Advertisement

Der Pneumologe

, Volume 17, Issue 1, pp 47–50 | Cite as

Albinismus und Lungenfibrose

  • T. EwersEmail author
  • P. Schwaderer
  • A. Soerensen
  • M. Zenner
  • K. Hetzel
  • H. Würth
  • M. Hetzel
Bild und Fall
  • 11 Downloads

Anamnese

Ein 47-jähriger Mann stellte sich erstmals im November 2017 zur weiteren Abklärung bei Verdacht auf eine interstitielle Lungenerkrankung vor. Seit 1 Jahr habe er eine progrediente Belastungsdyspnoe, teilweise mit quälendem Husten. In der Vergangenheit seien ihm zudem rezidivierende Hämatome am ganzen Körper ohne passendes Trauma aufgefallen. Der Patient arbeitet als Betriebswirt. Er habe nie geraucht. Eine auffällige Familienanamnese ist nicht vorhanden.

Körperlicher Untersuchungsbefund

Direkt auffallend war bei Aufnahme ein okulokutaner Albinismus. Über der Lunge war ein Knisterrasseln zu auskultieren. Der weitere Untersuchungsbefund war unauffällig, insbesondere zeigte sich kein Nachweis von Hämatomen.

Diagnostik

Labor

Blutbild, C‑reaktives Protein (CRP), Kreatinin, Elektrolyte, GPT (Guanosintriphosphat), Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT), Quick, PTT, Immunglobuline, ANA (antinukleärer Antikörper), ENA (extrahierbare nukleäre Antigene), antineutrophile zytoplasmatische...

Albinism and pulmonary fibrosis

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

T. Ewers, P. Schwaderer, A. Soerensen, M. Zenner, K. Hetzel, H. Würth und M. Hetzel geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    El-Chemaly S, Young LR (2016) Hermansky-Pudlak syndrome. Clin Chest Med 37:505CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Seward SL Jr, Gahl WA (2013) Hermansky-Pudlak syndrome: health care throughout life. Pediatrics 132:153CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Hengst M, Naehrlich L et al (2018) Hermansky-Pudlak syndrome type 2 manifests with fibrosing lung disease early in childhood. Orphanet J Rare Dis 13(1):42 (Mar)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Vicary GW, Vergne V, Santiago-Cornier A, Young LR, Roman R (2016) Pulmonary fibrosis in Hermansky-Pudlak Syndrome. Ann Am Thorac Soc 13(10):1839–1846PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  5. 5.
    Avila NA, Brantly M, Premkumar A, Huizing M, Dwyer A, Gahl WA (2002) Hermansky-Pudlak Syndrome: Radiography and CT of the Chest Compared with Pulmonary Function Tests and Genetic Studies. AJR Am J Roentgenol 179(4):887–892CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    American Thoracic Society, European Respiratory Society (2002) International Multidisciplinary Consensus Classification of the Idiopathic Interstitial Pneumonias. Am J Respir Crit Care Med 165:277–304CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Gahl WA, Brantly M, Troendle J et al (2002) Effect of pirfenidone on the pulmonary fibrosis of Hermansky-Pudlak syndrome. Mol Genet Metab 76:234–242CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • T. Ewers
    • 1
    Email author
  • P. Schwaderer
  • A. Soerensen
  • M. Zenner
  • K. Hetzel
  • H. Würth
  • M. Hetzel
  1. 1.Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere MedizinKrankenhaus vom Roten KreuzStuttgartDeutschland

Personalised recommendations