Wozu Studien zur Wettbewerbsfähigkeit von Volkswirtschaften?

Die Frage nach der Beurteilung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von Volkswirtschaften findet in der öffentlichen Diskussion immer mehr Beachtung. Zugleich stoßen solche Rankinguntersuchungen unter Ökonomen immer wieder auf Kritik. Welche Konzepte zur Messung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit gibt es und was wird gemessen?

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Authors

Additional information

Prof. Dr. Michael Frenkel, 50, ist Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und Internationale Wirtschaftsbeziehungen, an der WHU Koblenz – Otto-Beisheim Hochschule; Dr. Ralf Fendel, 36, ist Wissenschaftlicher Assistent an diesem Lehrstuhl.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Fendel, R., Frenkel, M. Wozu Studien zur Wettbewerbsfähigkeit von Volkswirtschaften?. Wirtschaftsdienst 85, 26–32 (2005). https://doi.org/10.1007/s10273-005-0330-x

Download citation