Advertisement

Management, Organisationsentwicklung und Spiritualität

Morenos axiologische Rollendimensionen und ihre Relevanz in der heutigen Diskussion von Sinn- und Werteorientierung in Unternehmen
  • Lisa Tomaschek-Habrina
Hauptbeiträge
  • 275 Downloads

Zusammenfassung

125 Jahre nach Morenos Geburtstag oder 40 Jahre nach seinem Tod 1974, lohnt es sich nachzudenken, welche Relevanz seine kosmodynamische Hinterlassenschaft und sein spirituelles Weltbild in der allgemeinen Sinn- und Wertediskussion in Unternehmen hat. Zunächst versuche ich die gegenwärtige Situation in der Wirtschaft zu skizzieren, um in einem zweiten Schritt Morenos axiologische Dimensionen – Verantwortung, Handlung, Kreativität und Spontaneität, Begegnung und Gruppe – in Relation dazu zu stellen.

Schlüsselwörter

Psychodrama Sinn- und Werte Spiritualität Organisationsentwicklung Corporate Social Responsibility Morenos axiologische Dimension 

Management, organisational development and spirituality

Morenos spirituality and its relevance for sense and value orientation in management and organisational development

Abstract

125 years after Morenos birthday or 40 years after his death in 1974, it is worth to light up which relevance his cosmodynamic legacy and his spiritual world view has for today’s management and organisational development. First I try to outline the present situation in the economy. In the second step I focuse on Morenos axiological dimension of responsibility, action, creativity and spontaneity, encounter and group in relation to today’s organisational developement.

Keywords

Psychodrama Sense and Values Spirituality Organisational Development Morenos axiological dimension 

Literatur

  1. von Ameln, F., Kramer, J. (Hrsg.). (2007). Organisationen in Bewegung bringen. Handlungsorientierte Methoden für die Personal-, Team-, und Organisationsentwicklung. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  2. Antonovsky, A. (1997). Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie.Google Scholar
  3. Bucher, A. (2007). Psychologie der Spiritualität. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  4. Buer, F. (2007). Organisationsentwicklung jenseits des globalen Steigerungsspiels: Wie Aufstellungsarbeit nach Moreno zur Besinnung bringen kann. Vortrag im Rahmen des 25. Symposions der Fachsektion Psychodrama im ÖAGG: Psychodramatische Aufstellungsarbeit im Organisationsbereich und im Beratungsbereich, 4.–6. Mai 2007 in Spital am Pyhrn (S. 1–16): Handout.Google Scholar
  5. EMSF (2004). European Multi Stakeholder Forum on Corporate Social Responsibility. Final draft Version on Forum report Brüssel. http://ec.europa.eu/enterprise/policies/sustainable-business/files/csr/documents/29062004/emsf_final_report_en.pdf. Zugegriffen: 18. Nov. 2013.
  6. Frankl, V. (1985). Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn. München: Piper.Google Scholar
  7. Hutter, C. (2000). Psychodrama als experimentelle Theologie. Rekonstruktion der therapeutischen. Philosophie Morenos aus praktisch-theologischer Perspektive. Münster: LIT.Google Scholar
  8. Moreno, J. D. (Hrsg.). (1995). Auszüge aus der Autobiographie. Mit einem Nachwort von René Marineau. Köln: Inscenario.Google Scholar
  9. Moreno, J. L. (1919). Einladung zu einer Begegnung. Die Gottheit als Redner. In Der neue Daimon. Heft 1/2. Wien-Leipzig: Anzengruber-Verlag Brüder Suschitzky.Google Scholar
  10. Moreno, J. L. (1922). Das Testament des Vaters. Die Reihe der Einheiten. Potsdam: Verlag des Vaters.Google Scholar
  11. Moreno, J. L. (1941, 1972).The religion of god-father. In E. P. Johnson (Hrsg.), Healer of the mind (S. 197–215). New York: Abingdon Press Nashville.Google Scholar
  12. Moreno, J. L. (1966). Die Psychiatrie des Zwanzigsten Jahrhunderts als Funktion der Universalia Zeit, Raum, Realität und Kosmos. Referat J.L. Morenos auf dem 2. Internationalen Kongreß für Psychodrama 1966 in Barcelona. In H. Petzold (Hrsg.), Angewandtes Psychodrama (S. 101–112). Paderborn: Junfermann.Google Scholar
  13. Moreno, J. L. (1971). Comments on Goethe and Psychodrama. Group Psychotherapy, 24(1–2), 14–16.Google Scholar
  14. Moreno, J. L. (1981). Soziometrie als experimentelle Methode. Paderborn: Junfermannn.Google Scholar
  15. Moreno, J. L. (1991). Globale Psychotherapie und Aussichten einer therapeutischen Weltordnung. In F. Buer (Hrsg.), Jahrbuch für Psychodrama, Psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik (S. 18). Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  16. Moreno, J. L. (1997). Gruppenpsychotherapie und Psychodrama. Einleitung in die Theorie und Praxis (5. unveränd. Auflage). Stuttgart: Thieme.Google Scholar
  17. Petzold, H. (1978). Angewandtes Psychodrama. Paderborn: Junfermann.Google Scholar
  18. Ruh, H. (2005). Steigt in der globalisierten Wirtschaft der Marktwert der Ethik? In M. Tomaschek (Hrsg.), Management & Spiritualität. Sinn und Werte in der globalen Wirtschaft (S. 144). Bielefeld: Kamphausen.Google Scholar
  19. Tomaschek-Habrina, L. (2004). Jakob Levy Morenos Theater und Therapiekonzept im Lichte der jüdischen Tradition. Marburg: Tectum.Google Scholar
  20. Tomaschek-Habrina, L. (2006). Moreno ein moderner Mystiker? Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, 1, 117–130.CrossRefGoogle Scholar
  21. Tomaschek-Habrina, L. (2011a). Der Fleiß und sein Preis. Erfolgreich ohne Stress und Burnout. Wien: origo-publishing.Google Scholar
  22. Tomaschek-Habrina, L. (2011b). Ich bin viele. Die Arbeit mit dem inneren Team als Selbstmanagementmöglichkeit im Life-Coaching bei Erschöpfungszuständen. In F. Buer & C. Schmidt-Lelleck (Hrsg.), Life Coaching. Praxis Band II (S. 287–296). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.origo Gesundheitszentren GmbHWienÖsterreich

Personalised recommendations