Advertisement

Publizistik

, Volume 63, Issue 2, pp 313–315 | Cite as

Keyling, Till: Kollektives Gatekeeping. Die Herstellung von Publizität in Social Media

Wiesbaden: Springer VS 2017. 313 Seiten. Preis: € 39,99
  • Alexander Görke
Buchbesprechung

„Kollektives Gatekeeping“: unter diesen Titel stellt Till Keyling seine spannende und sehr lesenswert Dissertationsschrift. Die zentrale Frage der Arbeit lautet, „auf welche Art und Weise Social Media eine Thematisierungs- und Öffentlichkeitsfunktion erfüllen, die bisher die Domäne traditioneller Massenmedien gewesen ist“ (12). Schon mit dieser Wie-Frage wird deutlich, dass es dem Verfasser nicht einfach um eine weitere Gatekeeper-Studie geht, sondern (auch) um eine „theoriegetriebene Betrachtung von Social Media“ (12). In einem vergnüglichen Sinne kann man dies auch als Warnhinweis für die Leserschaft verstehen. Der Autor verfolgt stringent gut begründete Theorieinteressen, für die er eine bemerkenswerte Leidenschaft aufbringt. Wer sich dem aussetzt, wird sich dem Eindruck nicht verschließen können, dass mit dem Buch auch eine Art Grundrenovierung des Gatekeeping-Ansatzes unternommen wird, die für die weitere Forschung belebend sein dürfte.

Wenn man nach einem Erfolgsprinzip für...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Publizistik- und KommunikationswissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations