Advertisement

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 20, Supplement 1, pp 165–200 | Cite as

Pädagogisch-psychologisches Wissen von Lehrkräften aus Schule und Erwachsenenbildung: Entwicklung und Erprobung eines Testinstruments

  • Christian Marx
  • Annika Goeze
  • Thamar Voss
  • Verena Hoehne
  • Viola Katharina Klotz
  • Josef Schrader
Article

Zusammenfassung

Das pädagogisch-psychologische Wissen (engl. PPK) von Lehrkräften gilt als ein wichtiger Aspekt der professionellen Kompetenz von Lehrkräften. Die bislang entwickelten Konzepte zum PPK gehen implizit oder explizit davon aus, dass dieses allgemein ist und nicht spezifisch für verschiedene Fächer und/oder Bildungsbereiche. An dieser Annahme setzt der Beitrag an und geht empirisch der Frage nach der bildungsbereichs- und fachübergreifenden Allgemeinheit des PPK von Lehrkräften in Schule und Erwachsenenbildung (EB) nach. Aufbauend auf einer anhand von Expertenurteilen (N = 44) validierten Konzeptualisierung des PPK wird die Entwicklung eines digitalen Instruments zur Erfassung des PPK von Lehrkräften aus Schule und EB beschrieben, das text- und videobasierte Aufgaben integriert. Im Beitrag werden zwei Facetten des PPK exemplarisch fokussiert und an insgesamt N = 212 Lehrkräften aus Schule und EB auf Struktur, Reliabilität und differenzielle Item-Funktionen (DIF) hin überprüft. Die Ergebnisse weisen – weitgehend übereinstimmend mit den Befunden einer Inhaltsanalyse relevanter Literaturquellen sowie der durchgeführten Expertenbefragung – auf die bildungsbereichsübergreifende Allgemeinheit des PPK hin. Beide Facetten ließen sich reliabel messen, und es fanden sich geringe DIF-Effekte der Aufgaben. Die Befunde werden im Hinblick auf die Potenziale videobasierter Instrumente zur Kompetenzmessung bei Lehrkräften diskutiert.

Schlüsselwörter

Pädagogisch-psychologisches Wissen Videobasiertes Testen Schule Erwachsenenbildung/Weiterbildung Professionelle Kompetenz von Lehrkräften 

School teachers’ and adult education teachers’ pedagogical-psychologial knowledge: Development and examination of a test-instrument

Abstract

Teachers’ pedagogical/psychological knowledge (PPK) is an important aspect of teacher competence. All conceptualisations developed so far assume that PPK is general and not specific for subjects or educational contexts. The authors take up this assumption and examine empirically whether PPK of school teachers and adult education teachers is general, i. e. generic for subjects and educational contexts. Based on a conceptualisation validated through an expert survey (N = 44) the development of a digital test instrument with text- and videobased items is described. The article reports on the results of the structure, reliability, and DIF analyses of two PPK-facets on a total of N = 212 school and adult education teachers; analyses showed that both facets can be measured reliably with only small DIF-effects. The results point to the fact that – largely in line with the results of a literature content analysis and the expert survey – PPK is general over educational contexts. Finally, results are discussed with regard to the potentials of videobased instruments to measure teachers’ professional competence.

Keywords

Pedagogical-psychological knowledge Videobased testing School Adult and further education Teachers’ professional competence 

Literatur

  1. Aiken, L. R. (1985). Three coefficients for analyzing the reliability and validity of ratings. Educational and Psychological Measurement, 45(1), 131–142.CrossRefGoogle Scholar
  2. Baumert, J. (2002). Deutschland im internationalen Bildungsvergleich. In N. Killius (Hrsg.), Edition Suhrkamp: Die Zukunft der Bildung (S. 100–150). Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Baumert, J., & Kunter, M. (2011a). Das Kompetenzmodell von COACTIV. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV (S. 29–53). Münster: Waxmann.Google Scholar
  4. Baumert, J., & Kunter, M. (2011b). Das mathematikspezifische Wissen von Lehrkräften, kognitive Aktivierung im Unterricht und Lernfortschritte von Schülerinnen und Schülern. In J. Baumert, M. Kunter, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss, M. Neubrand, T. Kleickmann, D. Richter, K. Löwen, M. Brunner, T. Voss, A. Jordan, M. Besser, J. Elsner, Y. Anders, & A. Hachfeld (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV (S. 163–192). Münster: Waxmann.Google Scholar
  5. Baumert, J., Bos, W., & Lehmann, R. (Hrsg.) (2000). Mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung am Ende der Pflichtschulzeit. TIMSS/III Dritte Internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn, Bd. 1. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  6. Baumert, J., Kunter, M., Blum, W., Brunner, M., Voss, T., Jordan, A., Klusmann, U., Krauss, S., Neubrand, M., & Tsai, Y.-M. (2010). Teachers’ mathematical knowledge, cognitive activation in the classroom, and student progress. American Educational Research Journal, 47(1), 133–180.Google Scholar
  7. Beck, E., Baer, M., Guldimann, T., Bischoff, S., Brühwiler, C., Müller, P., Niedermann, R., Rogalla, M., & Vogt, F. (2008). Adaptive Lehrkompetenz. Analyse und Struktur, Veränderbarkeit und Wirkung handlungssteuernden Lehrerwissens. Münster: Waxmann.Google Scholar
  8. Blömeke, S., Kaiser, G., & Lehmann, R. (Hrsg.) (2010a). TEDS-M 2008 – Professionelle Kompetenz und Lerngelegenheiten angehender Mathematiklehrkräfte für die Sekundarstufe I im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  9. Blömeke, S., Kaiser, G., & Lehmann, R. (Hrsg.) (2010b). TEDS-M 2008: Professionelle Kompetenz und Lerngelegenheiten angehender Primarstufenlehrkräfte im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  10. Brokmann-Nooren, C., Grieb, I., & Raapke, H.-D. (Hrsg.) (1994). Handreichungen für die nebenberufliche Qualifizierung (NQ) in der Erwachsenenbildung. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  11. Bromme, R. (1992). Der Lehrer als Experte. Zur Psychologie des professionellen Wissens. Bern: Hans Huber.Google Scholar
  12. Bromme, R. (1997). Kompetenzen, Funktionen und unterrichtliches Handeln des Lehrers. In F. E. Weinert, N. Birbaumer, & C. F. Graumann (Hrsg.), Psychologie des Unterrichts und der Schule (S. 177–212). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  13. Cohen, J. (1968). Weighted kappa. Nominal scale agreement provision for scaled disagreement or partial credit. Psychological Bulletin, 70(4), 213–220.CrossRefGoogle Scholar
  14. Depaepe, F., Verschaffel, L., & Kelchtermans, G. (2013). Pedagogical content knowledge: A systematic review of the way in which the concept has pervaded mathematics educational research. Teaching and Teacher Education, 34(1), 12–25.CrossRefGoogle Scholar
  15. Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Bundesinstitut für Berufsbildung, & Universität Duisburg-Essen (2016). Personal in der Weiterbildung: Beschäftigungsverhältnisse und Tätigkeiten – wb-personalmonitor. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  16. Fend, H. (2009). Neue Theorie der Schule. Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  17. Goeze, A., Hetfleisch, P., & Schrader, J. (2013). Wirkungen des Lernens mit Videofällen bei Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16(1), 79–113.CrossRefGoogle Scholar
  18. Gold, B., & Holodynski, M. (2015). Development and construct validation of a situational judgment test of strategic knowledge of classroom management in elementary schools. Educational Assessment, 20(3), 226–248.CrossRefGoogle Scholar
  19. Grell, J., & Grell, M. (2010). Unterrichtsrezepte. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  20. Haladyna, T. M., & Downing, S. M. (1993). How many options for a multiple choice test item. Educational and Psychological Measurement, 53(3), 999–1010.CrossRefGoogle Scholar
  21. Hellermann, C., Gold, B., & Holodynski, M. (2015). Förderung von Klassenführungsfähigkeiten im Lehramtsstudium. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 47(2), 97–109.CrossRefGoogle Scholar
  22. Hoffmann, N. (2011). Ratgeber-Didaktik in Didaktik-Ratgebern. Portrait eines Selbstlernmediums aus erwachsenenpädagogischer Perspektive. Der pädagogische Blick, 19(1), 4–12.Google Scholar
  23. Jüttner, M., Boone, W., Park, S., & Neuhaus, B. J. (2013). Development and use of a test instrument to measure biology teachers’ content knowledge (CK) and pedagogical content knowledge (PCK). Educational Assessment, Evaluation and Accountability, 25(1), 45–67.CrossRefGoogle Scholar
  24. Kanning, U. P., Grewe, K., Hollenberg, S., & Hadouche, M. (2006). From the subjects’ point of view: Reactions to different types of situational judgement items. European Journal of Psychological Assessment, 22(3), 168–176.CrossRefGoogle Scholar
  25. Klafki, W. (1996). Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (5. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  26. König, J., & Blömeke, S. (2009). Pädagogisches Wissen von angehenden Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12(3), 499–527.CrossRefGoogle Scholar
  27. König, J., Blömeke, S., Klein, P., Suhl, U., Busse, A., & Kaiser, G. (2014). Is teachers’ general pedagogical knowledge a premise for noticing and interpreting classroom situations? A video-based assessment approach. Teaching and Teacher Education, 38, 76–88.CrossRefGoogle Scholar
  28. Körber, K., Kuhlenkamp, D., Peters, R., Schlutz, E., Schrader, J., & Wilckhaus, F. (1995). Das Weiterbildungsangebot im Lande Bremen. Strukturen und Entwicklungen in einer städtischen Region. Bremen: Universitätsbuchhandlung.Google Scholar
  29. Krauss, S., Brunner, M., Kunter, M., Baumert, J., Blum, W., Neubrand, M., & Jordan, A. (2008). Pedagogical content knowledge and content knowledge of secondary mathematics teachers. Journal of Educational Psychology, 100(3), 716–725.CrossRefGoogle Scholar
  30. Kron, F. W. (2014). Grundwissen Didaktik (6. Aufl.). München: UTB.Google Scholar
  31. Kubinger, K. D., & Gottschall, C. (2007). Item difficulty of multiple choice tests dependent on different item response formats – An experiment in fundamental research on psychological assessment. Psychology Science, 49(4), 361–374.Google Scholar
  32. Kunina-Habenicht, O., Lohse-Bossenz, H., Kunter, M., Dicke, T., Förster, D., Gößling, J., Schulze-Stocker, F., Schmeck, A., Baumert, J., Leutner, D., & Terhart, E. (2012). Welche bildungswissenschaftlichen Inhalte sind wichtig in der Lehrerbildung? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15(4), 649–682.CrossRefGoogle Scholar
  33. Kunter, M., Baumert, J., Blum, W., Klusmann, U., Krauss, S., & Neubrand, M. (Hrsg.) (2011). Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV. Münster: Waxmann.Google Scholar
  34. Kunter, M., Kunina-Habenicht, O., Baumert, J., Dicke, T., Holzberger, D., Lohse-Bossenz, H., Leutner, D., Schulze-Stocker, F., & Terhart, E. (2017). Bildungswissenschaftliches Wissen und professionelle Kompetenz in der Lehramtsausbildung – Ergebnisse des Projekts BilWiss. In C. Gräsel & K. Trempler (Hrsg.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  35. Langemeyer, I., & Martin, A. (2014). Das Personal in der Erwachsenenbildung. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Bildungs- und Dienstleistungssektor. Hessische Blätter für Volksbildung, 63(1), 17–28.Google Scholar
  36. Lauermann, F., & König, J. (2016). Teachers’ professional competence and wellbeing. Understanding the links between general pedagogical knowledge, self-efficacy and burnout. Journal of Research in Science Teaching, 45, 9–19.Google Scholar
  37. Lenske, G., Wagner, W., Wirth, J., Thillmann, H., Cauet, E., Liepertz, S., & Leutner, D. (2016). Die Bedeutung des pädagogisch-psychologischen Wissens für die Qualität der Klassenführung und den Lernzuwachs der Schüler/innen im Physikunterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 19(1), 211–233.CrossRefGoogle Scholar
  38. Lievens, F., Peeters, H., & Schollaert, E. (2008). Situational judgment tests: A review of recent research. Personal Review, 37(4), 426–441.CrossRefGoogle Scholar
  39. Linninger, C., Kunina-Habenicht, O., Emmenlauer, S., Dicke, T., Schulze-Stocker, F., Leutner, D., Seidel, T., Terhart, E., & Kunter, M. (2015). Assessing teachers’ educational knowledge. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 47(2), 72–83.CrossRefGoogle Scholar
  40. Lord, F. M. (1977). Optimal number of choices per item – A comparison of four approaches. Journal of Educational Measurement, 14(1), 33–38.CrossRefGoogle Scholar
  41. Lüders, M. (2014). Erziehungswissenschaftliche Theorien. Zeitschrift für Pädagogik, 60(6), 832–849.Google Scholar
  42. Marx, C., Goeze, A., & Schrader, J. (2014). Pädagogisch-psychologisches Wissen zur Gestaltung von Lehr-Lernsituationen: (Wie) Unterscheidet es sich in Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Schule? Hessische Blätter für Volksbildung, 64(3), 238–251.Google Scholar
  43. Masters, G. N. (1982). A rasch model for partial credit scoring. Psychometrika, 47(2), 149–174.CrossRefGoogle Scholar
  44. Mayring, P. (2008). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken (10. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  45. Meyer, J. W. (2005). Weltkultur. Wie die westlichen Prinzipien die Welt durchdringen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  46. Riese, J., & Reinhold, P. (2012). Die professionelle Kompetenz angehender Physiklehrkräfte in verschiedenen Ausbildungsformen. Empirische Hinweise für eine Verbesserung des Lehramtsstudiums. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15(1), 111–143.CrossRefGoogle Scholar
  47. Robitzsch, A., & Rupp, A. A. (2008). Impact of missing data on the detection of differential item functioning. The case of Mantel-Haenszel and logistic regression analysis. Educational and Psychological Measurement, 69(1), 18–34.CrossRefGoogle Scholar
  48. Rodriguez, M. C. (2005). Three options are optimal for multiple-choice items: A meta-analysis of 80 years of research. Educational Measurement: Issue and Practice, 24(2), 3–13.CrossRefGoogle Scholar
  49. Santelices, M. V., & Wilson, M. (2012). On the relationship between differential item functioning and item difficulty. An issue of methods? Item response theory approach to differential item functioning. Educational and Psychological Measurement, 72(1), 5–36.CrossRefGoogle Scholar
  50. Schöll, I., & Nittel, D. (2014). Erwachsenenbildung und Schule. Hessische Blätter für Volksbildung, 64(3), 203–206.Google Scholar
  51. Schrader, J. (2003). Wissensformen in der Weiterbildung. In W. Gieseke (Hrsg.), Institutionelle Innensichten der Weiterbildung (S. 228–253). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  52. Schrader, J. (2010). Mediengestützte Fallarbeit. Grundlagen und Zielsetzungen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts zur Kompetenzentwicklung von Lehrenden in der Erwachsenenbildung. In J. Schrader, R. Hohmann, & S. Hartz (Hrsg.), Mediengestützte Fallarbeit. Konzepte, Erfahrungen und Befunde zur Kompetenzentwicklung von Erwachsenenbildnern (S. 71–100). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  53. Schrader, J. (2011). Struktur und Wandel in der Weiterbildung. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  54. Schrader, J., Hohmann, R., & Hartz, S. (Hrsg.) (2010). Mediengestützte Fallarbeit. Konzepte, Erfahrungen und Befunde zur Kompetenzentwicklung von Erwachsenenbildnern. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  55. Seidel, T. (2014). Angebots-Nutzungs-Modelle in der Unterrichtspsychologie. Integration von Struktur- und Prozessparadigma. Zeitschrift für Pädagogik, 60(6), 850–866.Google Scholar
  56. Seidel, T., Blomberg, G., & Stürmer, K. (2010). OBSERVE – Validierung eines videobasierten Instruments zur Erfassung der professionellen Wahrnehmung von Unterricht. In E. Klieme, D. Leutner, & M. Kenk (Hrsg.), Kompetenzmodellierung. Zwischenbilanz des DFG-Schwerpunktprogramms und Perspektiven des Forschungsansatzes. 56. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 296–307). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  57. Shulman, L. S. (1986). Those who understand: Knowledge growth in teaching. Educational Researcher, 15, 4–14.CrossRefGoogle Scholar
  58. Shulman, L. S. (1987). Knowledge and teaching: Foundations of the new reform. Harvard Education Review, 57, 1–22.CrossRefGoogle Scholar
  59. Siebert, H. (2006). Didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung. Didaktik aus konstruktivistischer Sicht (5. Aufl.). Augsburg: ZIEL.Google Scholar
  60. Statistisches Bundesamt (2015a). Bildung und Kultur: Allgemeinbildende Schulen. Schuljahr 2014/2015. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/ BildungForschungKultur/ Schulen/AllgemeinbildendeSchulen2110100157004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 10. Mai 2016.Google Scholar
  61. Statistisches Bundesamt (2015b). Bildung und Kultur: Berufliche Schulen. Schuljahr 2014/2015. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/BildungForschungKultur/Schulen/BeruflicheSchulen2110200127004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 10. Mai 2016.Google Scholar
  62. Stürmer, K., & Seidel, T. (2015). Assessing professional vision in teacher candidates. Zeitschrift für Psychologie, 223(1), 54–63.CrossRefGoogle Scholar
  63. Syring, M., Bohl, T., Kleinknecht, M., Kuntze, S., Rehm, M., & Schneider, J. (2015). Videos oder Texte in der Lehrerbildung? Effekte unterschiedlicher Medien auf kognitive Belastung und die motivational-emotionalen Prozesse beim Lernen mit Fällen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(4), 667–685.CrossRefGoogle Scholar
  64. Tenorth, H.-E. (1994). Alle alles zu lehren. Möglichkeiten und Perspektiven allgemeiner Bildung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  65. Terhart, E. (2002). Fremde Schwestern. Zum Verhältnis von Allgemeiner Didaktik und empirischer Lehr-Lern-Forschung. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 16(2), 77–86.CrossRefGoogle Scholar
  66. Terhart, E. (2013). Neuansätze in der Allgemeinen Didaktik: Ein Kommentar. Jahrbuch für Allgemeine Didaktik, 3, 219–230.Google Scholar
  67. Terhart, E., Schulze-Stocker, F., Kunina-Habenicht, O., Dicke, T., Förster, D., Lohse-Bossenz, H., Gößling, J., Kunter, M., Baumert, J., & Leutner, D. (2012). Bildungswissenschaftliches Wissen und der Erwerb professioneller Kompetenz in der Lehramtsausbildung – Eine Kurzdarstellung des BilWiss-Projekts. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 5(2), 96–106.Google Scholar
  68. Tietgens, H. (1967). Schule und Erwachsenenbildung. Braunschweig: Westermann.Google Scholar
  69. Tietgens, H. (1981). Angebotsplanung und -realisation. Kurseinheit 4: Möglichkeiten didaktischen Handelns II. Hagen: Fernuniversität Hagen.Google Scholar
  70. Vinepac-Project (2008). Handbook for the use of Validpack for the validation of psycho-pedagogical adult educators’ competences. Timisoara: Editura Mirton.Google Scholar
  71. Voss, T., Kunter, M., & Baumert, J. (2011). Assessing teacher candidates’ general pedagogical/psychological knowledge: Test construction and validation. Journal of Educational Psychology, 103(4), 952–969.CrossRefGoogle Scholar
  72. Voss, T., Kunina-Habenicht, O., Hoehne, V., & Kunter, M. (2015). Stichwort Pädagogisches Wissen von Lehrkräften: Empirische Zugänge und Befunde. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(2), 187–223.Google Scholar
  73. Voss, T., Kunter, M., Seiz, J., Hoehne, V., & Baumert, J. (2014). Die Bedeutung des pädagogisch-psychologischen Wissens von angehenden Lehrkräften für die Unterrichtsqualität. Zeitschrift für Pädagogik, 60(2), 184–201.CrossRefGoogle Scholar
  74. Wu, M. L., Adam, R. J., Wilson, M. R., & Haldane, S. A. (2007). ACER ConQuest version 2.0. Generalised item response modelling software. Camberwell: ACER Press.Google Scholar
  75. Zeuner, C. (2003). Rückblicke. Erwachsenenbildung und Schule – (k)ein Verhältnis? DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 10(3), 43–44.Google Scholar
  76. Ziep, K.-D. (1990). Der Dozent in der Weiterbildung. Professionalisierung und Handlungskompetenzen. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  77. Zierer, K. (2013). Eklektische Didaktik. Jahrbuch für Allgemeine Didaktik, 3, 203–218.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Christian Marx
    • 1
  • Annika Goeze
    • 1
  • Thamar Voss
    • 2
  • Verena Hoehne
    • 3
  • Viola Katharina Klotz
    • 4
  • Josef Schrader
    • 1
    • 5
  1. 1.Deutsches Institut für ErwachsenenbildungLeibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.BonnDeutschland
  2. 2.Institut für ErziehungswissenschaftAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburgDeutschland
  3. 3.Hector-Institut für Empirische BildungsforschungEberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland
  4. 4.Universität MannheimMannheimDeutschland
  5. 5.Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung für Erwachsenenbildung/WeiterbildungEberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations