Advertisement

Politische Vierteljahresschrift

, Volume 59, Issue 1, pp 163–166 | Cite as

Tobias Mörschel (Hrsg.) (2016): Wahlen und Demokratie. Reformoptionen des deutschen Wahlrechts

Baden-Baden: Nomos. 270 Seiten. 45 €
  • Andreas M. Wüst
Rezension Politisches System Deutschland
  • 123 Downloads

Der von Tobias Mörschel herausgegebene Sammelband „Wahlen und Demokratie“ ist Ergebnis einer Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die am 11. Mai 2015 in Berlin stattgefunden hat. Das Buch beschäftigt sich überwiegend mit rechtlichen und normativen Aspekten des Wählens in Deutschland.

Es lohnt, den Band von seinem letzten Beitrag aus zu besprechen. Johanna Klatt gelingt es in ihrem kurzen Beitrag „Orte und Formen der Stimmabgabe“ mehrfach, eine große Herausforderung unserer Demokratie und mögliche Lösungsansätze auf den Punkt zu bringen. Es gäbe eine anwachsende Gruppe von Menschen, deren eigene Lebenswelt mit „der Politik“ nichts mehr zu tun habe. Erleichterungen der Stimmabgabe zielten am Kern der Herausforderung vorbei. Indirekt bestätigen diesen Befund Frank Decker und Anne Küppers in ihrem Beitrag, indem sie lediglich zur häufigeren Nutzung des Mittels universeller Briefwahl als wahlbeteiligungssteigernde Maßnahme raten. Klattnimmt einen erhellenden Perspektivwechsel vor....

Copyright information

© Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations