KDIGO-Leitlinien zum Lipidmanagement bei chronischen Nierenerkrankungen

Deutsche Übersetzung

KDIGO clinical practical guideline for lipid management in chronic kidney disease

German translation

Vorbemerkungen

Bei dem folgenden Text handelt es sich um die zusammenfassende unkommentierte deutsche Übersetzung der KDIGO-Empfehlungen zum Lipidmanagement bei chronischer Nierenerkrankung. Im englischsprachigen Originaldokument, das in Kidney International Supplements publiziert ist, finden sich jeweils direkt im Anschluss an die Empfehlungen in den Kapiteln 1–6 ausführliche Begründungen („Rationale“) mit einer detaillierten Darstellung der Evidenz, auf deren Übersetzung aber hier verzichtet wurde. Die umfassende, englischsprachige Version der Leitlinie ist auch auf der KDIGO-Webseite (http://www.kdigo.org) abrufbar.

Der Buchstabe und die Ziffer hinter jeder Empfehlung geben die Stärke der Empfehlung wieder (Grad 1 , Grad 2, oder nicht gewichtet; Tab. 1). Die Qualität der zugrunde liegenden Evidenz ist mit A, B, C, oder D angegeben (Tab. 2).

Tab. 1 Stärke der Empfehlung
Tab. 2 Graduierung der Evidenz

Kapitel 1: Erfassung des Lipidstatus bei Erwachsenen mit chronischer Nierenerkrankung

1.1 Wir empfehlen bei Erwachsenen mit neu identifizierter chronischer Nierenerkrankung (CKD) auch bei chronischen Dialysepatienten oder Nierentransplantierten die Evaluierung eines Lipidprofils (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyzeride) (1C).

1.2 Die meisten Erwachsenen mit chronischer Nierenerkrankung, auch chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte, benötigen keine Folgemessung der Serumlipide (nicht gewichtet).

Kapitel 2: Pharmakologische Cholesterinsenkung bei Erwachsenen

2.1.1 Wir empfehlen, dass Erwachsene im Alter über 50 Jahre mit einer eGFR <60 ml/min/1,73 m2 mit einem Statin oder einer Statin/Ezetimib-Kombination behandelt werden. Dies ist nicht für chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte gültig (GFR-Kategorien G3a–G5) (1A).

2.1.2 Wir empfehlen, dass Erwachsene im Alter über 50 Jahre mit chronischer Nierenerkrankung und einer eGFR ≥60 ml/min/1,73 m2 (GFR-Kategorien G1–G2) mit einem Statin behandelt werden (1B).

2.2 Wir schlagen vor, dass Erwachsene im Alter von 18 bis 49 Jahren mit chronischer Nierenerkrankung mit einem Statin behandelt werden, wenn sie eines oder mehrere der folgenden Kriterien aufweisen (2A):

  • bekannte koronare Herzerkrankung (Myokardinfarkt oder koronare Revaskularisierung)

  • Diabetes mellitus

  • stattgehabter ischämischer Schlaganfall

  • eine geschätzte Zehnjahresinzidenz für Koronartod oder nichttödlichen Myokardinfarkt von >10%

Dies ist nicht für chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte gültig.

2.3.1 Wir schlagen vor, dass bei Erwachsenen mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz keine Statin- oder Statin/Ezetimib-Kombinationstherapie begonnen wird (2A).

2.3.2 Wir schlagen vor, dass Patienten mit einem Statin oder einer Statin/Ezetimib-Kombination weiterbehandelt werden, wenn sie diese bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme in ein Dialyseprogramm erhalten haben (2C).

2.4 Wir schlagen vor, dass erwachsene Nierentransplantierte mit einem Statin behandelt werden (2A).

Kapitel 3: Erfassung des Lipidstatus bei Kindern mit chronischer Nierenerkrankung

3.1 Wir empfehlen bei Kindern mit neu identifizierter chronischer Nierenerkrankung (inkl. chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte) die Evaluierung mit einem Lipidprofil (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyzeride) (1C).

3.2 Wir schlagen vor, dass bei Kindern mit chronischer Nierenerkrankung (inkl. chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte) eine jährliche Messung des Lipidprofils (nüchtern) durchgeführt wird (nicht gewichtet).

Kapitel 4: Pharmakologische cholesterinsenkende Therapie bei Kindern mit chronischer Nierenerkrankung

4.1 Wir schlagen vor, dass bei Kindern unter 18 Jahren mit chronischer Nierenerkrankung (inkl. chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte) keine Statin- oder Statin/Ezetimib-Kombinationstherapie begonnen wird (2C).

Kapitel 5: Triglyzeridsenkende Therapie bei Erwachsenen

5.1 Wir schlagen vor, dass Erwachsenen mit chronischer Nierenerkrankung (inkl. chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte) und Hypertriglyzeridämie Lebensstilveränderungen empfohlen werden (2D).

Kapitel 6: Triglyzeridsenkende Therapie bei Kindern

6.1 Wir schlagen vor, dass Kindern mit chronischer Nierenerkrankung (inkl. chronische Dialysepatienten oder Nierentransplantierte) und Hypertriglyzeridämie Lebensstilveränderungen empfohlen werden (2D).

Interessenkonflikt

C. Wanner gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Prof. Dr. C. Wanner.

Additional information

Die englische Originalfassung der Leitlinie wurde wie folgt publiziert: Kidney Disease: Improving Global Outcomes (2013) KDIGO Clinical Practice Guideline for Lipid Management in Chronic Kidney Disease. Kidney Int Suppl 3:259–305

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Wanner, C. KDIGO-Leitlinien zum Lipidmanagement bei chronischen Nierenerkrankungen. Nephrologe 9, 46–47 (2014). https://doi.org/10.1007/s11560-013-0852-y

Download citation