Advertisement

Wirtschaftsdienst

, Volume 98, Issue 5, pp 307–325 | Cite as

Ein intelligentes städtisches Verkehrssystem – Utopie und Machbarkeit

  • Michael OrtgieseEmail author
  • Christian Holz-Rau
  • Alexander Reichert
  • Kirstin Lindloff
  • Jürgen Gies
  • Alexander Eisenkopf
  • Günter Knieps
Zeitgespräch
  • 930 Downloads

Zusammenfassung

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig von Ende Februar 2018 erlaubt Diesel- Fahrverbote. Damit hat sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Luftverschmutzung in Städten gerichtet. Die Durchsetzung eines Fahrverbots ist mit vielen Problemen behaftet. Nun werden Alternativen gesucht. Vorgeschlagen wurden ein Nulltarif im öffentlichen Nahverkehr oder eine City-Maut–auch dies problematische Instrumente. Langfristig gibt es viele Optionen für intelligente und moderne Mobilitätskonzepte, die verschiedene Technologien und Organisationsformen nutzen. Das Ziel ist aber grundsätzlicher, Verkehr zu vermeiden, zu verlagern und verträglicher abzuwickeln. Dabei mußs stets auf die Wechselwirkung verschiedener Maßnahmen geachtet und die Finanzierung nicht vergessen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© ZBW and Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Michael Ortgiese
    • 1
    Email author
  • Christian Holz-Rau
    • 2
  • Alexander Reichert
    • 2
  • Kirstin Lindloff
    • 3
  • Jürgen Gies
    • 3
  • Alexander Eisenkopf
    • 4
  • Günter Knieps
    • 5
  1. 1.FB 3 Studiengang BauingenieurwesenFH PotsdamPotsdamGermany
  2. 2.Fakultät RaumplanungTU DortmundDortmundGermany
  3. 3.Forschungsbereich MobilitätDeutsches Institut für Urbanistik gGmbHBerlinGermany
  4. 4.Zeppelin-LS f. Wirtschafts- u. VerkehrspolitikZeppelin Universität FriedrichshafenFriedrichshafenGermany
  5. 5.Inst. für Verkehrswissen. und RegionalpolitikUniversität FreiburgFreiburgGermany

Personalised recommendations