Advertisement

Wirtschaftsdienst

, Volume 97, Issue 10, pp 741–747 | Cite as

Abweichungen von der gedeckten Zinsparität: Erklärung anhand der Euro-/US-Dollar-Basis

Analysen und Berichte Finanzmarkt
  • 84 Downloads

Zusammenfassung

Die gedeckte Zinsparität gilt als eine der am weitesten verbreiteten Theorien auf den internationalen Finanzmärkten. Sie bildet aufgrund von Arbitrageüberlegungen einen Zusammenhang zwischen der Zinsdifferenz zweier Länder und der erwarteten Wechselkursveränderung. Bis zum Ausbruch der Finanzkrise besaß diese Theorie fortlaufend Gültigkeit. Seitdem sind teils starke Abweichungen erkennbar, die in Krisenzeiten relativ einfach zu erklären sind. Allerdings stellt die persistente Abweichung seit 2014 die Wissenschaft vor Herausforderungen. Eine detaillierte Analyse der gegenwärtigen internationalen Finanzstrukturen soll Abweichungen von der gedeckten Zinsparität anhand der Euro-/US-Dollar-Basis untersuchen. Im Ergebnis können die persistenten Abweichungen unter anderem durch eine einseitige Hedging-Nachfrage, Regulierungskosten und Liquiditätsprämien erklärt werden.

Deviations from the Covered Interest Rate Parity: The Case of the Euro/US Dollar Basis

Abstract

The covered interest rate parity (CIP) is one of the most well-known theories in international finance. Based on arbitrage opportunities, CIP connects differences in interest rates between two countries and expected exchange rate changes. Empirical data shows that the CIP was consistently valid until the financial crisis, but it has broken down since then. While deviations in times of crisis are comprehensible, it is difficult to provide clear explanations for deviations since 2014. The authors therefore take a close look at the structure of financial markets and provide empirical evidence that one-sided hedging demand, regulatory costs for banks and changes in liquidity premia induced by quantitative easing programmes are able to explain deviations from the euro/US dollar basis.

JEL Classification

G15 G23 F31 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© ZBW and Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für MakroökonomieLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Waging am SeeDeutschland

Personalised recommendations