Skip to main content

Tab. 9 Effekt der Abschaffung und Einführung der bindenden Schullaufbahnempfehlung auf die Gymnasialquote ohne Ausschluss von Bundesländern aus der Kontrollgruppe (lineare Regression). Quelle: Statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen.

From: Der Einfluss schulrechtlicher Reformen auf Bildungsungleichheiten zwischen den deutschen BundesländernThe Effect of Changing School Laws on Educational Inequalities Between the German States

Untersuchungszeitpunkt Analyse 1 Jahr vor der Reform und 1 Jahr nach der Reform Analyse 2 Jahre vor der Reform und 2 Jahre nach der Reform
  Zeitraum nach Treatment, Ref.: Zeitraum vor Treatment Experimentalgruppe, Ref.: Kontrollgruppe Zeitraum nach Treatment * Experimental-gruppe Konstante Zeitraum nach Treatment, Ref.: Zeitraum vor Treatment Experimentalgruppe, Ref.: Kontrollgruppe Zeitraum nach Treatment * Experimental-gruppe Konstante
Abschaffung der bindenden Übergangsempfehlung – Erwartung positiver Effekt
Berlin 1955/56a − 1,15 2,36 − 0,44 18,42 − 1,24 0,65 − 1,5 18,52
Hamburg 1968/69 0,86 11,61 1,61 24,09 3,12 15,96 2,21 19,74
Schleswig-Holstein 1971/72 1,56 − 3,52 2,92 26,98     
Niedersachsen 1978/79 0,41 − 5,73 1,42 30,08 0,65 − 4,43 0,66 29,69
Rheinland-Pfalz 1984/85 0,21 − 0,83 1,16 30,16 0,74 − 0,19 0,28 29,61
Saarland 1988/89 − 0,80 − 1,13 3,17 34,22 0,01 − 1,00 2,68 33,00
Hessen 1993/94 − 0,95 − 4,42 0,11 32,99 − 0,83 − 4,15 0,05 32,93
Nordrhein-Westfalen 1997/98 0,60 2,33 − 1,18 32,50 0,99 2,48 − 1,62 32,13
Saarland 2009/10 − 0,53 − 5,09 3,08 42,31 − 0,27 − 5,07 2,42 42,19
Einführung der bindenden Übergangsempfehlung – Erwartung negativer Effekt
Saarland 2000/01 1,06 2,51 − 0,71 33,53 1,37 2,46 − 1,11 33,28
Sachsen-Anhalt 2005/06 1,46 3,95 − 3,63 39,22 3,28 4,67 − 4,18 38,33
Nordrhein-Westfalen 2006/07 1,98 − 3,11 − 1,50 40,90 2,19 − 3,07 − 1,74 40,28
Brandenburg 2007/08 − 0,79 1,30 − 0,57 42,51     
  1. aBei den Analysen der Reform in Berlin musste das Saarland aufgrund fehlender Daten und Hamburg wegen der Umstellung von einer 6- zu einer 4-jährigen Grundschule ausgeschlossen werden.