Advertisement

Publizistik

, Volume 59, Issue 1, pp 87–106 | Cite as

Buchbesprechung

Buchbesprechung

Dogruel, Leyla: Eine kommunikationswissenschaftliche Konzeption von Medieninnovationen. Begriffsverständnisse und theoretische Zugänge. – Wiesbaden: Springer VS 2013. 426 Seiten. Preis: € 49,90.

Rudolf Stöber

Die Dissertationsschrift von Leyla Dogruel liefert einen umfangreichen Literaturbericht zur Vielfalt innovationstheoretischer Ansätze. Die Autorin destilliert daraus einen gemeinsamen Innovationsbegriff, den sie sodann auf die Medieninnovationen als Produkt und Prozess anwendet. Dabei beklagt sie wiederholt die mangelnde semantische Konsistenz der Ansätze – sowohl hinsichtlich des Innovations- als auch des Medienbegriffs.

Die Darstellung beginnt mit einem Überblick über die Innovationsforschung in der Kommunikationswissenschaft. Daran schließt sich die Vorstellung der Medieninnovation in der Kommunikationswissenschaft an, gegliedert in Perspektiven, Teildisziplinen und Forschungsbereiche. Im dritten Kapitel werden unter der Überschrift „Perspektiven der Innovationsforschung“...

Literatur

  1. Alles, D. (2013). Die Methode Michael Moore. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  2. Arendt, K. (2013). Entertainment-Education für Kinder. Potenziale medialer Gesundheitsförderung im Bereich Ernährung. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bergermann, U. (2013). Verspannungen. Vermischte Texte. Münster: Lit.Google Scholar
  4. Breyer-Mayländer, T. (Hrsg.). (2013). Clustermanagement und Entwicklungsperspektiven der kreativen Industrie. Analyse und Standortbestimmung mit exemplarischer Beschreibung der trinationalen Metropolregion Oberrhein. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  5. Castendyk, O., & Krüger, U. M. (Hrsg.). (2013). Wirtschaftsbilder in der Fernsehunterhaltung. Eine Analyse der Langzeitreihen „Tatort“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Marburg: Tectum-Verl.Google Scholar
  6. Compagna, D., & Derpmann, S. (Hrsg.). (2013). Soziologische Perspektiven auf digitale Spiele. Virtuelle Handlungsräume und neue Formen sozialer Wirklichkeit. Konstanz: UVK.Google Scholar
  7. Eberwein, T. (2013). Literarischer Journalismus. Theorie – Traditionen – Gegenwart. Köln: von Halem.Google Scholar
  8. Grüblbauer, J., & Kammerzelt, H. (Hrsg.). (2013). Werbewirkung und Mediaplanung. Kompendium für Praxis und Lehre von Gerhard Turcsanyi und Robert Schützendorf. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  9. Illenberger, R. P. (2013). Erfolgsfaktoren printmarkenbasierter Online-Angebote. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  10. Klaus, E., & Wischermann, U. (2013). Journalistinnen. Eine Geschichte in Biographien und Texten 1848–1990. Münster: Lit.Google Scholar
  11. Meinhof, M. (2013). Konstruktion und Koordination von Wissen über relevante Umwelten. Der Umgang netzwerkförmiger Volunteer Tourism Organisationen mit dem kulturell Fremden. Münster: Lit.Google Scholar
  12. Meyen, M., & Fiedler, A. (2013). Wer jung ist, liest die Junge Welt. Die Geschichte der auflagenstärksten DDR-Zeitung. Berlin: Links.Google Scholar
  13. Naab, T. (2013). Naive Medientheorien und Third-Person Perception. Eine Untersuchung zur Integrierbarkeit beider Konzepte. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  14. Paus-Hasebrink, I., Trültzsch, S., Pluschkowitz, A., & Wijnen, C. W. (Hrsg.). (2013). Integrative AV- und Online-Kommunikationsforschung. Perspektiven – Positionen – Projekte. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  15. Pechriggl, A., & Schober, A. (Hrsg.). (2013). Hegemonie und die Kraft der Bilder. Köln: von Halem.Google Scholar
  16. Pöttker, H., & Vehmeier, A. (Hrsg.). (2013). Das verkannte Ressort. Probleme und Perspektiven des Lokaljournalismus. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  17. Robertson-von Trotha, C. Y. (Hrsg.). (2013). Celebrity Culture. Stars in der Mediengesellschaft. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  18. Röttger, U., Gehrau, V., & Preusse, J. (Hrsg.). (2013). Strategische Kommunikation. Umrisse und Perspektiven eines Fors-chungsfeldes. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Rossmann, C., & Hastall, M. R. (Hrsg.). (2013). Medien und Gesundheitskommunikation. Befunde, Entwicklungen, Herausforderungen. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  20. Russi, L. (2013). Ökonomische Bedingungen publizistischer Vielfalt. Eine theoretische Modellierung und Fuzzy-Set-Analyse der Beziehung von Wettbewerb und Produktdifferenzierung in europäischen Zeitungsmärkten. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  21. Scherfer, K., & Volpers, H. (Hrsg.). (2013). Methoden der Webwissenschaft. Münster: Lit.Google Scholar
  22. Schulz, A., & Rössler, P. (2013). Schweigespirale Online. Die Theorie der öffentlichen Meinung und das Internet. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  23. Schwab Cammarano, S. (2013). Rollen in der Politikvermittlung. Die Interaktion zwischen Politik und Journalismus in der Schweiz. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  24. Sehl, A. (2013). Partizipativer Journalismus in Tageszeitungen. Eine empirische Analyse zur publizistischen Vielfalt im Lokalen. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  25. Siegfried, F. (2013). Eine Zeitung in vier Stunden. Journalistischer Herstellungsprozess der Pendlerzeitung „Blick am Abend“. Münster: Lit.Google Scholar
  26. Summ, A. (2013). Freie Journalisten im Fernsehen. Professionell, kompetent und angepasst – ein Beruf im Wandel. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  27. Thomä, M. (2013). Der Zerfall des Publikums. Nachrichtennutzung zwischen Zeitung und Internet. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  28. Wolfrum, P. (2013). Die Rolle von Komitees bei der Standardsetzung in den Bereichen des Internets und der Informationstechnologien. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  29. Zillich, A. F. (2013). Fernsehen als Event. Unterhaltungserleben bei der Fernsehrezeption in der Gruppe. Köln: von Halem.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations