Advertisement

Coaching durch die Führungskraft als Beratungsformat

  • Wolfgang KühlEmail author
  • Erich Schäfer
  • Andreas Lampert
Diskurs
  • 67 Downloads

Zusammenfassung

Die aktuellen Herausforderungen der Arbeitswelt machen ein steigendes Maß an Reflexion auf allen Ebenen der jeweiligen Arbeitssysteme notwendig. In einer entsprechend veränderten Organisations- und Reflexionskultur gewinnt das Coaching durch die Führungskraft als Beratungsformat an Bedeutung. Dieses wird in seiner Entwicklung, konzeptionell-methodisch sowie im Hinblick auf den Forschungsstand dargestellt. Die Qualifizierungsanforderungen an die Führungskräfte zeigen, dass ein solches Coaching sehr voraussetzungsvoll ist. Das Rahmenkonzept des Transflexings liefert Orientierungspunkte für ein Reflexionssystem. Forschungsbedarfe und Entwicklungsperspektiven im Sinne einer Arbeitsteilung von coachenden Führungskräften und Coaches werden aufgezeigt.

Schlüsselwörter

Coaching Führung Führungskraft als Coach Transflexing 

Coaching by the executive as a consulting format

Abstract

The current challenges of the working world necessitate a increasing degree of reflection at all levels of the respective work systems. In a correspondingly changed culture of organization and reflection, coaching by the executive as a consulting format is becoming important. It is presented conceptually and methodologically in terms of its development as well as regarding the state of research. The qualification requirements for the executives make clear that such a coaching demands a specific set of knowledge and skills. The frame concept of the Transflexing provides reference points for a reflection system. Research needs and development perspectives are presented in the sense of a division of labor between coaching executives and coaches.

Keywords

Coaching Leadership Managerial-Coaching transflexing 

Literatur

  1. Bass, B. M. (2008). The bass handbook of leadership. Theory, research & managerial applications. New York: Free Press.Google Scholar
  2. Böning, U. (1994). Ist Coaching eine Modeerscheinung? In L. Hofmann & E. Regnet (Hrsg.), Innovative Weiterbildungskonzepte (S. 171–185). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.Google Scholar
  3. Böning, U. (2015). Forschungsstudien. In U. Böning & C. Kegel (Hrsg.), Ergebnisse der Coaching-Forschung. Aktuelle Studien ausgewertet für die Coaching-Praxis (S. 29–100). Berlin, Heidelberg: Springer.Google Scholar
  4. Böning, U., & Fritschle, B. (2008). Coaching fürs Business – Was Coaches, Personaler und Manager über Coaching wissen müssen. Bonn: managerSeminare.Google Scholar
  5. Brandt, S., Lampert, A., Lange-Knopsmeier, Letsch, H., Lorenz, C., Stolzke, J., & Wolfram, S. (2019). Wirkfaktoren im Coaching durch die Führungskraft. Zeitschrift für Sozialmanagement (im Druck).Google Scholar
  6. Burns, J. M. G. (1978). Leadership. New York: Harper & Row.Google Scholar
  7. Dobrunz, J. (2008). Coaching. Zwischen fachlicher Kompetenz und Rollenkonflikten. Saarbrücken: VDM.Google Scholar
  8. Dollinger, A. (2015). Teamsupervision durch den Vorgesetzten. In A. Dollinger & S. Limpächer (Hrsg.), Internes Coaching. Praxisberichte, Prozesse, Methoden (S. 383–403). Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  9. Eck, C. D. (2013). Ethische Fragen im Coaching von Führungskräften und Managementgremien. In E. Lippmann (Hrsg.), Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis (3. Aufl. S. 343–361). Berlin, Heidelberg: Springer.Google Scholar
  10. Fischer, H. P. (1998). Coaching: Nichts für Vorgesetzte? Möglichkeiten und Grenzen aus systemischer Sicht. www.Systemagazin.de/biblithek/texte/fischer_Coaching.pdf. Zugegriffen: 11. Nov. 2016.Google Scholar
  11. Funk, M. (2014). Coaching durch den eigenen Vorgesetzten. Hamburg: Bachelor + Master Publishing.Google Scholar
  12. Gatterer, H. (2018). Thesen zum Tomorrow. Future Management. managerSeminare, 243, 50–57.Google Scholar
  13. Geißler, H. (2011). Vorgesetzten-Coaching – konzeptionelle Klärung und empirische Überprüfung. In M. Stephan & P.-P. Gross (Hrsg.), Organisation und Marketing von Coaching (S. 91–113). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  14. Hay Group (Hrsg.). (2011). Führungskräfte für eine neue Welt. Leadership 2030. Berlin: Hay Group.Google Scholar
  15. Hesselbarth, M., Hübner, M., Kühl, W., Reinhardt, H., Schäfer, E., & Westphal, H. (2019). Coaching durch die Führungskraft: empirische Befunde aus der Coach-Perspektive. Zeitschrift für Sozialmanagement, 1 (im Druck).Google Scholar
  16. Hock, I., Hock, C., & Mosell, R. (2014). Coaching als Führungsinstrument der Schulleitung. Köln: Wolters-Kluwer.Google Scholar
  17. Hofert, S. (2018). Haltungsfragen. Führungskräfte und der Fehlgebrauch von Coaching-Techniken. Coaching Magazin, 2, 55–59.Google Scholar
  18. Jonas, H. (1993). Das Prinzip Verantwortung. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  19. Kreyenberg, J. (2008). 99 Tipps zum Coachen von Mitarbeitern. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  20. Kruse, P., & Greve, A. (2014). Führungskultur im Wandel. Berlin: Initiative Neue Qualität der Arbeit.Google Scholar
  21. Kühl, S. (2005). Das Scharlatanerieproblem. Coaching zwischen Qualitätsproblemen und Professionalisierungsbemühung. 90 kommentierte Thesen zur Entwicklung des Coachings. Köln: Deutschen Gesellschaft für Supervision e. V.Google Scholar
  22. Kühl, W., & Schäfer, E. (2019) Coaching und Co. Ein Kompass für berufsbezogene Beratung. Wiesbaden: Springer (im Druck).Google Scholar
  23. Kühl, W., Lampert, A., & Schäfer, E. (2018). Coaching als Führungskompetenz. Konzeptionelle Überlegungen und Modelle. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.CrossRefGoogle Scholar
  24. Largo, R. H. (2017). Das passende Leben. Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können. Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  25. Lippmann, E. (2007). Coaching durch die Führungskraft – eine kritische Betrachtung. In A. Schreyögg & C. J. Schmidt-Lellek (Hrsg.), Konzepte des Coaching (S. 246–250). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  26. Loos, W. (1997). Unter vier Augen. Coaching für Manager. Landsberg/Lech: Verlag Moderne Industrie.Google Scholar
  27. Luhmann, N. (2012). Macht (4. Aufl.). Konstanz, München: UVK.Google Scholar
  28. McLeod, J. (2004). Moral, Werte und ethische Fragen in der Beratungspraxis. In J. McLeod (Hrsg.), Counselling – eine Einführung in die Beratung (S. 341–374). Tübingen: dgvt.Google Scholar
  29. Neubauer, A. (2018). Mach, was du kannst. Warum wir unseren Begabungen folgen sollten und nicht nur unseren Interessen. München: DVA.Google Scholar
  30. Öhlschlegel-Haubrock, S., Rach, S., & Wolf, J. (2016). Von der Führungskraft zum Coach. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  31. Pelz, W. (2016). Transformationale Führung – Forschungsstand und Umsetzung in der Praxis. In C. von Au (Hrsg.), Wirksame und nachhaltige Führungsansätze. Leadership und angewandte Psychologie, (Bd. 1, S. 93–112). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rauen, C. (1999). Coaching. Innovative Konzepte im Vergleich. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.Google Scholar
  33. Riedelbach, K., & Laux, L. (2011). Persönlichkeitscoaching. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  34. Schmid, B., & Messmer, A. (2003). Die Passung von Person und Organisation. Wiesloch: Institut für Systemische Beratung.Google Scholar
  35. Schreyögg, A. (2012). Coaching. Eine Einführung für Praxis und Ausbildung (7. Aufl.). Frankfurt/M., New York: Campus.Google Scholar
  36. Tonhäuser, C. (2010). Implementierung von Coaching als Instrument der Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen. Frankfurt/M.: Peter Lang.Google Scholar
  37. Webers, T. (2017). Die Führungskraft als Coach. Ein unmöglicher Spagat. managerSeminare, 230, 19–25.Google Scholar
  38. Weinert, A. B. (1998). Organisationspsychologie. Ein Lehrbuch (4. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  39. Wittgenstein, L. (2017). Tractatus Logico-Philosophicus. Logisch-philosophische Abhandlung. London: Kegan. https://people.umass.edu/klement/tlp/tlp.pdf (Zugriff am 29.05.2018).Google Scholar
  40. Wrede, B. A., & Wiesenthal, K. (2018). Coaching für Industrie 4.0 – Empowerment für Entwicklung und Transformation. Berlin: Springer Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Kühl
    • 1
    Email author
  • Erich Schäfer
    • 1
  • Andreas Lampert
    • 1
  1. 1.Ernst-Abbe-Hochschule JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations