Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie

, Volume 12, Issue 1, pp 113–124

Am Ende der Grandiosität beginnt Begegnung

Eine Burschengruppe auf der Suche nach Männlichkeit
Hauptbeiträge

DOI: 10.1007/s11620-012-0186-1

Cite this article as:
Staudinger, K. Z Psychodrama Soziometr (2013) 12: 113. doi:10.1007/s11620-012-0186-1

Zusammenfassung

Gruppentherapie hilft Kindern bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben und fördert ihre Beziehungs- und Konfliktfähigkeit. In einer Psychodramagruppe entsteht ein symbolischer Erlebensraum, eine verabredete Scheinwelt. Diese so entstehende Surplus Reality mit gemeinsamen symbolischen Realitäten führt zu positiven Veränderungen und Erweiterungen der jeweiligen Rollen. Nachdem alle Gruppenmitglieder und auch Leiter männlich sind, können wir daraus Rückschlüsse auf in der Gruppeninteraktion entstandene gemeinsame Symbolwelten von Männlichkeit(en) ziehen.

Schlüsselwörter

Psychodrama Surplus Reality Psychodramagruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen 

An encounter begins where grandiosity ends

A group of boys in search of manhood

Abstract

Group therapy can help children in coping with developmental tasks and assist their ability to establish relationships and manage conflict. A psychodrama group creates a symbolic environment, an agreed fantasy world. Thus formed, the surplus reality, with its collective symbolic realities, leads to positive modification and expansion of each role. Since all participants and the leader are male, conclusions can be drawn from the collective symbolic ideologies of masculinity formed by the group interaction.

Keywords

Psychodrama Surplus reality Psychodrama group therapy with children and adolescents 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations