Skip to main content
Log in

TraumaNetzwerkD DGU

Einbindung der Traumanetzwerke (TNW) in die Krankenhausplanung

The German TraumaNetzwerkD DGU

Integrating trauma networks (TNW) in hospital planning

  • Übersichten
  • Published:
Trauma und Berufskrankheit

Zusammenfassung

Eine gut organisierte Schwerverletztenversorgung ist eine Conditio sine qua non für ein qualitativ hochleistungsfähiges Gesundheitssystem. Angesichts der derzeitigen Ausgangslage mit knappen Kassen und angespannten Ressourcen kommt es gerade im Bereich der Versorgung Schwer- und Schwerstverletzter darauf an, die Kräfte zu bündeln und kreativ intelligente Lösungen zu entwickeln. Ein Beispiel hierfür ist die Bildung von Traumanetzwerken. Aber auch von Seiten der Politik sind entsprechende Anstrengungen erforderlich. So muss Krankenhausplanung sowohl die Entwicklung von Zielvorgaben als auch die Eröffnung unternehmerischer Freiräume gewährleisten. Aber auch die Etablierung innovativer Versorgungsstrukturen mit dem Fokus auf interdisziplinärer Zusammenarbeit und Vernetzung der Leistungserbringung sind unverzichtbar, um das anerkannt hohe Niveau der medizinischen Versorgung in Deutschland weiterhin zu gewährleisten.

Abstract

Well organised trauma care is a conditio sine qua non for a high quality health care system. Given the current starting position with tight budgets and stretched resources, it is important to join forces and develop creative and intelligent solutions, particular in the area of serious injury treatment. The formation of trauma networks is one example of this. However, appropriate efforts on the part of the government are also required. Thus hospital planning should allow for the development of targets as well as encourage entrepreneurialism. In addition, it is essential to establish innovative treatment structures with a focus on interdisciplinary collaboration as well as to link service providers in order to continue guaranteeing the recognised high level of medical treatment in Germany.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Literatur

  1. DGU (2006) Weißbuch Schwerverletzten-Versorgung. Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin

Download references

Interessenkonflikt

Keine Angaben

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to G. Knorr Min.Dirig..

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Knorr, G. TraumaNetzwerkD DGU . Trauma Berufskrankh 13 (Suppl 1), 50–53 (2011). https://doi.org/10.1007/s10039-010-1684-x

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s10039-010-1684-x

Schlüsselwörter

Keywords

Navigation