Skip to main content
Log in

Soziale Herkunft, politische Sozialisation und Wählen im Lebensverlauf

Social orgin, political socialization, and voting in the life course

  • Abhandlungen
  • Published:
Politische Vierteljahresschrift Aims and scope Submit manuscript

Zusammenfassung

Es wird der Einfluss der sozialen Herkunft, politischen Kommunikation und religiösen Erziehung im Elternhaus auf das Wahlverhalten im Lebensverlaufuntersucht. Im Mittelpunkt stehen das Ausmaß der Vererbung elterlicher Parteiidentifikationen und die Dauer ihrer Einflüsse auf das Wahlverhalten nachfolgender Generationen. Die empirischen Analysen erfolgen mit Hilfe retrospektiver Längsschnittdaten. Die empirischen Befunde untermauern die nachhaltige Wirkung der sozialen Herkunft, der religiösen Erziehung und der elterlichen Parteineigungen auf das Wahlverhalten. Jedoch schwindet mit steigendem Alter das Ausmaß der intergenerationalen Vererbung von Parteiidentifikation. Das Weiteren verlieren in der Abfolge politischer Generationen elterliche Parteineigungen deutlich an Bedeutung für das Wahlverhalten ihrer Kinder.

Abstract

In this paper the influence of social origin as well as both the political communication and the religious education in the family on the voting behaviour in the life course have been investigated. Furthermore, we investigate the intergenerational transmission of parental party identification and the duration of its impact on the children’s voting patterns. For the empirical analyses, retrospective longitudinal data are employed. The empirical results confirm the significant impact of the social origin, the religious education, and the parental party identification on voting. However, their impact decreases in the later stages of the life cycle. Furthermore, the intergenerational reproduction of parental party identification has decreased significantly over consecutive generations.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Literatur

  • Abramson, Paul R., 1976: Generational Change and the Decline of Party Identification in America: 1952–1974, in: The American Political Science Review 70, 469–478.

    Article  Google Scholar 

  • Becker, Rolf, 2001a: Das Paradox der Wahlbeteiligung, das keines ist. Eine theoretische Rekonstruktion und empirische Anwendung des Ansatzes von Downs aus der Perspektive der Theorie subjektiver Werterwartung, in: Klingemann, Hans-Dieter/ Kaase, Max (Hrsg.), Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 1998. Opladen, 155–165.

  • Becker, Rolf, 2001b: Reliabilität von retrospektiven Berufsverlaufsdaten. Ein Vergleich zwischen dem öffentlichen Dienst und der Privatwirtschaft anhand von Paneldaten, in: ZUMA-Nachrichten 25, 29–56.

    Google Scholar 

  • Becker, Rolf, 2002: Wahlbeteiligung im Lebensverlauf. A-P-K-Analysen für die Bundesrepublik Deutschland in der Zeit von 1953 bis 1987, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54, 246–263.

    Article  Google Scholar 

  • Behrmann, Günter C., 1987: Wertewandel, Bildungsexpansion, Säkularisierung und politische Sozialisation in der Bundesrepublik, in: Berg-Schlosser, Dirk/ Schissler, Jacob (Hrsg.), Politische Kultur in Deutschland. Opladen, 166–182.

  • Brückner, Erika, 1990: Die retrospektive Erhebung von Lebensverläufen, in: Mayer, Karl Ulrich (Hrsg.), Lebensverläufe und sozialer Wandel. Opladen, 374–403.

  • Campbell, Angus/ Converse, Philip E./ Miller, Warren E./ Stokes, Donald E., 1960: The American Voter. New York.

  • Carmines, Edward G./ McIver, John P./ Stimson, James A., 1987: Unrealized Partisanship: A Theory of Dealignment, in: Journal of Politics 49, 376–400.

    Article  Google Scholar 

  • Claggett, William, 1981: Partisan Acquisition Versus Partisan Intensity: Life-Cycle, Generation, and Period Effects, 1952–1976, in: American Journal of Political Science 25, 193–214.

    Article  Google Scholar 

  • Converse, Philip E., 1969: Of Time and Partisan Stability, in: Comparative Political Studies 2, 139–171.

    Article  Google Scholar 

  • Converse, Philip E., 1976: The Dynamics of Party Support. Cohort-Analyzing Party Identification. Beverly Hills.

  • Crittenden, John, 1963: Aging and Political Participation, in: The Western Political Quarterly 16, 323–331.

    Article  Google Scholar 

  • Cutler, Neal E., 1969: Generation, Maturation, and Party Affiliation: A Cohort Analysis, in: Public Opinion Quarterly 33, 583–588.

    Article  Google Scholar 

  • Falter, Jürgen W./ Schoen, Harald/ Caballero, Claudio, 2000: Dreißig Jahre danach: Zur Validierung des Konzepts, Parteiidentifikation’ in der Bundesrepublik Deutschland, in: Klein, Markus/ Jagodzinski, Wolfgang/ Mochmann, Ekkehard/ Ohr, Dieter (Hrsg.), 50 Jahre empirische Wahlforschung in Deutschland. Opladen, 235–271.

  • Featherman, David L., 1980: Retrospective Longitudinal Research: Methodological Consideration, in: Journal of Economics and Business 32, 152–169.

    Google Scholar 

  • Franklin, Charles H., 1984: Issue Preferences, Socialization, and the Evolution of Party Identification, in: American Journal of Political Science 28, 459–478.

    Article  Google Scholar 

  • Fröchling, Henrike, 1998: Demokratie und Wahlen in westlichen Demokratien. Eine vergleichende Rational-Choice-Analyse. Opladen.

  • Gehring, Uwe W., 1994: Die SPD — Partei der Zukunft? Eine Kohortenanalyse der Bundestagswahlen 1969–1990, in: Klingemann, Hans-Dieter/ Kaase, Max (Hrsg.), Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 1990. Opladen, 214–263.

  • Geißler, Rainer, 1996: Politische Sozialisation in der Familie, in: Claußen, Bernhard/ Geißler, Rainer (Hrsg.), Die Politisierung des Menschen. Instanzen der politischen Sozialisation. Opladen, 51–70.

  • Glenn, Norval D./ Hefner, Ted, 1972: Further Evidence on Aging and Party Identification, in: Public Opinion Quarterly 36, 31–47.

    Article  Google Scholar 

  • Jesse, Eckhard, 1975: Die Bundestagswahlen von 1953 bis 1972 im Spiegel der repräsentativen Wahlstatistik. Zur Bedeutung eines Schlüsselinstrumentes der Wahlforschung, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 6, 310–322.

    Google Scholar 

  • Jesse, Eckhard, 1987: Die Bundestagswahlen von 1972 bis 1987 im Spiegel der repräsentativen Wahlstatistik, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 18, 232–242.

    Google Scholar 

  • Juhász, Zoltán, 1993: Wahlabsicht und Rückerinnerung — zwei Angaben zur aktuellen Bewertung der politischen Parteien?, in: Gabriel, Oscar W./ Troitzsch, Klaus G. (Hrsg.), Wahlen in Zeiten des Umbruchs. Frankfurt a.M., 27–50.

  • Kaase, Max, 1986: Das Mikro-Makro-Puzzle der empirischen Sozialforschung, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38, 209–222.

    Google Scholar 

  • Knoke, David/ Hout, Michael, 1974: Social and Demographic Factors in American Political Party Affiliations, 1952–1972, in: American Sociological Review 39, 700–713.

    Article  Google Scholar 

  • Lazarsfeld, Paul F./ Berelson, Bernard/ Gaudet, Hazel, 1944: The People’s Choice — How the Voter Makes up his Mind in a Presidential Campaign. New York.

  • Lipset, Seymour M./ Rokkan, Stein (Hrsg.), 1967: Party Systems and Voter Alignments: Cross-National Perspectives. New York.

  • Little, Roderick J.A./ Rubin, Donald B., 1987: Statistical Analysis with Missing Data. New York.

  • Mannheim, Karl, 1928: Das Problem der Generationen, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 7, 157–185 und 309–330.

    Google Scholar 

  • Mason, Karen Oppenheim/ Winsborough, H.H./ Mason, William M./ Poole, W. Kenneth, 1973: Some Methodological Issues in Cohort Analysis of Archival Data, in: American Sociological Review 38, 242–258.

    Article  Google Scholar 

  • Mayer, Karl Ulrich/ Blossfeld, Hans-Peter, 1990: Die gesellschaftliche Konstruktion sozialer Ungleichheit im Lebensverlauf, in: Berger, Peter A./ Hradil, Stefan (Hrsg.), Lebenslagen-Lebensläufe-Lebensstile. Göttingen, 297–318.

  • Mayer, Karl Ulrich/ Huinink, Johannes, 1990: Alters-, Perioden- und Kohorteneffekte in der Analyse von Lebensverläufen oder: Lexis Ade?, in: Mayer, Karl Ulrich (Hrsg.), Lebensverläufe und sozialer Wandel. Opladen, 442–459.

  • Müller, Walter, 1998: Klassenstruktur und Parteiensystem. Zum Wandel der Klassenspaltung im Wahlverhalten, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 50, 3–46.

    Google Scholar 

  • Nieuwbeerta, Paul/ de Graaf, Nan Dirk/ Ultee, Wout, 2000: The Effects of Class Mobility on Class Voting in Post-War Western Industrialized Countries, in: European Sociological Review 16, 327–348.

    Article  Google Scholar 

  • Rattinger, Hans, 1994: Demographie und Politik in Deutschland: Befunde der repräsentativen Wahlstatistik 1953–1990, in: Klingemann, Hans-Dieter/ Kaase, Max (Hrsg.), Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 1990. Opladen, 73–122.

  • Schoen, Harald, 2000: Den Wechselwählern auf der Spur: Recall- und Paneldaten im Vergleich, in: Van Deth, Jan W./ Rattinger, Haus/ Roller, Edeltraud (Hrsg.), Die Republik auf dem Weg zur Normalität? Wahlverhalten und politische Einstellungen nach acht Jahren Einheit. Opladen, 199–226.

  • Schmitt-Beck, Rüdiger/ Weick, Stefan, 2001: Die dauerhafte Parteiidentifikation — nur noch ein Mythos? Eine Längsschnittanalyse zur Identifikation mit politischen Parteien in West- und Ostdeutschland, in: ISI (Informationsdienst Soziale Indikatoren) 26, 1–5.

    Google Scholar 

  • Tuma, Nancy B./ Hannan, Michael T., 1984: Social Dynamics. Orlando.

  • Urban, Dieter, 1993: Logit-Analyse, Stuttgart.

  • Wasmund, Klaus, 1982: Ist der politische Einfluss der Familie ein Mythos oder eine Realität?, in: Claußen, Bernhard/ Wasmund, Klaus (Hrsg.), Handbuch der politischen Sozialisation. Braunschweig, 23–63.

  • Weisberg, Herbert F., 1980: A Multidimensional Conceptualization of Party Identification, in: Political Behavior 2, 33–60.

    Article  Google Scholar 

  • Weiß, Wolfgang W., 1981: Überlegungen für ein theoretisches Modell politischer Sozialisation, in: Klingemann, Hans-Dieter/ Kaase, Max (Hrsg.), Politische Psychologie. Opladen, 37–55.

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

Für hilfreiche Kommentare danken wir den Redakteuren und besonders den Gutachtern der PVS.

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Becker, R., Mays, A. Soziale Herkunft, politische Sozialisation und Wählen im Lebensverlauf. PVS 44, 19–40 (2003). https://doi.org/10.1007/s11615-003-0004-5

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s11615-003-0004-5

Navigation