McFarland & Company.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding authors

Correspondence to Thomas Geldmacher or Daniela Musiol.

Additional information

„Was, a Sessel!? Oje!“: Kommentar einer hochrangigen Kommunalpolitikerin angesichts eines Klausur-Settings, 2017.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Geldmacher, T., Musiol, D. Psychodrama und Soziometrie in der (Einzel‑)Beratung von PolitikerInnen. Z Psychodrama Soziom 18, 215–229 (2019). https://doi.org/10.1007/s11620-019-00506-3

Download citation

Schlüsselwörter

  • Psychodrama
  • Rollenentwicklung
  • Psychodramatische Markenentwicklung
  • Entscheidungsaufstellung

Keywords

  • Psychodrama
  • Role development
  • Psychodramatic brand development
  • Decision constellation