Advertisement

Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie

, Volume 5, Issue 2, pp 287–297 | Cite as

Wir in der Gesellschaft — die Gesellschaft in uns

Psychodramatische Betrachtungen zur Forumtheaterarbeit in Langzeitgruppen
  • Barbara Pfaffenwimmer
Article
  • 125 Downloads

Zusammenfassung

Mit dem Forumtheater öffnen Schauspieler und Schauspielerinnen den magischen, machtvollen Raum der Bühne für die Beteiligung des Publikums. Gemeinsam wird die Bühne genutzt für die Suche nach alternativen Verhaltensformen für unzulässige und unerträgliche Situationen. Die Gruppen erarbeiten ihre Stücke selbst auf Grund eigener Erfahrungen, Beobachtungen und Recherchen. In Österreich arbeiten Forumtheatergruppen über viele Jahre zusammen. In derselben Personenzusammensetzung treten diese zumeist mit immer neuen Produktionen an die Öffentlichkeit. Nach einer Kurzbeschreibung über typische Arbeitsformen werden am Beispiel der ersten und ältesten Gruppe in Österreich Rollenentwicklungen und gesellschaftliche Rollenverschränkungen aufgezeigt.

Summary

We as part of society — society as part of ourselves

Psychodramatic thoughts about forum theatre in long term groups

By forum theatre the actors open the magic und powerful space of the stage for the participation of the audience. Together they use the stage to search for alternative ways of behavior in unbearable or undue situations. Groups create their plays by referring to their experiences, observations und investigations.

Austria has a number of long term groups. Their members are long term too and constantly present new plays in the public. How roles develop and interact with social realities is shown by example of the very first und oldest group in Austria.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boal, A. (1999): Regenbogen der Wünsche. Methoden aus Theater und Therapie. Hrsg. v. J. Weintz, KallmeyerGoogle Scholar
  2. Buer, F. (2004): Morenos therapeutische Philosophie und die psychodramatische Ethik. In: Fürst, J., Ottomeyer, K., Pruckner, H. (Hrsg.): Psychodramatherapie. Wien, S. 30-59Google Scholar
  3. Feldhendler, F. (1992): Psychodrama und Theater der Unterdrückten, FrankfurtGoogle Scholar
  4. Fox, J. (1996): Renaissance einer alten Tradition. Playbacktheater. KölnGoogle Scholar
  5. Geisler, F. (2000): Zwischen Kulturen und Welten — Soziodrama nur ein Arrangement der psychodramatischen Bildungsarbeit? In: Wittinger, T. (Hrsg.): Psychodrama in der Bildungsarbeit. Mainz, S. 205-225Google Scholar
  6. Gellert, M. (1996): Lebendige Soziometrie in Gruppen und Organisationen, In: Bosselmann, R. u.a. (Hrsg.): Variationen des Psychodramas. Ein Praxishandbuch — nicht nur für Psychodramatiker. MeezenGoogle Scholar
  7. Koch, G., Streisand, M. (Hrsg.) (2003): Wörterbuch der Theaterpädagogik. Berlin-MilowGoogle Scholar
  8. Kolb-Mzalouet, L. (2006): Forumtheater und Partizipation. Demokratie lernen. In: Odierna, S., Letsch, F. (Hrsg.): Theater macht Politik. Forumtheater nach Augusto Boal. Ein Werkstattbuch. AG SPAK Bücher, Gauting, S. 80–86Google Scholar
  9. Korrespondenzen. Zeitschrift für Theaterpädagogik. (1999): Reflexionen, Perspektiven. 20 Jahre Theater der Unterdrückten in Deutschland. 34Google Scholar
  10. Letsch, F. (1999): Forum-Theater in Deutschland, ein Abriss. Oder warum wir hierzulande kein Theater der Unterdrückten brauchen, Korrespondenzen, 34, S. 12–5Google Scholar
  11. Martens, G. (1991): Zur Erweiterung des Rollenspektrums. Theaterpädagogik zwischen Theatertherapie und kultureller Bildung, Psychodrama, 1, S. 79–93Google Scholar
  12. Martens, G. (2006): Forumtheater im öffentlichen Raum. In: Odierna, S., Letsch, F. (Hrsg.): Theater macht Politik. Forumtheater nach Augusto Boal. Ein Werkstattbuch. AG SPAK Bücher, Gauting, S. 30–50Google Scholar
  13. Ottomeyer, K. (2004): Das Psychodrama zwischen Psychoanalyse und kritischer Gesellschaftstheorie. In: Fürst, J., Ottomeyer, K., Pruckner, H. (Hrsg.): Psychodramatherapie. Wien, S. 59-81Google Scholar
  14. Pfaffenwimmer, B. (1999): Die Bühne als Probe für die Wirklichkeit, tools, 2, S. 15-17Google Scholar
  15. Pfaffenwimmer,B. (1996): Rechtsradikalismus als Herausforderung für die politische Bildungsarbeit. In: Verband österreichischer Volkshochschulen (Hrsg.): Demokratische Bildung, Realität und Anspruch, Wien, S. 139-149Google Scholar
  16. Richter, K. (1990): Integrative Therapie, Gestaltarbeit und Forum Theater. Ein Versuch Gestaltarbeit mit den Methoden sozialkultureller Großgruppenarbeit zu verbinden, Integrative Therapie, 1, S. 69–87Google Scholar
  17. Ruping, B. (Hrsg.) (1991): Gebraucht das Theater. Die Vorschläge Augusto Boals. Erfahrungen, Varianten, Kritik. Lingen — RemscheidGoogle Scholar
  18. Schechner, R. (1990): Theateranthropologie. Spiel und Ritual im Kulturvergleich. HamburgGoogle Scholar
  19. Thorau, H. (1991): „Durch Millionen von Mikrorevolutionen die Makrorevolutionen der Zukunft vorbereiten. Augusto Boals Theater der Unterdrückten und J. L. Morenos Psychodrama, Psychodrama, 1, S. 5–21Google Scholar
  20. Wrentschur, M. (2004): Lebendig, vielfältig und gut vernetzt. Das Theater der Unterdrückten in Österreich, In: Wiegand, H. (Hrsg.): Theater im Dialog. Deutsche und europäische Anwendungen des Theaters der Unterdrückten, Stuttgart, S.108-125Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006

Authors and Affiliations

  • Barbara Pfaffenwimmer
    • 1
  1. 1.WienGermany

Personalised recommendations