Advertisement

Soziologie der Menschenrechte

  • Doris Mathilde LuckeEmail author
  • Jan-Malte HunfeldEmail author
Rezension
  • 369 Downloads

Heintz, Bettina, und Britta Leisering (Hrsg.):

Menschenrechte in der Weltgesellschaft. Deutungswandel und Wirkungsweise eines globalen Leitwerts. Frankfurt a. M., New York: Campus Verlag 2015. 398 Seiten. ISBN: 978-3-593-50481-0. Preis: € 39,90.

„Menschenrechte sind mir egal“. Der Provokateur – die Äußerung stammt vom philippinischen Präsidenten Duterte – hat Recht. Menschenrechte sindegal. In Art. 2 der am 10.12.1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündeten Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) heißt es: „Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgend einen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt und sonstigem Stand“. Dies bedeutet die Institutionalisierung einer moralischen Berufungsinstanz und die Etablierung einer inzwischen auch auf internationaler Ebene völkerrechtlich verankerten...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Politikwissenschaft und SoziologieUniversität BonnBonnDeutschland
  2. 2.KölnDeutschland

Personalised recommendations