Advertisement

Organisationsberatung, Supervision, Coaching

, Volume 25, Issue 4, pp 525–533 | Cite as

ECVision – ein Europäisches Kompetenzprofil für Supervision und Coaching

  • Michaela Judy
  • Wolfgang Knopf
Diskurs
  • 41 Downloads

Zusammenfassung

Im Rahmen des Projektes ECVision hatte ein transnationales Expert/innen-Team den Auftrag, für die Professionen Supervision und Coaching auf europäischer Ebene eine Basis für Vergleichbarkeit und Transparenz zu schaffen. Das Europäische Glossar für Supervision und Coaching beschreibt, wie der Mainstream der aktuellen professionellen Diskurse in Europa die Begriffe Supervision und Coaching verwendet, und hat dafür eine Struktur entwickelt. Das Europäische Kompetenzprofil für Supervision und Coaching bietet kompetenzorientierte Beschreibungen des beobachtbaren Verhaltens, das eine Person zeigen muss, um als qualifizierte/r Supervisor/in gelten zu können. Die inhaltliche Struktur des Kompetenzprofils folgt den beiden Kompetenzsträngen professionelle Identität sowie professionelles Verhalten. Der generelle Geltungsbereich der ECVision-Produkte fokussiert auf die Interaktion von Personen, beruflicher Anforderung und Organisation.

Schlüsselwörter

ECVision Qualitätssicherung Professionalisierung Kompetenz 

ECVision—A european competence framework for supervision and coaching

Abstract

Within the Project ECVision, a transnational team of experts underwent the task of providing instruments in order to assure the comparability and transparency of supervisory and coaching competences. The ECVision glossary offers a mainstream description of how today’s professional discourses in Europe use the terms supervision and coaching. In addition, it provides a structure for a common terminology. The European Competence Framework provides a description of learning competence outcomes in supervision and coaching, observable in the distinct behaviours of supervisors /coaches. The structure emphasis professional identity and professional conduct. The general domain of the ECVision-products focusses on the interaction of persons, professional tasks and organisations.

Keywords

ECVision Quality assurance Professionalisation Competence 

Notes

ECVision. Ein Europäisches System der Vergleichbarkeit und Validierung supervisorischer Kompetenzen,

gefördert von der europäischen Kommission im Rahmen von LEONARDO.

ECVision-Partner:

Die Wiener Volkshochschulen GmbH (Austria); ANSE – Association of National Organizations for Supervision in Europe (Österreich/EU); EUROCADRES – The Council of European Professional and Managerial Staff (Belgien); TOPS München-Berlin e. V. (Deutschland); Universität Göteborg (Schweden); Universität Zagreb (Kroatien); CoachKwadraat (Niederlande).

Projektteam:

Marina Ajdukovic, Lilja Cajvert, Michaela Judy, Wolfgang Knopf, Hubert Kuhn, Krisztina Madai, Mieke Voogd.

Literatur

  1. Bloom, B. S. (Hrsg.). (1972). Taxonomie von Lernzielen im kognitiven Bereich. Weinheim: Beltz. Originaltitel: Taxonomy of educational objectives. The classification of educational goals. Handbook I: cognitive domain. New York: David McKay. 1956Google Scholar
  2. Heyse, V. (2007). Kompetenzmanagement: Methoden, Vorgehen. KODE® und KODE®X im Praxistest. Münster: Waxmann.Google Scholar
  3. Heyse, V. (2017). KODE® und KODE®X – Kompetenzen erkennen, um Kompetenzen zu entwickeln und zu bestärken. In J. Erpenbeck, L. v. Rosenstiel, S. Grote & W. Sauter (Hrsg.), Handbuch Kompetenzmessung. Erkennen, verstehen und bewerten von Kompetenzen in der betrieblichen, pädagogischen und psychologischen Praxis (3. Aufl. S. 245–273). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  4. Judy, M., & Knopf, W. (Hrsg.). (2015). ECVision. Supervision and coaching in Europe: concepts and competences. Wien: Die Wiener Volkshochschulen. www.anse.eu/ecvision.start.html. Zugegriffen: 02.04.2014Google Scholar
  5. Judy, M., & Knopf, W. (Hrsg.). (2016). Im Spiegel der Kompetenzen. In the Mirror of Compentences: Supervision und Coaching in Europa. Supervision and Coaching in Europe. Wien: FacultasGoogle Scholar
  6. Lehr, B. (2012). Der Einblick ins Systemische. http://www.asys.ac.at/step/zpapers/german/STEP%20text_lehr.pdf. Zugegriffen: 02.04.2014Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.ASYSWienÖsterreich
  2. 2.SYSTEAMWienÖsterreich

Personalised recommendations