Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 16, Issue 4, pp 751–772

Wie die Türken in unsere Köpfe kamen. Das Türkei-Bild in der deutschen Pädagogik zwischen 1820 und 1930

  • Ingrid Lohmann
  • Benjamin Begemann
  • Julika Böttcher
  • Marco Claas
  • Lukas Dittmann
  • Till Hölscher
  • Lars Johannsen
  • Leslie Alice Lorenz
  • Britta Lübke
  • Henning Scholz
  • Malte Stolley
  • Finn Vogler
  • Janna Sophie Zeller
Allgemeiner Teil
  • 403 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag unternimmt eine Rekonstruktion des Bildes, das sich die deutsche Pädagogik zwischen 1820 und 1930 über Türken und die Türkei machte. Auf der Basis von pädagogischen Zeitschriften und Nachschlagewerken aus den Epochen des Deutschen Bundes, des Deutschen Kaiserreichs und des Ersten Weltkriegs wird der entsprechende Diskurswandel analysiert sowie nachgezeichnet, wie dabei alte Stereotype fortwirkten und neue hervortraten. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Ansichten der deutschen Pädagogik über das Schulwesen in der Türkei, die türkische Frau, den Islam, die Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit der Türkei zu Europa und nicht zuletzt die Angemessenheit bzw. Nichtangemessenheit osmanischer Bildungspolitik. Nah am Quellenmaterial wird gezeigt, wie sich die Ansichten im Zuge sich verändernder geopolitischer Interessen Deutschlands wandelten, wie die pädagogische Fachpresse dabei Hand in Hand ging mit der Publikumspresse und wie deutsche PädagogInnen im Laufe der Zeit professionelles Selbstbewusstsein aus dem Vergleich ‚ihres‘ Schulwesens mit dem als rückständig wahrgenommenen der Türkei zogen – und Interesse an einer dortigen beruflichen Tätigkeit entwickelten. Der Artikel lässt sich zugleich als Beitrag zur Professionsgeschichte der Pädagogik in Deutschland im langen 19. Jahrhundert lesen.

Schlüsselwörter

Pädagogikgeschichte Deutschland Türkei Orientalismus Diskursgeschichte 

How the Turks entered our heads. The image of Turkey in German education between 1820 and 1930

Abstract

The article reconstructs the image of Turkey and the Turks that German education portrayed between 1820 and 1930. The analysis is based on educational periodicals and reference works from the historical eras of the German Confederation, the German Empire and the First World War, tracing the way old stereotypes persisted and new stereotypes arose. The study especially focuses on the opinions of German educationalists about schools in Turkey, Turkish women, Islam, the question of whether Turkey was part of Europe, and last not least on whether Ottoman educational policies were appropriate. Closely following the historical sources, the article shows how the opinions of German educationists changed according to the shift of Germany’s geopolitical interests, how their outlook went hand in hand with the views of the general press, and how they gradually came to a professional self-concept that contrasted ‘their’ educational system with what they believed was a ‘backward’ system in Turkey. At the same time they began to develop an interest in doing professional work in Turkey. The article can also be regarded as a contribution to the history of educational thinking in Germany in the course of the nineteenth century.

Keywords

Discourse history Germany History of education Orientalism Turkey 

Literatur und Quellen

Quellen

  1. ASZ (1870–1881) = Allgemeine Schulzeitung für das gesamte Unterrichtswesen. Organ des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik. In K. V. Stoy [u.a.] (Hrsg.). Jena: H. Dufft.Google Scholar
  2. Becker, C. H. (1914). Deutschland und der Islam. In E. Jäckh (Hrsg.), Der Deutsche Krieg. Politische Flugschriften. 3. Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt.Google Scholar
  3. Becker, C. H. (1916). Das Türkische Bildungsproblem. Akademische Rede, gehalten am Geburtstag Sr. Majestät des Kaisers in der Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität. Bonn: F. Cohen.Google Scholar
  4. Brockhaus’ Konversationslexikon (1894–1896), 16 Bde. (14. Aufl.). Leipzig: F. A. Brockhaus.Google Scholar
  5. bs. [?] (1916). Vom türkischen Halbmond. Arbeiter-Jugend. Organ für die geistigen und wirtschaftlichen Interessen der jungen Arbeiter und Arbeiterinnen, 8, 206.Google Scholar
  6. Büsching, A. F. (1767). Auszug aus seiner Erdbeschreibung. Erster Theil, welcher Europa und den nördlichen Theil von Asia enthält (2. Aufl.). Hamburg: Bohn.Google Scholar
  7. Damaschke, A. (1898). Das Geheimnis der türkischen Kraft. Deutsche Volksstimme. Organ des Bundes der Deutschen Bodenreformer, 9, 625–629.Google Scholar
  8. Die Lehrerin. Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins (1884–1922), Leipzig: B. G. Teubner.Google Scholar
  9. Dohm, C. W. (1774). Probe einer kurzen Charakteristick einiger der berühmtesten Völker Asiens. Der Türke. Lippische Intelligenzblätter, 8, 654–656, 665–667.Google Scholar
  10. Eberhard, O. (1917a). Türkei (Schulwesen). In E. M. Roloff (Hrsg.), Lexikon der Pädagogik. Bd. 5 (S. 185–195). Freiburg i. Br.: Herdersche Verlagsbuchhandlung.Google Scholar
  11. Eberhard, O. (1917b). Bildungswesen und Schulreform in der neuen Türkei. Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik, 49, 74–132.Google Scholar
  12. Eberhard, O. (1918). Der türkische Nationalismus und der deutsche Unterricht an den türkischen Schulen. Neue Bahnen. Illustrierte Monatsschrift für Erziehung und Unterricht, 29, 260–268.Google Scholar
  13. Eberhard, O. (1929). Islamisches Bildungswesen. In H. Schwartz (Hrsg.), Pädagogisches Lexikon. Bd. 2. In Verbindung mit der Gesellschaft für evangelische Pädagogik [...] (Hrsg.), (S. 1053–1070). Bielefeld: Velhagen & Clasing.Google Scholar
  14. Erlass (1916). Allerhöchster Erlaß, betreffend die Anrechnung eines Kriegsjahrs für Angehörige des Reichsheers und der Kaiserlichen Marine, die auf Befehl dem türkisch-italienischen Kriege 1911/12 oder dem Balkankriege 1912/13 beigewohnt haben. Vom 26. Juni. Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Preußen 59(A) Behörden und Beamte, 365.Google Scholar
  15. Erlass (1917a). Prüfungen über die Lehrbefähigungen im Spanischen und Türkischen. Vom 31. März. Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Preußen, 60(C) Allgemeine Angelegenheiten der Unterrichtsanstalten, 380–382.Google Scholar
  16. Erlass (1917b). Besprechung von Kriegsereignissen in den Schulen. Vom 3. April. Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Preußen, 60(C) Allgemeine Angelegenheiten der Unterrichtsanstalten, 382.Google Scholar
  17. Erlass (1918). Zulassung der türkischen Sprache an Stelle der englischen oder französischen Sprache bei Reife- und Schlußprüfungen von türkischen Schülern. Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Preußen, 60(D) Höhere Lehranstalten für die männliche Jugend, 744.Google Scholar
  18. Feldmann, W. (1915/16). Die türkische Hochschulreform (Nachdruck aus: Berliner Tageblatt). Die Lehrerin, 32(A), 74–75.Google Scholar
  19. Frankfurter Zeitung (1877). Türkische Schulen. [Nachdruck] In ASZ 54, 115–117.Google Scholar
  20. Giese, F. (1910). Türkisches Schulwesen. In W. Rein (Hrsg.), Encyklopädisches Handbuch der Pädagogik. Band 10 (2. Aufl., S.1019–1026). Langensalza: Beyer & Mann.Google Scholar
  21. Grazer Pädagogische Zeitschrift (1887). In einer türkischen Elementarschule (mekteb). [Nachdruck] In Pädagogische Reform 11, 309.Google Scholar
  22. Hehlmann, W. (1964). Türkei. In W. Hehlmann, Wörterbuch der Pädagogik [Originalausg. 1931] (Neubearb., 7. Aufl., S. 513–515). Stuttgart: A. Kröner.Google Scholar
  23. Hergang, K.G. (1847). Türkisches Schulwesen. In K. G. Hergang (Hrsg.), Pädagogische Real-Encyclopädie oder Encyclopädisches Wörterbuch des Erziehungs- und Unterrichtswesens und seiner Geschichte. Band 2 (S. 836–837). Grimma: Verlags-Comptoir.Google Scholar
  24. Just, P. (1915). Der Islam, seine Ideen und seine geographische Verbreitung. (Zur Kenntnis und Würdigung der Religion unserer türkischen Bundesgenossen). Die Mittelschule. Zeitschrift für das gesamte mittlere Schulwesen, 29, 370–377.Google Scholar
  25. Lehmus, G.A., & Merz, G.C.F. (1821). Europäisch-türkisches Reich. Allgemeine Zeitung für Deutschlands Volksschullehrer, 5, 294–299.Google Scholar
  26. Lehmus, G.A., & Merz, G.C.F. (1823). Etwas, was Luther von den Türken gesagt hat. Allgemeine Zeitung für Deutschlands Volksschullehrer, 7, 36–39.Google Scholar
  27. Lindner, G.A. (1884). Türkische Erziehung. In G.A. Lindner, Encyklopädisches Handbuch der Erziehungskunde. Mit besonderer Berücksichtigung des Volksschulwesens (2. u. 3. unveränderte Aufl., S. 915–916) Wien: Pichler.Google Scholar
  28. Lotthammer, O. (1917). Mein Besuch in einer türkischen Mädchenschule. Neue Bahnen. Illustrierte Monatsschrift für Erziehung und Unterricht, 28, 109–112.Google Scholar
  29. M. & G. [?] (1829). Türkische Kunst, Wissenschaft und Schule. Allgemeine Schulzeitung. Ein Archiv für die Wissenschaft des gesammten Schul-, Erziehungs- und Unterrichtswesens [...] Abtheilung Volksschulwesen, 6, 939–942.Google Scholar
  30. Meyers Konversationslexikon (1885–1892), 16 Bde. (4. Aufl.). Leipzig, Wien: Bibliographisches Institut.Google Scholar
  31. Mager, K. (1848). Eine verständige Verordnung des türkischen Oberstudienrathes betreffend den Religionsunterricht. Pädagogische Revue. Centralorgan für Wissenschaft, Geschichte und Kunst der Haus-, Schul- und Gesellschaftserziehung, 9(18.1), 220–224.Google Scholar
  32. Moltke, H. Graf von (1841). Briefe über Zustände und Begebenheiten in der Türkei aus den Jahren 1835 bis 1839. Berlin: E. S. Mittler.Google Scholar
  33. Müllendorff, [E.] (1888). Die türkische Volksschule. [Nachdruck aus: Preußische Lehrerzeitung]. Pädagogische Reform, 12, 123–124.Google Scholar
  34. Nossig, A. (1916/17). Vom türkischen Mädchenschul- und Bildungswesen. [Auszüge aus: Berliner Lokal-Anzeiger]. Die Lehrerin, 33(A), 31.Google Scholar
  35. O. [?] (1878). Pädagogischer Brief aus Türkisch-Griechenland. ASZ, 55, 304.Google Scholar
  36. Otto, J. F. W. (1779). Etwas von dem türkischen Frauenzimmer. Neueste Mannigfaltigkeiten, 2, 202–207.Google Scholar
  37. Pädagogik (1885–1892). In Meyers Konversationslexikon 12, S. 597–601.Google Scholar
  38. Penzig, R. (1915). Türkische Weisheit [und] Der Germanenspiegel. Kinderland. Blätter für ethische Jugenderziehung (Monatsbeilage zu Ethische Kultur), 23, 23–24.Google Scholar
  39. Rolfus, H. & Pfister, A. (1866). Türkische Schulen. In H. Rolfus & A. Pfister (Hrsg.), Real-Encyclopädie des Erziehungs- und Unterrichtswesens nach katholischen Principien [...] Band 4 (S. 470–472). Mainz: Kupferberg.Google Scholar
  40. Roß, [R. A.] W. (1917). Die deutschen Schulen in der Türkei und ihre Aufgaben für die Zukunft. Neue Bahnen. Illustrierte Monatsschrift für Erziehung und Unterricht, 28, 359–363.Google Scholar
  41. Ruska, J. [F.] (1917). Deutsch-Türkisches. Deutsches Philologen-Blatt. Korrespondenzblatt für den akademisch gebildeten Lehrerstand, 25, 197–199.Google Scholar
  42. Schrader, F. (1916/17). Vom Volks- und Mädchenschulwesen der Türkei. [Nachdruck aus: Frankfurter Zeitung]. Die Lehrerin, 33(A), 54–55.Google Scholar
  43. Toderini [G.] (1790). Litteratur der Türken [1787]. Aus dem Italienischen von P.W.G. Hausleutner. Königsberg: F. Nicolovius.Google Scholar
  44. Treuge, M., & Ohnesorge, F. (1916/17). Freistellen für türkische Schüler in Deutschland. Die Lehrerin, 33(A), 31.Google Scholar
  45. Treuge, M., & Ohnesorge, F. (1917/18). Der türkische Unterrichtsminister Schükri-Bei in Berliner Schulen. Die Lehrerin, 34(A), 115.Google Scholar
  46. Verfassung (1876). Die Verfassung des Osmanischen Reichs vom 23. Dezember 1876. http://www.verfassungen.eu/tr/tuerkei76-index.htm. Zugegriffen: 8. März 2013.

Literatur

  1. Attia, I. (2009). Diskurse des Orientalismus und antimuslimischen Rassismus in Deutschland. In C. Melter & P. Mecheril (Hrsg.), Rassismuskritik 1 (S. 146–162). Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.Google Scholar
  2. Benatar, R. (1998). Producing and Reproducing the Nation: Kemalist Turkey as an Education State. In D. Benner, J. Schriewer & H. E. Tenorth (Hrsg.), Erziehungsstaaten. Historisch-vergleichende Analysen ihrer Denktraditionen und nationaler Gestalten. (S. 287–304). Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  3. Dietrich, A. (1998). Deutschsein in Istanbul. Nationalisierung und Orientierung in der deutschsprachigen Community von 1843 bis 1956. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Drewek, P., Fuchs, E., & Zimmer-Müller, M. (2010). Internationale Rezeption in pädagogischen Zeitschriften im deutsch-amerikanischen Vergleich 1871–1945/50. Berlin: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung. http://bbf.dipf.de/publikationen/bestandsverzeichnisse/bv14.pdf. Zugegriffen: 8. März 2013.
  5. Ergün, M. (1992). Die deutsch-türkischen Erziehungsbeziehungen während des Ersten Weltkriegs. Ankara Üniversitesi Osmanlı Tarihi Araştırma ve Uygulama Merkezi Dergisi, 3, 193–210. http://dergiler.ankara.edu.tr/dergiler/19/835/10568.pdf. Zugegriffen: 8. März 2013.
  6. Foucault, M. (1997). Archäologie des Wissens (1969). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Fuhrmann, M. (2006). Der Traum vom deutschen Orient. Zwei deutsche Kolonien im Osmanischen Reich 1851–1918. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  8. Gencer, M. (2002). Bildungspolitik, Modernisierung und kulturelle Interaktion. Deutsch-türkische Beziehungen (1908–1918). Münster: Lit.Google Scholar
  9. Gerhard, U. & Link, J. (1992). Der Orient im Mediendiskurs – aktuelle Feindbilder und Kollektivsymbolik. In M. Lüders (Hrsg.), Der Islam im Aufbruch? Perspektiven der arabischen Welt. (S. 277–297). München: Piper.Google Scholar
  10. Hall, S. (1994). Der Westen und der Rest: Diskurs und Macht. In S. Hall (Hrsg.), Rassismus und kulturelle Identität (S. 137–179). Hamburg: Argument.Google Scholar
  11. Heuss, T. (1957). Damaschke, Adolf Wilhelm Ferdinand. Neue Deutsche Biographie, 3, 497–498. http://www.deutsche-biographie.de/pnd11906121X.html. Zugegriffen: 8. März 2013.
  12. Hoffmann, A. (2003). Turkish students at Prussian high schools in imperial Germany. Historical issues. Education-Line. http://www.leeds.ac.uk/educol/documents/00003346.htm. Zugegriffen: 8. März 2013.
  13. Horn, K.-P. (2003). Erziehungswissenschaft in Deutschland im 20. Jahrhundert. Zur Entwicklung der sozialen und fachlichen Struktur der Disziplin von der Erstinstitutionalisierung bis zur Expansion. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  14. Jäschke, G. (1964). Giese, Friedrich Wilhelm Carl. Neue Deutsche Biographie, 6, 377. http://www.deutsche-biographie.de/pnd118990764.html. Zugegriffen: 8. März 2013.
  15. Kloosterhuis, J. (1994). „Friedliche Imperialisten.“ Deutsche Auslandsvereine und auswärtige Kulturpolitik, 1906–1918 (2 Bde) [Diss., Univ. Freiburg i. Br. 1981]. Frankfurt a. M: Lang.Google Scholar
  16. Kürsat, E. (2003). Der Verwestlichungsprozeß des Osmanischen Reiches im 18. und 19. Jahrhundert. Zur Komplementarität von Staatenbildungs- und Intellektualisierungsprozessen (2 Bde.). Frankfurt a. M: IKO – Verlag für Interkulturelle Kommunikation.Google Scholar
  17. Landwehr, A. (2008). Historische Diskursanalyse. Frankfurt a. M: Campus.Google Scholar
  18. Lexutt, A. (2011). Luther und der Islam. In Spiegel der Forschung. Schriftenreihe der Justus-Liebig-Universität Gießen 28, 2, 60–71. http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2011/8440/. Zugegriffen: 8. März 2013.
  19. Mayer, C. (2012). Female education and the cultural transfer of pedagogical knowledge in the eighteenth century. Paedagogica Historica, 48, 511–526. doi:10.1080/00309230.2011.602349.CrossRefGoogle Scholar
  20. Osterhammel, J. (1998). Die Wiederkehr des Raumes: Geopolitik, Geohistorie und historische Geographie. Neue Politische Literatur, 43, 374–397.Google Scholar
  21. Reinkowski, M. (2005). Die Dinge der Ordnung. Eine vergleichende Untersuchung über die osmanische Reformpolitik im 19. Jahrhundert. München: Oldenbourg.Google Scholar
  22. Reisman, A., & Capar, I. (2004). The Nazis’ gifts to Turkish higher education and inadvertently to us all: modernization of Turkish higher education (1933–1945) and its impact on present science and culture. Social Science Research Network. http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=624525. Zugegriffen: 8. März 2013.
  23. Said, E. W. (1981). Orientalismus (1978). Frankfurt a. M.: Ullstein.Google Scholar
  24. Sandfuchs, U. (2004). Geschichte der Lehrerbildung in Deutschland. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki & J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung (S. 14–37). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  25. Saunders, D. (2012). Mythos Überfremdung. Eine Abrechnung. München: Blessing.Google Scholar
  26. Schlüter, M. (2003). Rein, Georg Wilhelm. Neue Deutsche Biographie, 21, 342–343. http://www.deutsche-biographie.de/pnd118744127.html. Zugegriffen: 8. März 2013.
  27. Schmidt-Haberkamp, B. (2011). Europa und die Türkei im 18. Jahrhundert. Bonn: University Press.Google Scholar
  28. Somel, S. A. (2001). The Modernization of Public Education in the Ottoman Empire, 1839–1908. Islamization, Autocracy and Discipline. Leiden: Brill.Google Scholar
  29. Spohn, M. (1999). Alles getürkt: 500 Jahre (Vor)Urteile der Deutschen über die Türken. Universität Oldenburg: BIS. http://oops.uni-oldenburg.de/664/. Zugegriffen: 8. März 2013.
  30. Tenorth, H. E. (2011). „… die praktische Seite der Philosophischen Fakultät“. Status und Funktion universitärer Pädagogik. Abschiedsvorlesung, Humboldt-Universität zu Berlin. http://edoc.hu-berlin.de/ovl. Zugegriffen: 1. Juni 2013.
  31. Wallerstein, I. (1986, 1998, 2004). Das moderne Weltsystem I–III (1974, 1980, 1989). Wien: Promedia.Google Scholar
  32. Zantop, S. (1999). Kolonialphantasien im vorkolonialen Deutschland (1770–1870). Berlin: E. Schmidt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Ingrid Lohmann
    • 1
  • Benjamin Begemann
    • 1
  • Julika Böttcher
    • 1
  • Marco Claas
    • 1
  • Lukas Dittmann
    • 1
  • Till Hölscher
    • 1
  • Lars Johannsen
    • 1
  • Leslie Alice Lorenz
    • 1
  • Britta Lübke
    • 1
  • Henning Scholz
    • 1
  • Malte Stolley
    • 1
  • Finn Vogler
    • 1
  • Janna Sophie Zeller
    • 1
  1. 1.Fachbereich Erziehungswissenschaft 1Universität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations