Skip to main content

Die Einstellung von zukünftigen Lehrpersonen zum Impfen vor und nach einer Informationsveranstaltung

The attitude of student teachers toward vaccination before and after a health promotion event

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit Jahren tobt eine heftige gesellschaftliche Debatte um die Nützlichkeit bzw. Schädlichkeit von Impfungen. Das Ergebnis ist eine zunehmende Impfmüdigkeit in der Bevölkerung, die in der Medizin mit Besorgnis gesehen wird.

Ziel

Die vorliegende Arbeit untersucht, ob die Vermittlung von konzeptionellem biomedizinischem Wissen junge Erwachsene in die Lage versetzt, verbreitete Impfmythen als solche zu erkennen und zurückzuweisen. Das Projekt nutzte eine Gesundheitswoche an einer pädagogischen Hochschule. Die Einstellung der Studierenden zum Impfen wurde vor und nach einer gezielten Intervention mit Hilfe eines Fragebogens untersucht.

Ergebnis

Die Resultate zeigen, dass sich die Stellungnahmen der Studierenden zu je 7 Aussagen eines Impfbefürworters und eines Impfgegners hoch signifikant verändern. Die Vermittlung von konzeptuellem, biomedizinischem Wissen kann also einen Einfluss auf die Gesundheitskompetenz von Adoleszenten und jugendlichen Erwachsenen haben. Auch in der Gesundheitsförderung und Prävention sollten daher wissensdidaktischen Fragen größere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Abstract

Background

Vaccination has been a hot topic in Western countries for many years. As a result, vaccination coverage rates have dropped in many countries, a development that has raised serious concerns, especially in medicine.

Aims

This study investigated whether young adults’ conceptual biomedical knowledge could foster their critical reasoning about, and rejection of, vaccination myths. The project made use of a health promotion week at a school for teacher education. The students’ attitudes toward vaccination were investigated by means of a questionnaire administered before and after an intervention.

Results

Our results show a significant change in the students’ judgment regarding seven statements for and against vaccination. Therefore, the teaching of conceptual biomedical knowledge can have an impact on the health literacy of adolescents and young adults. Those involved in health promotion and prevention should dedicate more attention to questions and concepts of science education.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. 1.

    Bardenheier B, Yusuf H, Schwartz B et al (2004) Are parental vaccine safety concerns associated with receipt of measles-mumps-rubella, diphtheria and tetanus toxoids with acellular pertussis, or hepatitis b vaccines by children? Arch Pediatr Adolesc Med 158: 569–575

    Article  PubMed  Google Scholar 

  2. 2.

    Keselman A, Kaufman DR, Kramer S et al (2007) Fostering conceptual change and critical reasoning about HIV and AIDS. J Res Sci Teach 44: 844–863

    Article  Google Scholar 

  3. 3.

    Keselman A, Kaufman DR, Patel VL (2004) You can exercise your way out of HIV and other stories: The role of biological knowledge in adolescents evaluation of myths. Sci Educ 88: 548–573

    Article  Google Scholar 

  4. 4.

    Kickbusch I (2006) Die Gesundheitsgesellschaft. Megatrends der Gesundheit und deren Konsequenzen für Politik und Gesellschaft. Verlag für Gesundheitsförderung, Werbach-Gamburg

  5. 5.

    Mandl H, Gerstenmaier J (2000) Die Kluft zwischen Wissen und Handeln. Hogrefe-Verlag, Göttingen

  6. 6.

    Müller B, Saner H (2008) Wie motiviere ich den Patienten zur Veränderung? Schweiz Med Forum 8: 626–631

    Google Scholar 

  7. 7.

    Nidegger E (2007) Impfen – Ja oder Nein? Coop Zeitung 8

  8. 8.

    Wheelwright S, Baron-Cohen S, Goldenfeld N et al (2006) Predicting autism spectrum quotient (AQ) from the systemizing quotient-revised (SQ-R) and quotient (EQ). Brain Res 1079: 47–56

    Article  CAS  PubMed  Google Scholar 

  9. 9.

    Zingg W (2005) Machen Impfungen krank? Ther Umsch 10: 665–674

    Article  Google Scholar 

Download references

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to A. Zeyer.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Zeyer, A., Knierim, B. Die Einstellung von zukünftigen Lehrpersonen zum Impfen vor und nach einer Informationsveranstaltung. Praev Gesundheitsf 4, 235 (2009). https://doi.org/10.1007/s11553-009-0170-4

Download citation

Schlüsselwörter

  • Impfen
  • Gesundheitskompetenz
  • Lehrpersonen
  • Didaktik
  • Wissen

Keywords

  • Vaccination
  • Health Literacy
  • Teachers
  • Education
  • Knowledge