Das Abenteuer der Europäisierung

Überlegungen zu einem soziologischen Begriff europäischer Integration und zur Stellung der Soziologie zu den Integration Studies

Zusammenfassung

Üblicherweise wird unter europäischer Integration der politische Zusammenschluss des EU-Staaten verstanden. In diesem Beitrag wird argumentiert, dass die Soziologie einen eigenen Begrift von europäischer Integration braucht, der sich auf die Integration zwischen den neuropäischen Gesellschaften in einer transnationalen Perspektive beziehen könnte. Von einem transaktionalistischen Ansatz her denkend werden mit gegenseitiger Relevanz und transnationaler Kohäsion zwei Dimensionen der europäischen Gesellschaftsintegration benannt und erläutert. Es wird argumentiert, dass genau dadurch, dass sich die Soziologie nicht primär die politische Integration im Rahmen der EU zum Gegenstand nimmt, sondern sich mit transnationaler Vergesellschaftung befasst, sie erstens das Thema Europäisierung breiter in der Disziplin verankern kann und zweitens, als Nebeneffekt, anschlussfähig für die (bislang) auf politische Prozesse spezialisierten Integration Studies wird.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Albrow, M. 1995: The Global Age. Cambridge: Polity Press.

    Google Scholar 

  2. Bach, M. 1999: Die Bürokratisierung Europas. Verwaltungseliten, Experten und politische Legitimation in Europa. Frankfurt a.M.: Campus.

    Google Scholar 

  3. Bach, M. 2000: Die Europäisierung der nationalen Gesellschaft? Problemstellungen und Perspektiven einer Soziologie der europäischen Integration. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 40, 11–35.

    Book  Google Scholar 

  4. Bach, M. 2004: Denken Soziologen anders über Politik als Politikwissenschaftler? Zur Eigenständigkeit der Politischen Soziologie. Soziologie, 33. Jg., Heft 2, 17–34.

    Google Scholar 

  5. Beck, U. 2002: Cosmopolitan Society and Its Enemies. In G. Burkart, J. Wolf (Hg.), Lebenszeiten. Erkundungen zur Soziologie der Generationen. Opladen: Leske + Budrich, 389–406.

    Google Scholar 

  6. Beck, U., Grande, E. 2004: Das kosmopolitische Europa. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  7. Beisheim, M., Dreher, S., Walter, G., Zangl, B., Zürn, M. 1999: Im Zeitalter der Globalisierung? Thesen und Daten zur gesellschaftlichen und politischen Denationalisierung. Baden-Baden: Nomos.

    Google Scholar 

  8. Blau, P.M. 1977: Inequality and Heterogeneity. A Primitive Theory of Social Structure. New York: The Free Press.

    Google Scholar 

  9. Bruter, M. 2003: Winning Hearts and Minds for Europe. The Impact of News and Symbols on Civic and Cultural European Identity. Comparative Political Studies, Vol. 36, No. 10, 1148–1179.

    Article  Google Scholar 

  10. Carey, S. 2002: Undivided Loyalties. Is National Identity an Obstacle to European Integration? European Union Politics, Vol. 3, No. 4, 387–413.

    Article  Google Scholar 

  11. Cerutti, F. 2001: Peace and War in the European Conscience. In F. Cerutti, E. Rudolph (Hg.), A Soul for Europe. Vol. 1, A Reader. Sterling: Peeters Leuven, 109–126.

    Google Scholar 

  12. Cram, L. 2001: Imagining the Union: a Case of Banal Europeanism? In H. Wallace (Hg.), Interlocking Dimensions of European Integration. Houndmills: Palgrave, 233–246.

    Google Scholar 

  13. Delhey, J. 2004: Nationales und transnationales Vertrauen in der Europäischen Union. Leviathan, 32. Jg., Heft 1, 15–45.

    Google Scholar 

  14. Deutsch, K.W. 1966: Power and Communication in International Society. In A. de Rueck, J. Knight (Hg.), Conflict in Society. London: Churchill, 300–316.

    Google Scholar 

  15. Deutsch, K.W., Burrel, S.A., Kann, R.A., Lee, M., Lichtermann, M., Lindgren, R.E., Loewenheim, F.L., Van Wagenen, R.W. 1957: International Political Communities. New York: Anchor Books edition.

    Google Scholar 

  16. Europäische Kommission 2001: Zweiter Bericht über den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt (Dokument KOM 24). Brüssel.

  17. Europäische Kommission, Eurostat 2002: The social situation in the European Union 2002. Luxemburg.

  18. Friedrichs, J., Jagodzinski, W. 1999: Theorien sozialer Integration. In J. Friedrichs, W. Jagodzinski (Hg.), Soziale Integration. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 39, 9–43.

    Google Scholar 

  19. Fuchs, D., Gerhards, J., Roller, E. 1993: Wir und die Anderen. Ethnozentrismus in den zwölf Ländern der europäischen Gemeinschaft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 45. Jg., Heft 2, 238–253.

    Google Scholar 

  20. Genna, G. M. 2003: Images of Europe and Europeans: In-Group Trust and Loyalty for European Integration. Paper at the 2003 annual meeting of the Midwest Political Science Association, Chicago, April 2003.

  21. Gerhards, J., Rössel, J. 1999: Zur Transnationalisierung der Gesellschaft der Bundesrepublik. Entwicklungen, Ursachen und mögliche Folgen für die europäische Integration. Zeitschrift für Soziologie, 28. Jg., Heft. 5, 325–344.

  22. Hettlage, R. 1999: European Identity — Between Inclusion and Exclusion. In H. Kriesi, K. Armingeon, H. Siegrist, A. Wimmer (Hg.), Nation and National Identity. The European Experience in Perspective. Chur, Zürich: Ruegger, 243–262.

  23. Higgott, R. 1997: De Facto and De Jure Regionalism: The Double Discourse of Regionalism in the Asia Pacific. Global Society, Vol. 11, No. 2, 165–184.

    Article  Google Scholar 

  24. Immerfall, S. 2000: Fragestellungen einer Soziologie der europäischen Integration. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 40, 481–503.

    Article  Google Scholar 

  25. Jansen, D. 2003: Einführung in die Netzwerkanalyse. Opladen: Leske + Budrich, UTB, 2. Aufl.

    Book  Google Scholar 

  26. Klausen, J., Tilly L.A. 1997: European Integration in a Social and Historical Perspective. In J. Klausen, L.A. Tilly (Hg.), European Integration in a Social and Historical Perspective. Lanham: Rowman & Littlefied, 3–21.

    Google Scholar 

  27. Kohli, M., Novak, M. 2001: Introduction: Will Europe Work? In M. Kohli, M. Novak (Hg.), Will Europe Work? Integration, Employment and the Social Order. London, New York: Routledge, 1–16.

    Google Scholar 

  28. Konferenz der Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten 2004: Vertrag über eine Verfassung für Europa. Brüssel, 29.10.2004, http://europa.eu.int/constitution/constitution_de.htm, 19.11.2004.

  29. Kovacs, J.M. 2003: Zwischen Ressentiment und Indifferenz. Solidaritätsdiskurse vor der EU-Erweiterung. Transit — Europäische Revue, Heft 26, 72–99.

    Google Scholar 

  30. Lepsius, M.R. 1991: Die Europäische Gemeinschaft. Rationalitätskriterien der Regimebildung. In W. Zapf (Hg.), Die Modernisierung moderner Gesellschaften. Frankfurt a.M., New York: Campus, 309–336.

    Google Scholar 

  31. Lockwood, D. 1969 [1964]: Soziale Integration und Sozialintegration. In W. Zapf (Hg.), Theorien des sozialen Wandels. Köln, Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 124–137.

    Google Scholar 

  32. Münch, R. 2001: Integration: Social. In N.J. Smelser, P.B. Baltes (Hg.), International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, Vol. 11. Amsterdam: Elsevier, 7591–7596.

    Google Scholar 

  33. Nassehi, A. 2003: Der Begriff des Politischen und die doppelte Normativität der ‚soziologischen’ Moderne. In A. Nassehi, M. Schroer (Hg.), Der Begriff des Politischen. Soziale Welt, Sonderband 14, Baden-Baden: Nomos, 133–169.

    Google Scholar 

  34. Nollmann, G. 2004: Der Geist Europas. Europa als Zurechnungsidee — (noch) nicht das richtige Thema für die Forschung? Soziologie, 33. Jg., Heft 3, 7–21.

    Google Scholar 

  35. Peterson, J. 2001: Integration: European. In N.J. Smelser, P.B. Baltes (Hg.), International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, Vol. 11. Amsterdam: Elsevier, 4923–4925.

    Google Scholar 

  36. Puchala, D. 1981: Integration Theory and the Study of International Relations. In R.L. Merrit, B.M. Russett (Hg.), From National Development to Global Community. Essays in Honor of Karl W. Deutsch. London: George Allen & Unwin, 145–163.

    Google Scholar 

  37. Rosamond, B. 2000: Theories of European Integration. Houndmills: Palgrave.

    Google Scholar 

  38. Schäfers, B. 1999: Komparative und nicht-komparative Ansätze zur Analyse der Europäisierung der Sozialstrukturen. Berlin: Discussion Paper Nr. FS III 99-407, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

    Google Scholar 

  39. Smith, A.D. 1995: Nations and Nationalism in the Global Era. Cambridge: Polity Press.

    Google Scholar 

  40. Stone Sweet, A., Sandholtz, W. 1998: Integration, Supranational Governance, and the Institutionalization of the European Polity. In W. Sandholtz, W., A. Stone Sweet (Hg.), European Integration and Supranational Governance. Oxford: Oxford University Press, 1–26.

    Google Scholar 

  41. Taylor, C. 2003: Religion, politische Identität und europäische Integration. Transit — Europäische Revue, Heft 26, 166–189.

    Google Scholar 

  42. Threlfall, M. 2003: European social integration: harmonization, convergence and single social areas. Journal of European Social Policy, Vol. 13, No. 2, 121–139.

    Article  Google Scholar 

  43. Verwiebe, R. 2004: Transnationale Mobilität innerhalb Europas. Eine Studie zu den sozialstrukturellen Effekten der Europäisierung. Berlin: Edition Sigma.

    Google Scholar 

  44. Vobruba, G. 1997: Autonomiegewinne. Sozialstaatsdynamik, Moralfreiheit, Transnationalisierung. Wien: Passagen-Verlag.

    Google Scholar 

  45. Wallace, H. 1999: Whose Europe is it anyway? The 1998 Stein Rokkan lecture. European Journal of Political Research, vol. 35, No.3, 287–306.

    Google Scholar 

Download references

Authors

Additional information

Mein Dank gilt meinem Chef und Kollegen Jens Alber für zahlreiche Diskussionen und wertvolle Anregungen zu dieser wie zu einer früheren Fassung des Artikels. Weiterhin danke ich Georg Vobruba für wertvolle Anregungen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Delhey, J. Das Abenteuer der Europäisierung. Soziologie 34, 7–27 (2005). https://doi.org/10.1007/s11617-005-0228-4

Download citation