Advertisement

CME

, Volume 14, Issue 11, pp 31–31 | Cite as

Impfen bei Allergien

Impfen trotz früherer allergischer Reaktion?

  • Angelika Bauer-Delto
Medizin
  • 75 Downloads

Allergische Reaktionen stellen eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs dar. Ist eine weitere Impfung dennoch unbedingt nötig, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden.

Überempfindlichkeitsreaktionen nach der Verabreichung eines Impfstoffs zählen zu den Kontraindikationen für dessen erneute Anwendung. Die Fachinformationen sind verbindlich, sagte PD Dr. Sebastian Schmidt, Greifswald auf dem Deutschen Allergiekongress in Wiesbaden. In besonderen Situationen kann es jedoch erforderlich sein, eine weitere Impfung in Erwägung zu ziehen. Eine solche Impfung stellt einen Off-Label-Use dar, betonte Schmidt. Nutzen und Risiko sollten individuell abgewogen und mit dem Patienten bzw. den Eltern ausführlich besprochen werden. Dabei sollten möglichst auch bereits erreichte Impftiter miteinbezogen werden. Der Patient bzw. die Eltern müssen umfassend aufgeklärt werden und das Einverständnis sollte schriftlich dokumentiert werden. Auch die Kostenübernahme für die Impfung durch die Krankenkasse sollte vorab geklärt werden.

Erneute Impfung unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen

Empfehlungen zum Vorgehen bei einer erneuten Impfung von Kindern, die früher eine allergische Reaktion auf den Impfstoff gezeigt haben, gibt ein Positionspapier der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA). Wegweisend sind die Art der früheren Reaktion und die Ergebnisse der zuvor durchgeführten allergologischen Diagnostik, erläuterte Schmidt.

Sind beispielsweise Lokalreaktionen aufgetreten, aber war der Hauttest negativ, kann in der Praxis geimpft werden, das Kind sollte noch für etwa eine Stunde unter Beobachtung bleiben. Bei positivem Hauttest sollte eine fraktionierte Impfstoffgabe mit Dosiseskalation erfolgen.

Nach systemischer allergischer Sofortreaktion bei einer früheren Impfung sollte die erneute Impfung in der Klinik erfolgen.

Literatur

  1. Schmidt S.: Impfen bei bestehenden Allergien gegen Impfstoffbestandteile — Wie umsetzbar? AllergoCompact „Impfen und Allergie“, 12. Deutscher Allergiekongress, Wiesbaden 2017Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Angelika Bauer-Delto
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations