Dicker Bauch, krankes Herz

Erhöhtes kardiovaskuläres Risiko und zu viel Bauchspeck gehen Hand in Hand. Eine Umfrage in 78 europäischen Hausarztpraxen zeigte, dass fast zwei Drittel (64%) der kardiovaskulären Risikopatienten zu viel Bauchfett aufweisen (Bauchumfang ≥ 102 cm bei Männern bzw. ≥ 88 cm bei Frauen). Mehr als die Hälfte dieser Patienten (53%) wies trotz antihypertensiver Medikation einen Blutdruck von 140/90 mmHg oder darüber auf. Einen LDL-Cholesterin-Zielwert von weniger als 100 mg/dl erreichten nur 43% und nur 65% der Patienten mit bekanntem Typ-2-Diabetes wiesen einen HbA1c-Wert unter 7% auf.

Literatur

  1. Pressemitteilung der ESC, Dezember 2018

Download references

Author information

Consortia

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Dicker Bauch, krankes Herz. CME 16, 6 (2019). https://doi.org/10.1007/s11298-019-6965-5

Download citation