Skip to main content

Diabetes im Alter – Unterstützung Pflegebedürftiger und ihres Umfeldes

Diabetes in old age—supporting care-dependent people and their informal caregivers

An Erratum to this article was published on 30 June 2022

This article has been updated

Zusammenfassung

Pflegende An- und Zugehörige leisten einen erheblichen Anteil der häuslichen Pflege von älteren Menschen in Deutschland. Die Pflegesituation geht nicht selten mit biopsychosozialen Belastungen sowohl auf Seiten der Pflegenden als auch der Gepflegten einher. Um eine Gefährdung der Pflegesituation zu vermeiden, sollten Belastungen frühzeitig identifiziert werden. Essenziell ist eine rechtzeitige Aufklärung über Unterstützungs- und Hilfsangebote. Im Kontext der Pflege von Menschen mit Diabetes existieren verschiedene diabetesspezifische Unterstützungsmöglichkeiten (z. B. diabetesorientiertes Pflegeassessment), über die Pflegende informiert werden sollten. Die empathische Würdigung der Belastungen und die Wertschätzung für die Pflegetätigkeit sowie das Hervorheben möglicher positiver Aspekte derselben können entlastend wirken. Im Sinne des Empowerment-Ansatzes sollten sowohl die Bedürfnisse der Pflegenden als auch die der pflegebedürftigen Menschen mit Diabetes in Alltags- und Therapieentscheidungen – falls möglich – miteinbezogen werden.

Abstract

Informal caregivers carry out a considerable proportion of care work for older persons needing care in Germany. Informal caregiving is associated with dynamic challenges and biopsychosocial burden. To ensure and maintain the home-based care setting, it is essential to identify the caregiver-burden and to inform family caregivers about resources and support services. There are several diabetes-specific support services available (e.g., the diabetes care-assessment). Acknowledging caregiver burden and contribution, empathic responses may be helpful in reducing burden, as are a shift of focus on possible motives for and positive aspects of caregiving. Following an empowerment-oriented approach, the needs of caregivers and care-receivers should be considered in joint treatment decision making.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1

Change history

Literatur

  1. Bertoni AG, Krop JS, Anderson GF et al (2002) Diabetes-related morbidity and mortality in a national sample of U.S. elders. Diabetes Care 25(3):471–475

    Article  Google Scholar 

  2. Bestmann B, Wüstholz E, Verheyen F (2014) Pflegen: Belastung und sozialer Zusammenhalt: eine Befragung zur Situation von pflegenden Angehörigen. WINEG Wissen 04. https://repository.publisso.de/resource/frl:6415322/data. Zugegriffen: 15. Dez. 2021 (Hamburg: Techniker Krankenkasse)

  3. Bohnet-Joschko S, Bidenko K (2019) Pflegende Angehörige: Hoch belastet und gefühlt allein gelassen. Dtsch Arztebl 116(46):20

    Google Scholar 

  4. Clever S (2013) Der „schwierige“ Patient mit Diabetes. In: Petrak F, Herpertz S (Hrsg) Psychodiabetologie. Springer, Heidelberg, S 299–313

    Chapter  Google Scholar 

  5. Coe NB, Van Houtven CH (2009) Caring for mom and neglecting yourself? The health effects of caring for an elderly parent. Health Econ 18(9):991–1010

    Article  Google Scholar 

  6. Dunning T (2005) Manageing diabetes in older people. In: Dunning T (Hrsg) Nursing care of older people with diabetes. Blackwell, Oxford

    Chapter  Google Scholar 

  7. Grammes J, Küstner E, Demattio S et al (2018) Wünsche, Sorgen und Bedürfnisse bezüglich der Insulinpumpentherapie im Alter: Ergebnisse einer Befragung bei Menschen mit Typ-1-Diabetes mellitus im höheren Lebensalter und von Diabetesfachkräften. Diabetol Stoffwechs 13(5):492–499

    Article  Google Scholar 

  8. Greenwood N, Pelone F, Hassenkamp A‑M (2016) General practice based psychosocial interventions for supporting carers of people with dementia or stroke. BMC Fam Pract 17:3

    Article  Google Scholar 

  9. Heider N, Bahrmann A, Müller N et al (2020) Aufbau eines Diabetes-Versorgungsnetzwerks. In: Hodeck K, Bahrmann A (Hrsg) Pflegewissen Diabetes. Springer, Berlin, S 353–386

    Google Scholar 

  10. Hiel L, Beenackers MA, Renders CM et al (2015) Providing personal informal care to older European adults: Should we care about the caregivers’ health? Prev Med 70:64–68

    Article  Google Scholar 

  11. Hodeck K, Tittel SR, Dreyhaupt I et al (2020) Charakteristika von Diabetes Patienten mit und ohne Pflegebedürftigkeit. Diabetol Stoffwechs 15(05):392–399

    Article  Google Scholar 

  12. Hodeck K, Heider N, Carstensen S et al (2014) Diabetes-Pflegequalitätsmanagement. In: Hodeck K, Bahrmann A (Hrsg) Pflegewissen Diabetes. Springer, Berlin, S 153–257

    Chapter  Google Scholar 

  13. Hodeck K, Heitel S, Trept S et al (2014) Pflege des älteren Diabetes-Patienten. In: Hodeck K, Bahrmann A (Hrsg) Pflegewissen Diabetes. Springer, Berlin, S 153–257

    Chapter  Google Scholar 

  14. DEGAM (2018) Pflegende Angehörige von Erwachsenen. https://www.degam.de/files/Inhalte/Leitlinien-Inhalte/Dokumente/DEGAM-S3-Leitlinien/053-006_Pflegende%20Angehoerige/053-006l_DEGAM%20LL%20Pflegende%20Angeho%CC%88rige_4-3-2019.pdf. Zugegriffen: 15. Dez. 2021

  15. TNS Infratest Sozialforschung (2017) Abschlussbericht: Studie zur Wirkung des Pflege-Neuausrichtungs-Gesetzes (PNG) und des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I). https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Pflege/Berichte/Abschlussbericht_Evaluation_PNG_PSG_I.pdf. Zugegriffen: 15. Dez. 2021

  16. Bundesministerium für Gesundheit (2021) Ratgeber Pflege. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/publikationen/details/ratgeber-pflege.html. Zugegriffen: 15. Dez. 2021

  17. Landesärztekammer Baden-Württemberg (2010) Gewalt gegen Alte. https://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/05kammern/10laekbw/20ehrenamt/30ausschuesse/arztberuf_familie/gew_alte/broschuere.pdf. Zugegriffen: 15. Dez. 2021

  18. Langa KM, Vijan S, Hayward RA et al (2002) Informal caregiving for diabetes and diabetic complications among elderly Americans. J Gerontol B Psychol Sci Soc Sci 57(3):S177–S186

    Article  Google Scholar 

  19. Lebrec J, Ascher-Svanum H, Chen YF et al (2016) Effect of diabetes on caregiver burden in an observational study of individuals with Alzheimer’s disease. BMC Geriatr 16:93

    Article  Google Scholar 

  20. Pinquart M, Sörensen S (2003) Associations of stressors and uplifts of caregiving with caregiver burden and depressive mood: a meta-analysis. J Gerontol B Psychol Sci Soc Sci 58(2):112–128

    Article  Google Scholar 

  21. Sinclair AJ, Armes DG, Randhawa G et al (2010) Caring for older adults with diabetes mellitus: characteristics of carers and their prime roles and responsibilities. Diabet Med 27:1055–1059

    CAS  Article  Google Scholar 

  22. Wangler J, Jansky M (2021) Support, needs and expectations of family caregivers regarding general practitioners—results from an online survey. BMC Fam Pract 22(1):47

    Article  Google Scholar 

  23. Wilz G, Pfeiffer K (2019) Pflegende Angehörige, 1. Aufl. Hogrefe, Göttingen

    Book  Google Scholar 

  24. Wörz E, Bahrmann A, Hölscher E et al (2010) Behandlungsqualität und Inzidenz schwerer Hypoglykämien bei geriatrischen Patienten mit Diabetes mellitus im Pflegeheim. Diabetol Stoffwechs 5:196

    Article  Google Scholar 

  25. Zeyfang RA, Wernecke J (2018) Diabetes und Pflege: Qualitätsoffensive gestartet. Dtsch Arztebl 115(17):22

    Google Scholar 

  26. Zeyfang A, Feucht I, Fetzer G et al (2001) Eine strukturierte geriatrische Diabetiker-Schulung ist sinnvoll. Diabetes Stoffwechs 10:203–207

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Jennifer Grammes.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

J. Grammes ist als Referentin für Novo Nordisk Pharma tätig. T. Kubiak ist als Referent für Novo Nordisk Pharma und beratend für Ascensia tätig.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

figure qr

QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Die originale Onlineversion dieses Artikels wurde aufgrund einer rückwirkenden Open Access-Stornierung geändert.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Grammes, J., Kubiak, T. Diabetes im Alter – Unterstützung Pflegebedürftiger und ihres Umfeldes. Diabetologe 18, 248–254 (2022). https://doi.org/10.1007/s11428-022-00873-w

Download citation

  • Accepted:

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s11428-022-00873-w

Schlüsselwörter

  • Diabetes mellitus
  • Häusliche Pflege, Belastung
  • Pflegende Angehörige
  • Ältere Menschen
  • Pflegebedürftigkeit

Keywords

  • Diabetes mellitus
  • Caregiver burden
  • Caregiver
  • Elderly
  • Care-dependency