20 Jahre Herausgeberschaft der Wiener Medizinischen Wochenschrift

Die Wiener Medizinische Wochenschrift zählt seit rund 170 Jahren zu den renommiertesten medizinischen Journalen im deutschsprachigen Raum. Klinische Medizin, Sozialmedizin, Medizintheorie, Medizinethik und Medizingeschichte haben sich als thematische Schwerpunkte herausgebildet. Die Publikation deutsch- und englischsprachiger Beiträge erhöht die internationale Lesbarkeit und macht wissenschaftliche Erkenntnisse zu aktuellsten Themen für ein breites Publikum zugänglich. Dank der gewissenhaften Auswahl des Redaktionsteams und Peer-review-Verfahren (double-blind) durch ausgewählte ExpertInnen können höchste wissenschaftliche Qualitätsstandards garantiert werden.

Drei der vier Herausgeber der Wiener Medizinischen Wochenschrift – Prof. Dr. Peter Pietschmann, Prim. Dr. Herbert Kurz und Prim. Prof. Dr. Johannes Meran – feierten mit Abschluss der letzten Ausgabe 2020 ihr 20-jähriges Jubiläum als Herausgeber. Es stellt eine besondere Herausforderung dar, den Erfahrungsaustausch wissenschaftlich tätiger ÄrztInnen in dieser Form nicht nur zu ermöglichen, sondern stetig einem sich rasant entwickelnden Forschungs- und Medienumfeld anzupassen. Hierzu gehört sowohl, den Überblick über die fachlichen Diskussionen zu behalten, als auch die beständige Zusammenarbeit mit den zahlreichen Mitwirkenden, die an der Entstehung der Journale beteiligt sind. Mit großem Engagement, Ausdauer und, nicht zu vergessen, kontinuierlicher Begeisterung widmen sich die Herausgeber ihren zahlreichen Aufgaben – und nicht zuletzt bringen sie individuelle fachliche Expertise ein. Peter Pietschmann, der sich 2002 als Universitätsdozent für Pathophysiologie habilitierte, ist stellvertretender Leiter des Institutes für Pathophysiologie und Allergieforschung am Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie (CEPII) an der Medizinischen Universität Wien und Senior Supervisor im PhD-Programm „Bones and Joint Regeneration“. Herbert Kurz ist Facharzt für Pädiatrie (Zusatzfächer Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und Pädiatrische Pulmonologie) und Primarius an der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde an der Klinik Donaustadt in Wien. Johannes Meran ist Vorstand der Abteilung für Innere Medizin II, Hämatologie und internistische Onkologie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien und Mitglied der Bioethikkommission.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den drei Jubilaren ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und ihren unermüdlichen Einsatz bedanken, der unverzeichtbar ist, damit die Wiener Medizinische Wochenschrift auch in Zukunft eine wertvolle wissenschaftliche Kommunikationsplattform bleibt – für AutorInnen, LeserInnen und nicht zuletzt zum Wohle der PatientInnen.

Für die Redaktion: Dr. Katharina Edtstadler

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. Alois Sillaber.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

A. Sillaber gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Additional information

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Sillaber, A. 20 Jahre Herausgeberschaft der Wiener Medizinischen Wochenschrift. Wien Med Wochenschr 171, 43 (2021). https://doi.org/10.1007/s10354-021-00826-w

Download citation