Volljährigkeit als Voraussetzung für die Aufnahme einer Ausbildung zum Notfallsanitäter nach dem NotSanG?

Legal age as a legal requirement to be accepted for paramedic training?

Zusammenfassung

Der Beitrag beschäftigt sich zunächst mit der Frage, ob die Volljährigkeit Voraussetzung für den Zugang zur Notfallsanitäterausbildung ist. Hintergrund ist der Wegfall der noch in § 5 Rettungsassistentengesetz (RettAssG) enthaltenen ausdrücklichen Altersgrenze von 18 Jahren als Zugangsvoraussetzung für die Teilnahme an einem Lehrgang gemäß § 4 RettAssG in der nunmehr geltenden Regelung des § 8 Notfallsanitätergesetz (NotSanG). In der Ausbildungspraxis herrscht diesbezüglich erhebliche Verunsicherung, weshalb im Hinblick auf die Erfüllung der schulischen Voraussetzungen geeigneten Jugendlichen der Zugang trotz knapper Personalressourcen mitunter verwehrt wird. Der Beitrag betrachtet zur Beantwortung dieser Frage die Rechtsentwicklung vom RettAssG zum NotSanG, zieht Vergleiche zu anderen früheren und aktuellen Gesundheitsfachberufegesetzen (z. B. PflBG, KrPflG, HebG, MTAG) und beleuchtet die Gesetzes- und Normsystematik des NotSanG. Darüber hinaus wird der Wille des Gesetzgebers ermittelt und es wird eine verfassungsrechtliche Betrachtung im Hinblick auf Art. 12 Abs. 1 GG vorgenommen. Das Ergebnis dieser Analyse ist, dass es kein Mindestalter für die Notfallsanitäterausbildung gibt. Vor diesem Hintergrund werden im Anschluss die wesentlichen, im Rahmen der Ausbildung Jugendlicher zu beachtenden Vorgaben des JArbSchG dargestellt und schlussendlich mit Blick auf das AGG darauf hingewiesen, dass eine Altersbeschränkung in Stellenausschreibungen unzulässig ist.

Abstract

This article deals with the question whether legal age is a requirement for paramedic training. This question arises because of the abrogation of the former Paramedic Act, which made legal age a requirement for paramedic training (section 4 and 5 Paramedic Act, old version). This requirement is no longer set in section 8 Paramedic Act, new version. However, in practice uncertainty exists about this requirement, and despite staff shortage access to paramedic training is denied in case candidates are not of legal age. The question will be answered by considering legal history and legal comparison to other laws regarding health care professionals such as medical orderlies, delivery nurses, medical technical assistants etc. and analyzes the classification of the new version of the Paramedic Act. In addition the legislators’ motivation will be taken into account as well as a constitutional study in respect of section 12 of the German Constitution. As a result of this analysis it can be stated that there is no legal age requirement to be accepted for paramedic training. For this reason any employer need to meet the rules stated by the Young Persons Employment Act and the General Act on Legal Treatment.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Notes

  1. 1.

    GV. NW. S. 458.

  2. 2.

    GV. NRW. S. 886.

  3. 3.

    BGBl. I 1989, S. 1384 ff.

  4. 4.

    BGBl. 2013 I, S. 1348 ff.

  5. 5.

    BGBl. I S. 1759.

  6. 6.

    BGBl. I S. 2581.

  7. 7.

    BGBl. 1993 I, S. 1402 ff.

  8. 8.

    BGBl. 2019 I S. 1307.

  9. 9.

    BGBl. 1957 I, S. 716 ff.

  10. 10.

    BGBl. 1965 I, S. 1443 ff.

  11. 11.

    BGBl. 1985 I, S. 893 ff.

  12. 12.

    BGBl. 2003 I, S. 1442 ff.

  13. 13.

    BGBl. 1958 I, S. 981 ff.

  14. 14.

    BGBl. 1971 I, S. 1515 ff.

  15. 15.

    Scholz, in: Maunz/Dürig/Herzog/Scholz, GG, Stand: April 2020, Art. 12 Abs. 1, Rn. 119.

  16. 16.

    BVerfGE 7, 377 ff. (378) (vgl. auch die Leitsätze 6.a. bis 6.d.); vgl. ferner Scholz, in: Maunz/Dürig/Herzog/Scholz, a. a. O., Rn. 335.

  17. 17.

    Vgl. zum grds. Verhältnis von Art. 12 Abs. 1 GG zu Art. 3 Abs. 1 GG: Scholz, in: Maunz/Dürig/Herzog/Scholz, a. a. O., Rn. 152 ff.

  18. 18.

    BT-Drucksache 17/11689 vom 28.11.2012, S. 24.

  19. 19.

    BGBl. 2020 I, S. 920.

  20. 20.

    Weyand, JArbSchG, 2. Online-Auflage 2016 (= Nomos-Erläuterungen, Das Deutsche Bundesrecht, 1251. EL), § 1, Rn. 9 ff.

  21. 21.

    Weyand, JArbSchG, a. a. O., § 22 Rn. 5 f.

  22. 22.

    BGBl. 2002 I, S. 2730.

  23. 23.

    BGBl. 2020 I, S. 2229.

  24. 24.

    Weyand, JArbSchG, a. a. O., § 22 Rn. 9.

  25. 25.

    Weyand, JArbSchG, a. a. O., § 14, Rn. 7 f.

  26. 26.

    BGBl. 1976 I, S. 965.

  27. 27.

    BGBl. 2013 I, S. 1348 ff.

  28. 28.

    BGBl. 2020 I, S. 2075.

  29. 29.

    BGBl. 2006 I, S. 1897.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Prof. Dr. iur. Dr. rer. medic. Karsten Fehn.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

K. Fehn gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Fehn, K. Volljährigkeit als Voraussetzung für die Aufnahme einer Ausbildung zum Notfallsanitäter nach dem NotSanG?. Notfall Rettungsmed (2021). https://doi.org/10.1007/s10049-021-00844-6

Download citation

Schlüsselwörter

  • Volljährigkeit
  • Mindestalter
  • Ausbildung
  • Gleichbehandlung
  • Jugendliche

Keywords

  • Legal age
  • Minimum age
  • Education
  • Equal treatment
  • Teenagers