Skip to main content

Krisenbewältigung beim Bafög durch einen Systemwechsel?

Crisis Management in Public Student Funding through a System Change?

Zusammenfassung

Öffentliche Studienfinanzierung kann entweder nach dem Fürsorge- oder dem Versorgungsprinzip gestaltet werden. In einem empirischen Vergleich werden zwei Gruppen von europäischen Ländern gegenübergestellt, die jeweils einem dieser Prinzipien folgen. Es zeigt sich, dass Länder, die das Versorgungsprinzip anwenden, im Durchschnitt einen deutlich größeren Teil ihrer Studierenden mit öffentlicher Unterstützung versorgen und die öffentliche Unterstützung einen größeren Anteil an den Gesamteinnahmen der Empfänger:innen ausmacht. Die Studierenden in diesen Ländern berichten seltener über (sehr) große finanzielle Schwierigkeiten. In Bezug auf die Teilhabegerechtigkeit schneiden die Länder, die das Versorgungsprinzip anwenden, jedoch geringfügig schlechter ab als die Länder der Vergleichsgruppe.

Abstract

Public student funding can be designed either according to the welfare principle or the provision principle. An empirical comparison contracts two groups of European countries, each following one of these principles. It appears that countries applying the provision principle provide, on average, considerably larger parts of their student populations with public support and public support accounts for a larger share of the recipients’ total income. Students in these countries report (very) serious financial difficulties less often. However, with respect to participative equity, countries using the provision principle perform marginally worse than the countries in their peer group.

Literatur

  • Althammer, J., H. Lampert und M. Sommer (2021), Lehrbuch der Sozialpolitik, 10. Aufl., Springer.

  • Annex II to the Rome Communiqué (2020), Principles and guidelines to strengthen the social dimension of higher education in the EHEA, BFUG Advisory Group on Social Dimension, http://www.ehea.info//Upload/Rome_Ministerial_Communique_Annex_II.pdf (5. November 2021).

  • Brümmerhoff, D. und T. Büttner (2018), Finanzwissenschaft, 12. Aufl., De Gruyter Oldenbourg.

  • Burchard, A. und M. Fiedler (2021), Wer ist Bettina Stark-Watzinger?, Der Tagesspiegel, 25. November, https://www.tagesspiegel.de/wissen/designierte-fdp-bundesbildungsministerin-wer-ist-bettina-starkwatzinger/27834458.html (5. Januar 2022).

  • BMJ — Bundesministerium der Justiz (2022), Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung, https://www.gesetze-im-internet.de/baf_g/ (3. Februar 2022).

  • Deutscher Bundestag (2017), Einundzwanzigster Bericht nach § 35 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes zur Überprüfung der Bedarfssätze, Freibeträge sowie Vomhundertsätze und Höchstbeträge nach § 21 Absatz 2, Bundesanzeiger Verlag GmbH.

  • DSW — Deutsches Studentenwerk (2021), Echte Trendwende, echte Reform: Sofort-Programm für ein starkes BAföG, https://www.studentenwerke.de/content/echte-trendwende-echte-reform-sofort (29. November 2021).

  • DGB — Deutscher Gewerkschaftsbund (2021), DGB Anforderungen für eine 27. BAföG-Novelle: BAföG bedarfsgerecht ausgestalten und weiterentwickeln, https://www.dgb.de/downloadcenter/++co++3ee51eec1b81-11ec-927b-001a4a160123 (10. November 2021).

  • DGB-Jugend (2021), Alternativer BAföG-Bericht. Daten und Fakten für eine bessere Ausbildungsförderung.

  • EU-Labour Force Survey (2020), https://ec.europa.eu/eurostat/web/lfs/data/database (12. Februar 2021).

  • European Commission, EACEA und Eurydice (2018), National student fee and support systems in European higher education.

  • Eurostudent VII (2021), Datenbank (Data Reporting Module), http://database.eurostudent.eu/ (6. Januar 2022).

  • GEW — Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (2021), Zum 50. Geburtstag des BAföG: Talfahrt stoppen — Gerechtigkeitslücken schließen — Strukturreform anpacken, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

  • Gwosć, C. (2015), Chancengerechtigkeit in der europäischen Hochschulbildung — ein Interpretations- und Messversuch, List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 41(1), 53–74.

    Article  Google Scholar 

  • Gwosć, C. und A. Schwarzenberger (2009), Die Finanzierung der Hochschulbildung in Deutschland, Wirtschaftsdienst, 89(5), 334–342.

    Article  Google Scholar 

  • Hauschildt, K., C. Gwosć, H. Schirmer und F. Wartenbergh-Cras (2021), Social and economic conditions of student life in Europe, Eurostudent VII, Synopsis of indicators 2018–2021, wbv Media.

  • Hauschildt, K., E. Vögtle und C. Gwosc (2018), Social and economic conditions of student life in Europe, Eurostudent VI, 2016–2018, Synopsis of indicators, W. Bertelsmann Verlag.

  • Hauschildt, K., C. Gwosć, N. Netz und S. Mishra (2015), Social and economic conditions of student life in Europe, Eurostudent V, 2012–2015, Synopsis of indicators, W. Bertelsmann Verlag.

  • Herath, K.-J. (1993), Sozialversicherung, Studientext, 1, Gabler.

  • Hund, A. (2021), Geld für Familien: Kindergrundsicherung kommt — was steht im Koalitionsvertrag?, 22. Dezember, https://www.merkur.de/leben/geld/kindergrundsicherung-neu-hartz-iv-koalitionsvertragkinderzuschlag-zr-91138848.html (3. Februar 2022).

  • Kath, D. (1992), Sozialpolitik, in D. Bender et al. (Hrsg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 2, 5. Aufl., 405–457, Verlag Franz Vahlen.

  • London Communiqué (2007), Towards the European Higher Education Area: Responding to challenges in a globalised world, European Higher Education Area, http://ehea.info/page-ministerial-declarations-and-communiques (23. Januar 2022).

  • Middendorff, E., B. Apolinarski, K. Becker, P. Bornkessel, T. Brandt, S. Heißenberg und J. Poskowsky (2017), Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland 2016, Bundesministerium für Bildung und Forschung.

  • Mühleck, K. und D. Griga (2010), Chapter 3 Data & methods, in A. F. Camilleri and K. Mühleck (Hrsg.), Evolving diversity, an overview of equitable access to HE in Europe, 17–28, MENON Network.

  • Schröder, M. (2017), Baustelle BAföG — Entwicklungen und Reformbedarf, in A. Keller, S. Staack und A. Tschaut (Hrsg.), Von Pakt zu Pakt? Perspektiven der Hochschul- und Wissenschaftsfinanzierung, 105–112, W. Bertelsmann Verlag.

  • SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP (2021), Mehr Fortschritt wagen, https://www.spd.de/koalitionsvertrag2021/(29. November 2021).

  • Statistisches Bundesamt (2021), BAföG — Geförderte Personen und finanzieller Aufwand: Deutschland, Jahre, Personenkreis, https://www-genesis.destatis.de/genesis/online?operation=previous&levelindex=1&step=1&titel=Ergebnis&levelid=1645293106445&acceptscookies=false#abreadcrumb (5. Februar 2022).

  • Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (2017), Hochschul-Bildungs-Report 2020, Höhere Chancen durch höhere Bildung?, Jahresbericht 2017/18 — Halbzeitbilanz 2010 bis 2015.

  • Thiele, G. und B. J. Güntert (2014), Sozialökonomie — Pflege- und Gesundheitsökonomik, De Gruyter Oldenbourg.

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding authors

Correspondence to Christoph Gwosć or Gregor van der Beek.

Additional information

Dr. Christoph Gwosć ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Hannover.

Prof. Dr. Gregor van der Beek ist Professor für Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzwissenschaft an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve.

Rights and permissions

Open Access: Dieser Artikel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz veröffentlicht (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de).

Open Access wird durch die ZBW — Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft gefördert.

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Gwosć, C., van der Beek, G. Krisenbewältigung beim Bafög durch einen Systemwechsel?. Wirtschaftsdienst 102, 479–485 (2022). https://doi.org/10.1007/s10273-022-3217-1

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s10273-022-3217-1

JEL

  • I23
  • I28
  • H52