Religion und Bildungserfolg im Migrationskontext – Theoretische Argumente, empirische Befunde und offene Fragen

Religion and Ethnic Educational Inequalities – Theoretical Arguments, Empirical Findings and Open Questions

Zusammenfassung

Angesichts des steigenden Interesses an der Bedeutung des religiösen Hintergrundes von Zugewanderten und ihren Nachkommen für Integrationsprozesse wird in diesem Beitrag der Frage nachgegangen, ob und inwieweit Religion den Bildungserfolg von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund beeinflusst. Er bietet zunächst einen Überblick über vorhandene Befunde und spezifiziert theoretische Argumente über mögliche Einflüsse religiöser Zugehörigkeit, Überzeugungen und Praktiken auf den Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Vor diesem Hintergrund werden zentrale Argumente mittels einer Sekundäranalyse zum Zusammenhang von Religion und Bildungserfolg unter 14-jährigen Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund geprüft. Grundlage ist die erste Welle des deutschen Teildatensatzes von CILS4EU aus den Jahren 2010/11. Im Vergleich verschiedener religiöser Gruppen bestätigt sich, dass Muslime einen deutlich geringeren Bildungserfolg aufweisen. Dass sie etwa deutlich seltener das Gymnasium besuchen, wird aber auch in dieser Studie weitgehend durch ihren sozialen Hintergrund erklärt und ist unabhängig von ihrer individuellen Religiosität. Auffällig ist hingegen der deutlich positive Effekt der individuellen Religiosität auf den Bildungserfolg evangelischer Schülerinnen und Schüler mit und ohne Migrationshintergrund.

Abstract

Religion has received extensive attention as a factor influencing immigrants’ integration. This paper examines the role of religion in explaining ethnic educational inequalities in Germany. Due to a general lack of research in this field, the paper provides an overview of existing empirical findings, specifies theoretical arguments on how religious affiliation, belief and participation possibly affect educational achievement among children of immigrants. Using data from the first wave of the “Children of Immigrants Longitudinal Survey in four European Countries” collected in 2010/11 the paper tests key arguments on the influence of religion on the educational attainment among 14-year-old immigrant and non-immigrant students at German schools. Compared to other religious groups, Muslims display lower rates of educational achievement. However, this can be largely explained by their social background and is independent from their levels of individual religiosity. Interestingly, individual religiosity has a positive effect on the educational achievement among Protestant students, whether with or without a migration background.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1
Abb. 2

Notes

  1. 1.

    Es sei angemerkt, dass keine dieser Gruppen religiös homogen ist. Im Hinblick auf Webers Protestantismus-These wäre es etwa hilfreich, zwischen Lutheranern und freikirchlichen Gruppen unterscheiden zu können. Ebenso ist für die Gruppe der Muslime dokumentiert, dass sich Schiiten, Sunniten und Alewiten im Hinblick auf ihre Religiositätsgrade oder soziodemografische Merkmale unterscheiden. In den CILS4EU-Daten ist eine weitere Differenzierung der Religionsgruppen jedoch nicht erfasst.

  2. 2.

    In der Gruppe der Muslime ist eine weitere Aufteilung nicht möglich, da im Datensatz alle Muslime einen Migrationshintergrund aufweisen. In den Gruppen „Keine Religion“ und „Andere Religion“ wird ebenfalls auf eine Trennung nach Migrationshintergrund verzichtet, da dies sehr kleine Fallzahlen zur Folge hätte.

  3. 3.

    Zur Konstruktion der Variablen zur ethnischen Herkunft und zur Einwanderergeneration wurde das Verfahren von Dollmann et al. (2014) genutzt.

  4. 4.

    Siehe Online-Anhang: kzfss.uni-koeln.de/download/materialien/anhaenge/ks-69-4-ohlendorf-et-al.pdf.

  5. 5.

    Wir behandeln die Religiosität in den Analysen als quasi-metrische Variable. Im Vergleich zur Aufnahme der Religiosität als ordinale Variable zeigt sich, dass die quasi-metrische Lösung den Religiositätseffekt leicht überschätzt. Die Modellgüte wird hierdurch jedoch nicht beeinflusst.

  6. 6.

    Berücksichtigt man in den Analysen nur die bereits in Deutschland geborenen Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, verstärkt sich dieser positive Effekt in der Gruppe der protestantischen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund sogar noch leicht.

  7. 7.

    Für die Noten im Fach Deutsch zeigt sich dieser Befund in gleicher Weise, wenn nur die in Deutschland geborenen Schülerinnen und Schüler betrachtet werden: Auch hier verschwindet der zunächst selbst unter Kontrolle des sozioökonomischen Status der Eltern signifikant negative Effekt für die Muslime, wenn zusätzlich die sprachlichen und kognitiven Grundkompetenzen in das Modell aufgenommen werden. Bei der Mathematiknote bleibt, anders als bei der Analyse für alle Generationen, zunächst auch unter Kontrolle des sozioökonomischen Status der Eltern ein Residualeffekt in der Gruppe der Muslime bestehen. Ähnlich wie bei der Deutschnote sind diese Gruppenunterschiede unter Berücksichtigung der sprachlichen und kognitiven Grundkompetenzen jedoch nicht mehr signifikant. Insgesamt lassen sich demzufolge in unseren Modellen bei der Betrachtung der Noten auch dann keine Hinweise auf religiöse Diskriminierungen im deutschen Schulsystem nachweisen, wenn nur die in Deutschland Geborenen betrachtet werden.

  8. 8.

    Bezüglich der Effekte der individuellen Religiosität auf den Bildungserfolg verändern sich bei einer Begrenzung der Analysen auf die in Deutschland Geborenen die Stärke der Koeffizienten nur leicht (ohne dass sich die Signifikanzen ändern). Insgesamt entspricht die Interpretation den dargestellten Befunden auch bei dieser Analysepopulation.

  9. 9.

    Wie auch bereits bei der Religiosität zeigen sich auch bei der religiösen Partizipation keine nennenswerten Unterschiede in den Effekten, wenn die Analysen auf die in Deutschland Geborenen beschränkt werden.

Literatur

  1. Adida, Claire L., David Laitin und Marie-Anne Valfort. 2016. Why Muslim Integration Fails in Christian-Heritage Societies. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.

  2. Alba, Richard. 2005. Bright vs. blurred boundaries: Second-generation assimilation and exclusion in France, Germany and the United States. Ethnic and Racial Studies 28:20–49.

    Article  Google Scholar 

  3. Alba, Richard. 2008. Why we still need a theory of mainstream assimilation. Migration und Integration 48:37–56.

    Google Scholar 

  4. Alba, Richard, Johann Handl und Walter Müller. 1994. Ethnische Ungleichheit im deutschen Bildungssystem. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 46:209–237.

    Google Scholar 

  5. Alba, Richard, Albert Raboteau und Josh DeWind. 2009. Immigration and Religion in America: Comparative and historical perspectives. New York: New York University Press.

    Google Scholar 

  6. Baier, Dirk, Christian Pfeiffer, Susann Rabold, Julia Simonson und Cathleen Kappes. 2010. Kinder und Jugendliche in Deutschland: Gewalterfahrungen, Integration, Medienkonsum. Zweiter Bericht zum gemeinsamen Forschungsprojekt des Bundesministerium des Inneren und des KFN. Forschungsbericht Nr 109. Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.

  7. Bankston, Carl L., und Min Zhou. 1996. Religious participation, ethnic identification and adaptation of Vietnamese adolescents in an immigrant community. The Sociological Quarterly 36:523–534.

    Google Scholar 

  8. Bankston, Carl L., und Min Zhou. 1998. Growing up American. How Vietnamese children adapt to life in the United States. New York: Russell Sage Foundation.

    Google Scholar 

  9. Barrett, Brian. 2010. Religion and habitus: Exploring the relationship between religious involvement and educational outcomes and orientations among urban African American students. Urban Education 45:448–479.

    Article  Google Scholar 

  10. Baumert, Jürgen, und Gundel Schümer. 2001. Familiäre Lebensverhältnisse, Bildungsbeteiligung und Kompetenzerwerb. In PISA 2000: Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich, Hrsg. Deutsches PISA-Konsortium, 323–407. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  11. Becker, Rolf. 2011. Integration von Migranten durch Bildung und Ausbildung – theoretische Erklärungen und empirische Befunde. In Integration durch Bildung. Bildungserwerb von jungen Migranten in Deutschland, Hrsg. Rolf Becker, 11–36. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  12. Becker, Birgit, und David Reimer. 2010. Vom Kindergarten bis zur Hochschule. Die Generierung von ethnischen und sozialen Disparitäten in der Bildungsbiographie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  13. Becker, Sascha O., und Ludger Wößmann. 2010. The effect of protestantism on education before the industrialization: Evidence from 1816 Prussia. Economic Letters 107:224.

    Article  Google Scholar 

  14. Behr, Harry Harun. 2008. Was hat Schule mit Allah zu tun? Anmerkungen zum statistisch erfassten Zusammenhang zwischen Religion und Bildung bei jungen muslimischen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren. In Bertelsmann Religionsmonitor 2008: Muslimische Religiosität in Deutschland, Hrsg. Bertelsmann Stiftung, 50–59. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.

    Google Scholar 

  15. Berger, Peter. 1967. The sacred canopy: Elements of a sociological theory of religion garden city: Anchor Books.

    Google Scholar 

  16. Breton, Raymond. 2012. Different gods: Integrating non-christian minorities into a primarily christian society. Montreal: McGill-Queen’s University Press.

    Google Scholar 

  17. Brettfeld, Katrin, und Peter Wetzels. 2003. Junge Muslime in Deutschland. Eine kriminologische Analyse zur Alltagsrelevanz von Religion und Zusammenhängen von individueller Religiosität mit Gewalterfahrungen, -einstellungen und -handeln. In Islamismus. Texte zur Inneren Sicherheit, Hrsg. Bundesministerium des Inneren, 261–316. Berlin.

    Google Scholar 

  18. Brettfeld, Katrin, und Peter Wetzels. 2007. Muslime in Deutschland. Integration, Integrationsbarrieren, Religion und Einstellungen zu Demokratie, Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt. Ergebnisse von Befragungen im Rahmen einer multizentrischen Studie in städtischen Lebensräumen (Texte zur Inneren Sicherheit). Berlin: Bundesministerium des Inneren.

  19. Bruce, Steve. 2011. Secularization: In defence of an unfashionable theory. Oxford:Oxford University Press.

    Google Scholar 

  20. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. 2009. Muslimisches Leben in Deutschland. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

    Google Scholar 

  21. Connor, Phillip. 2014. Immigrant faith. Patterns of immigrants religion in the United States, Canada and Western Europe. New York: University Press.

    Google Scholar 

  22. Connor, Phillip, und Matthias Koenig. 2013. Bridges and barriers: Religion and immigrant occupational attainment across integration contexts. International Migration Review 47:3–38.

    Article  Google Scholar 

  23. Darnell, Alfred, und Darren E. Sherkat. 1997. The impact of protestant fundamentalism on educational attainment. American Sociological Review 62:306–315.

    Article  Google Scholar 

  24. Diefenbach, Heike. 2009. Der Bildungserfolg von Schülern mit Migrationshintergrund im Vergleich zu Schülern ohne Migrationshintergrund. In Lehrbuch der Bildungssoziologie, Hrsg. Rolf Becker, 449–473. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  25. Diefenbach, Heike. 2010a. Bildungschancen und Bildungs(miss)erfolg von ausländischen Schülern oder Schülern aus Migrantenfamilien im System schulischer Bildung. In Bildung als Privileg. Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit, Hrsg. Rolf Becker und Wolfgang Lauterbach, 221–245. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  26. Diefenbach, Heike. 2010b. Kinder und Jugendliche aus Migrantenfamilien im deutschen Bildungssystem. Erklärungen und empirische Befunde. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  27. Diehl, Claudia, und Patrick Fick. 2016. Ethnische Diskriminierung im deutschen Bildungssystem. In: Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf, Hrsg. Claudia Diehl, Christian Hunkler und Cornelia Kristen, 243–286. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  28. Diehl, Claudia, und Matthias Koenig. 2009. Religiosität türkischer Migranten im Generationenverlauf: Ein Befund und einige Erklärungsversuche. Zeitschrift für Soziologie 38:300–319.

    Google Scholar 

  29. Diehl, Claudia, Christian Hunkler und Cornelia Kristen. 2016. Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf: Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  30. Diehl, Claudia, und Matthias Koenig. 2013. God can wait. Polish and Turkish new immigrants in Germany between early adaptation and religious reorganization. International Migration 51:8–22.

  31. Döbert, Hans, Eckhard Klieme und Wendelin Sroka. 2004. Conditions of school performance in seven countries. A quest for understanding the international variation of PISA results. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  32. Dollmann, Jörg, Konstanze Jacob und Frank Kalter. 2014. Examining the diversity of youth in Europe. A classification of generations and ethnic origins using CILS4EU data (Technical Report). Arbeitspapiere. Mannheim: Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung.

    Google Scholar 

  33. Esser, Hartmut. 2006. Sprache und Integration. Die sozialen Bedingungen und Folgen des Spracherwerbs von Migranten. Frankfurt a. M.: Campus-Verlag.

    Google Scholar 

  34. Fagan, Patrick 2010. Religious practice and educational attainment. Washington DC: Family Research Council.

    Google Scholar 

  35. Fick, Patrick, Thomas Wöhler, Claudia Diehl und Thomas Hinz. 2014. Integration gelungen? Die fünf größten Zuwanderergruppen in Baden-Württemberg im Generationenvergleich. Ergebnisse einer Mehrthemenbefragung im Auftrag des Ministeriums für Integration Baden-Württemberg. Stuttgart.

    Google Scholar 

  36. Fleischmann, Fenella, Patrick Deboosere, Karel Neels und Karen Phalet. 2013. From ethnic capital to ethnic educational inequality: How family and co-ethnic neighbourhood resources affect second-generation attainment in Belgium. European Sociological Review 29:1239–1250.

    Article  Google Scholar 

  37. Fleischmann, Fenella. 2011. Second-generation Muslims in European societies. Comparative perspectives on education and religion. Dissertation, University of Leuven.

  38. Foner, Nancy, und Richard Alba. 2008. Immigrant religion in the U.S. and Western Europe: Bridge or barrier to inclusion? International Migration Review 42:360–392.

    Article  Google Scholar 

  39. Gebhardt, Markus, Dominique Rauch, Julia Mang, Christine Sälzer und Petra Stanat. 2013. Mathematische Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungshintergrund. In PISA 2012. Fortschritte und Herausforderungen in Deutschland, Hrsg. Manfred Prenzel, Christine Sälzer, Eckhard Klieme, und Olaf Köller, 275–308. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  40. Glanville, Jennifer L., David Sikkink und Edwin I. Hernández. 2008. Religious involvement and educational outcomes: The role of social capital and extracurricular participation. The Sociological Quarterly 49:105–138.

    Article  Google Scholar 

  41. Glock, Charles. 1962. On the study of religious commitment. Religious Education 57:98–110.

    Article  Google Scholar 

  42. Gomolla, Mechthild, und Frank-Olaf Radtke. 2009. Institutionelle Diskriminierung: Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  43. Greeley, Andrew M. 1997. Coleman revisited: Religious structures as a source of social capital. The American Behavioral Scientist 40:587–594.

    Article  Google Scholar 

  44. Heath, Anthony F., Catherine Rothon und Elina Kilpi. 2008. The second generation in Western Europe: Education, unemployment and occupational attainment. Annual Review of Sociology 34:211–236.

    Article  Google Scholar 

  45. Heath, Anthony and Jean Martin. 2013. „Can Religious Affiliation Explain ‚Ethnic‘ Inequalities in the Labour Market?“. Ethnic and Racial Studies 36(6):1005–27.

  46. Helbig, Marcel, und Thorsten Schneider. 2014. Auf der Suche nach dem katholischen Arbeitermädchen vom Lande. Religion und Bildungserfolg im regionalen, historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  47. Heller, Kurt A., und Christoph Perleth. 2000. Kognitiver Fähigkeitstest für 4. Bis 12. Klassen. Revision. KFT 4–12+R. Göttingen: Hogrefe.

    Google Scholar 

  48. Hirschman, Charles. 2004. The role of religion in the origins and adaptation of immigrant groups in the United States. International Migration Review 38:1206–1233.

    Article  Google Scholar 

  49. Huber, Stefan. 2003. Zentralität und Inhalt. Ein neues multidimensionales Messmodel der Religiosität. Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  50. Jacob, Konstanze, und Frank Kalter. 2013. Intergenerational change in religious salience among immigrant families in four European countries. International Migration 51:38–56.

    Article  Google Scholar 

  51. Jeynes, William H. 2003. The effects of religious commitment on the academic achievement of urban and other children. Education and Urban Society 36:44–62.

    Article  Google Scholar 

  52. Johnson, Matthew C., und Robert G. Morris. 2008. The moderating effects of religiosity on the relationship between stressful life events and delinquent behavior. Journal of Criminal Justice 36:486–494.

    Article  Google Scholar 

  53. Jungbauer-Gans, Monika. 2004. Einfluss des sozialen und kulturellen Kapitals auf die Lesekompetenz: Ein Vergleich der PISA 2000-Daten aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Zeitschrift für Soziologie 33:375–397.

    Article  Google Scholar 

  54. Kalter, Frank, Nadia Granato und Cornelia Kristen. 2011. Die strukturelle Assimilation der zweiten Migrantengeneration in Deutschland. Eine Zerlegung gegenwärtiger Trends. In Integration durch Bildung. Bildungserwerb von jungen Migranten in Deutschland, Hrsg. Rolf Becker, 275–288. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  55. Karakaşoğlu-Aydın, Yasemin. 2000. Muslimische Religiosität und Erziehungsvorstellungen. Eine empirische Untersuchung zu Orientierungen bei türkischen Lehramts- und Pädagogik-Studentinnen in Deutschland. Frankfurt a. M.: IKO.

    Google Scholar 

  56. Karakaşoğlu-Aydın, Yasemin. 2007. Zur Interdependenz von Religion und Bildung am Beispiel muslimischer Jugendlicher in Deutschland. In Perspektiven der Bildung. Kinder und Jugendliche in formellen, nicht-formellen und informellen Bildungsprozessen, Hrsg. Marius Harring, Carsten Rohlfs und Christian Palentien, 81–97. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  57. Karakaşoğlu-Aydın, Yasemin, und Halit Öztürk. 2007. Erziehung und Aufwachsen junger Muslime in Deutschland. Islamisches Erziehungsideal und empirische Wirklichkeit in der Migrationsgesellschaft. In Junge Muslime in Deutschland: Lebenslagen, Aufwachsprozesse und Jugendkulturen, Hrsg. Hans-Jürgen von Wensierski und Claudia Lübcke, 157–172. Opladen: Budrich.

    Google Scholar 

  58. Kecskes, Robert, und Christof Wolf. 1993. Christliche Religiosität: Konzepte, Indikatoren, Meßinstrumente. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 45 :270–287.

    Google Scholar 

  59. Kivisto, Peter. 2014. Religion and immigration: Migrant faiths in north America and western Europe. Hoboken: Wiley.

    Google Scholar 

  60. Klieme, Eckhard. 2010. PISA 2009: Bilanz nach einem Jahrzehnt. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  61. Koenig, Matthias. 2011. Jenseits der Säkularisierungstheorie? Zur Auseinandersetzung mit Charles Taylor. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 63:649–673.

    Article  Google Scholar 

  62. Kristen, Cornelia. 2002. Hauptschule, Realschule oder Gymnasium? Ethnische Unterschiede am ersten Bildungsübergang. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54:534–552.

    Article  Google Scholar 

  63. Kristen, Cornelia, und Jörg Dollmann. 2010. Sekundäre Effekte der ethnischen Herkunft Kinder aus türkischen Familien am ersten Bildungsübergang. In Vom Kindergarten bis zur Hochschule. Die Generierung von ethnischen und sozialen Disparitäten in der Bildungsbiographie, Hrsg. Birgit Becker und David Reimer, 117–144. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  64. Kristen, Cornelia, und Nadia Granato. 2007. The educational attainment of the second generation in Germany: Social origins and ethnic inequality. Ethnicities 7:343–366.

    Article  Google Scholar 

  65. Kroneberg, Clemens. 2008. Ethnic communities and school performance among the new second generation in den United States: Testing the theory of segmented assimilation. The Annals of the American Acadamy of Political and Social Science 620:138–160.

    Article  Google Scholar 

  66. Leibold, Jürgen. 2010. Fremdenfeindlichkeit und Islamophobie. Fakten zum gegenwärtigen Verhältnis genereller und spezifischer Vorurteile. In Islamfeindlichkeit. Wenn die Grenzen der Kritik verschwimmen, Hrsg. Gerald Schneiders, 149–158. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  67. Lorenz, Georg, Sarah Gentrup, Cornelia Kristen, Petra Stanat und Irena Kogan. 2016. Stereotype bei Lehrkräften? Eine Untersuchung systematisch verzerrter Lehrererwartungen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68:89–111.

    Article  Google Scholar 

  68. Massengill, Rebekah Peeples. 2008. Educational attainment and cohort change among conservative protestants. Journal for the Scientific Study of Religion 47:545–562.

    Article  Google Scholar 

  69. Mayrl, Damon, und Freeden Oeur. 2009. Religion and higher education: Current knowledge and directions for future research. Journal for the Scientific Study of Religion 48:260–275.

    Article  Google Scholar 

  70. Müller, Andrea G., und Petra Stanat. 2006. Schulischer Erfolg von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. Analysen zur Situation von Zuwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion und aus der Türkei. In Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit. Vertiefende Analysen im Rahmen von PISA 2000, Hrsg. Jürgen Baumert, Petra Stanat und Rainer Watermann, 221–255. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  71. Mullins, Mark. 1987. The life-cycle of ethnic churches in sociological perspective. Japanese Journal of Religious Studies 14:321–334.

    Article  Google Scholar 

  72. Nauck, Bernhard. 2011. Kulturelles und soziales Kapital als Determinanten des Bildungserfolgs bei Migranten? In Integration durch Bildung. Bildungserwerb von jungen Migranten in Deutschland, Hrsg. Rolf Becker, 71–93. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  73. Pickel, Gert. 2010. Säkularisierung, Individualisierung oder Marktmodell? Religiosität und ihre Erklärungsfaktoren im Europäischen Vergleich. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 62:219–246.

    Article  Google Scholar 

  74. Pollack, Detlef. 1995. Was ist Religion? Probleme der Definition. Zeitschrift für Religionswissenschaft 3:163–190.

    Article  Google Scholar 

  75. Pollack, Detlef, und Olaf Müller. 2013. Religionsmonitor – verstehen was verbindet. Religiosität und Zusammenhalt in Deutschland. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.

    Google Scholar 

  76. Pollack, Detlef, und Gergely Rosta. 2015. Religion in der Moderne. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt a. M.: Campus.

    Google Scholar 

  77. Portes, Alejandro, und Rubén G. Rumbaut. 2006. Immigrant America: A portrait. Berkeley: University of California Press.

    Google Scholar 

  78. Regnerus, Mark D. 2000. Shaping school success: Religious socialization and educational outcomes in urban public schools. Journal for the Scientific Study of Religion 39:363–370.

    Article  Google Scholar 

  79. Regnerus, Mark D., und Glen Elder. 2003. Staying on track in school: Religious influences in high- and low-risk settings. Journal for the Scientific Study of Religion 42:633–649.

    Article  Google Scholar 

  80. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. 2016. Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland. Berlin.

    Google Scholar 

  81. Salikutluk, Zerrin, und Stefanie Heyne. 2014. Wer ist tatsächlich benachteiligt? Die Wirkung traditioneller Geschlechterrollen auf schulische Leistungen und elterliche Aspirationen in deutschen und türkischen Familien. Zeitschrift für Soziologie 43:421–440.

    Article  Google Scholar 

  82. Sander, William. 2010. Religious background and educational attainment: The effects of Buddhism, Islam, and Judaism. Economics of Education Review 29:489–494.

    Article  Google Scholar 

  83. Schneider, Thorsten, und Julia Dohrmann. 2015. Religion und Bildungserfolg in Westdeutschland unter besonderer Berücksichtigung von Diasporaeffekten. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 67:2993–320.

    Article  Google Scholar 

  84. Schwippert, Knut, Heike Wendt und Irmela Tarelli. 2012. Lesekompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. In IGLU 2011: Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich, Hrsg. Wilfried Bos, Irmela Tarelli, Albert Bremerich-Vos und Knut Schwippert, 191–207. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  85. Smith, Christian. 2003. Theorizing religious effects among American adolescents. Journal for the Scientific Study of Religion 42:17–30.

    Article  Google Scholar 

  86. Sprietsma, Maresa. 2009. Discrimination in grading? Experimental evidence from primary school. ZEW Discussion Paper 09–074.

    Google Scholar 

  87. Stanat, Petra. 2009. Kultureller Hintergrund und Schulleistungen – Ein nicht zu bestimmender Zusammenhang? In Kulturen der Bildung: Beiträge zum 21. Kongress des Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Hrsg. Wolfgang Melzer und Rudolf Tippelt, 53–70. Dresden: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.

    Google Scholar 

  88. Stanat, Petra, Dominique Rauch und Michael Segeritz. 2010. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. In PISA 2009. Bilanz nach einem Jahrzehnt, Hrsg. Eckhard Klieme, Cordula Artelt, Johannes Hartig, Nina Jude, Olaf Köller, Manfred Prenzel, Wolfgang Schneider und Petra Stanat, 200–230. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  89. Steele, Claude M., und Joshua Aronson. 1995. Stereotype threat and intellectual test performance of African Americans. Journal of Personality and Social Psychology 69:797–811.

    Article  Google Scholar 

  90. Tarelli, Irmela, Knut Schwippert und Tobias C. Stubbe. 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. In TIMSS 2011: Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich, Hrsg. Wilfried Bos, Heike Wendt, Olaf Köller und Christoph Selter, 247–267. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  91. Voas, David, und Fenella Fleischmann. 2012. Islam moves west: Religious change in the first and second generations. Annual Review of Sociology 38:525–546.

    Article  Google Scholar 

  92. Warner, Stephen R. 2007. The role of religion in the process of segmented assimilation. The Annals of the American Academy of Political and Social Science 612:102–115.

    Article  Google Scholar 

  93. Weiß, Rudolf H. 2006. CFT-20R: Grundintelligenzskala 2 – Revision. Göttingen: Hogrefe.

    Google Scholar 

  94. Wiley, Norbert F. 1967. The ethnic mobility trap and stratification theory. Social Problems 15:147–159.

    Article  Google Scholar 

  95. Worbs, Susanne, Friedrich Heckmann und Sybille Fritsch-Oppermann. 2003. Islam in Deutschland. Aufarbeitung des gegenwärtigen Forschungsstandes und Auswertung eines Datensatzes zur zweiten Migrantengeneration. In Texte zur Inneren Sicherheit. Islamismus, Hrsg. Bundesministerium des Inneren, 133–220. Berlin.

    Google Scholar 

  96. Zhou, Min. 1997. Segmented assimilation: Issues, controversies and recent research on the new second generation. International Migration Review 31:975–1008.

    Article  Google Scholar 

  97. Zhou, Min. 2014. Segmented assimilation and socio-economic integration of Chinese immigrant children in the USA. Ethnic and Racial Studies 37:1172–1183.

    Article  Google Scholar 

  98. Zolberg, Aristide R., und Long Litt Woon. 1999. Why Islam is like Spanish. Cultural incorporation in Europe and the United States. Politics und Society 27:5–38.

    Article  Google Scholar 

Download references

Danksagung

Die diesem Beitrag zu Grunde liegenden Forschungsarbeiten wurden dankenswerter Weise von der Mercator Stiftung finanziell gefördert. Für wertvolle Mithilfe bei Literaturrecherchen und Datenaufarbeitung danken wir Dagmar Winkler.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to David Ohlendorf.

Anhang

Anhang

Tab. 1 Religionszugehörigkeit und Mathematiknote
Tab. 2 Religionszugehörigkeit und Deutschnote
Tab. 3 Religion und Schultyp (Gymnasium vs. andere), logistische Regression
Tab. 4 Religion und Mathematiknote (6–1), OLS
Tab. 5 Religion und Deutschnote (6–1), OLS

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Ohlendorf, D., Koenig, M. & Diehl, C. Religion und Bildungserfolg im Migrationskontext – Theoretische Argumente, empirische Befunde und offene Fragen. Köln Z Soziol 69, 561–591 (2017). https://doi.org/10.1007/s11577-017-0488-4

Download citation

Schlüsselwörter

  • Religion
  • Bildung
  • Ethnische Ungleichheiten
  • CILS4EU
  • Migration

Keywords

  • Religion
  • Education
  • Ethnic inequalities
  • CILS4EU
  • Migration