Skip to main content

Tab. 1 Eine Auswahl möglicher Ursachen von Riechstörungen

From: Riechstörungen evidenzbasiert diagnostizieren und behandeln. Der unterschätzte Sinn – neue Erkenntnisse belegen die Bedeutung und Leistungsfähigkeit des menschlichen Geruchssinns.Diagnosis and Therapy of Olfactory Dysfunction – State of the ArtThe neglected sense-new evidence highlights the significance of the human sense of smell

Ursachen von Riechstörungen  
Sinunasal Chron. Rhinitis/Sinusitis
Allergie
Rhinopathia gravidarum
Septumdeviation
Tumoren
Post-traumatisch Schädel-Hirn-Trauma, Nasentrauma
Post-infektiös Grippe, COVID-19, common-cold, etc.
Medikamentös-toxisch Z. B. Antibiotika, Psychopharmaka
Chemotherapeutika
Gase, Metalle, Industriestäube
Nasensprays (z. B. Vasokonstriktoren)
Strahlentherapie
Neuro-degenerativ M. Alzheimer
M. Parkinson
Neurologisch Insult, Tumoren, z. B: Meningeom
Internistisch Z. B. Leber‑, Nieren‑, Schilddrüsenserkrankungen
Iatrogen Nasen/NNH-OPs, neurochirurgische Ops
Kongenital Isoliert oder syndromal (z. B. Kallmann)
Idiopathisch Ausschlussdiagnose!