CME

, Volume 14, Issue 11, pp 24–26 | Cite as

Auswirkungen von Reha und Lungensport

COPD: Mit Bewegung gegen die Abwärtsspirale

  • Dagmar Jäger-Becker
SCHWERPUNKT
  • 11 Downloads

Obwohl Sport die Prognose und Lebensqualität von Patienten mit COPD verbessert, vermeiden viele Betroffene körperliche Belastungen, weil diese rasch zu Atemnot führen. Dadurch verschlechtert sich die Belastungsfähigkeit der Patienten noch stärker. Strukturierte Trainingsprogramme können helfen, aus dieser Abwärtsspirale herauszukommen.

Literatur

  1. 1.
    Spielmanns M et al., Dtsch med Wochenschr 2017; 142(02): e10–e19, DOI: 10.1055/s-0042-121346CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Puhan M et al., Cochrane Database Syst Rev 2011Google Scholar
  3. 3.
    Puhan M et al., Cochrane Database Syst Rev 2016, DOI: 10.1002/14651858.CD005305.pub4Google Scholar
  4. 4.
    Spielmanns M et al., J Cardiopulm Rehab 2017 (in press)Google Scholar
  5. 5.
    Spielmanns M et al., Rehabilitation 2017, DOI:10.1055/s-0042-119248Google Scholar
  6. 6.
    Troosters T et al., Respir Med 2010. 104 (7):1005–11CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  7. 7.
    Troosters T et al., ERS 2016, PA713 und PA976 2017Google Scholar

Literatur

  1. Symposium „Trainingsmodalitäten“, DGP-Kongress, Stuttgart, 24.3.2017Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Dagmar Jäger-Becker
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations