Publizistik

, Volume 61, Issue 4, pp 393–411

Werte und Normen als Sollensvorstellungen in der Kommunikationswissenschaft

Ein Operationalisierungsvorschlag
  • Arne Freya Zillich
  • Claudia Riesmeyer
  • Melanie Magin
  • Kathrin Friederike Müller
  • Senta Pfaff-Rüdiger
  • Liane Rothenberger
  • Annika Sehl
Aufsatz

DOI: 10.1007/s11616-016-0286-4

Cite this article as:
Zillich, A.F., Riesmeyer, C., Magin, M. et al. Publizistik (2016) 61: 393. doi:10.1007/s11616-016-0286-4

Zusammenfassung

Werte und Normen sind als Forschungsgegenstand zentrale theoretische, empirisch zu analysierende Konstrukte in der Kommunikationswissenschaft und werden zudem herangezogen, um Forschungsfragen zu begründen oder Ergebnisse einzuordnen. Trotz der Relevanz von Werten und Normen hat das Fach die Auseinandersetzung damit in den vergangenen Jahren vernachlässigt. Die Werte und Normen des Fachs zu diskutieren und einen Austausch über die gesellschaftliche Relevanz der eigenen Forschung anzustoßen ist eine Herausforderung. Das DFG-Netzwerk „Werte und Normen als Forschungsgegenstände und Leitbilder in der Kommunikationswissenschaft“ leistet hierzu einen Beitrag, arbeitet mit einem systematischen Analyseraster Werte und Normen in der kommunikationswissenschaftlichen Forschung heraus und reflektiert diese kritisch. Hierzu schlägt der Beitrag vor, Werte und Normen als Sollensvorstellungen zu operationalisieren. Sollensvorstellungen nehmen entweder eine Situationsanalyse vor und bewerten diese oder sprechen einen erstrebenswerten Zustand an. Sie werden anhand von drei Elementen identifiziert, die in einer mehrstufigen Inhaltsanalyse codiert werden. Diese Operationalisierung ermöglicht es, alle potentiellen Werte und Normen empirisch zu erfassen, ihren Wandel in Langzeitstudien valide zu bestimmen und zu erheben, welche Konstrukte Forschende selbst als Wert oder Norm erachten.

Schlüsselwörter

Werte Normen DFG-Netzwerk Sollensvorstellung Inhaltsanalyse 

Values and norms as ought-statements in communication studies

A proposal for operationalization

Abstract

Values and norms as research topics are central theoretical and empirical constructs in communication studies and are also used to substantiate research questions or to interpret results. Despite the relevance of values and norms, a respective debate within the discipline has been neglected so far. It is a challenge to discuss the values and norms of our discipline and to initiate an exchange of the societal relevance of one’s own research. The network “Values and norms as research objects and guiding principles in communication research”, funded by the German Research Foundation (DFG), makes a contribution to this by systematically analyzing values and norms in communication studies and by critically reflecting them. Therefore, the paper proposes to operationalize values and norms as “ought-statements”. Ought-statements either describe a situational state that is explicitly evaluated or address a desirable state. Three elements of an ought-statement are identified, which are coded in a multistage content analysis. The operationalization of norms and values as ought-statements allows not only to examine already known values and norms, but also to assess all possible values and norms, to assess the change of values and norms more validly in long-term studies, and to assess those constructs that are labeled as norms or values by the researchers themselves.

Keywords

Values Norms Network Ought-statement Content analysis 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Arne Freya Zillich
    • 1
  • Claudia Riesmeyer
    • 2
  • Melanie Magin
    • 3
  • Kathrin Friederike Müller
    • 4
  • Senta Pfaff-Rüdiger
    • 2
  • Liane Rothenberger
    • 5
  • Annika Sehl
    • 6
  1. 1.Institut für KommunikationswissenschaftFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland
  2. 2.Institut für Kommunikationswissenschaft und MedienforschungLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland
  3. 3.Institut für PublizistikJohannes Gutenberg-Universität MainzMainzDeutschland
  4. 4.Institut für KommunikationswissenschaftWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland
  5. 5.Institut für Medien und KommunikationswissenschaftTechnische Universität IlmenauIlmenauDeutschland
  6. 6.Reuters Institute for the Study of JournalismUniversity of OxfordOxfordUK

Personalised recommendations