Skip to main content
Log in

Abrechnungsproblematiken bei arthroskopischen Knieoperationen

Reimbursement issues for arthroscopic knee surgery

  • Übersichten
  • Published:
Trauma und Berufskrankheit

Zusammenfassung

Der Umfang arthroskopischer Operationen am Kniegelenk hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Neue und verbesserte Operationstechniken sind auf der Basis der bestehenden Abrechnungsgrundlagen abzurechnen. Die Abrechnung komplexer arthroskopischer Leistungen verlangt daher vom Operateur und vom Unfallversicherungsträger umfassende Kenntnisse der Bestimmungen der UV-GOÄ (UV: Unfallversicherung, GOÄ: Gebührenordnung für Ärzte). Die ärztliche Dokumentation und damit die Nachvollziehbarkeit der Leistung sind für eine qualifizierte Prüfung durch den Unfallversicherungsträger unabdingbar. Ziele auf Seiten der Unfallversicherungsträger sollten eine einheitliche Bearbeitung, ein hohes Maß an Kenntnissen in Abrechnungsfragen sowie eine nachvollziehbare Kürzungsmitteilung für den Arzt sein.

Abstract

The extent of arthroscopic knee surgery has increased in recent years. The costs of new and improved surgical techniques are settled on the basis of the existing reimbursement system. The reimbursement system for complex arthroscopic services requires both operator and insurer to have extensive knowledge of the terms set out by the German accident insurance medical fee schedule (UV-GOÄ). Medical documentation – and thus the verifiability of the need for the service -- is indispensable for a qualified appraisal by the accident insurer. The aim of the accident insurer should be to achieve a standardized process, a good level of knowledge regarding reimbursement issues, as well as a comprehensible notification of cutbacks for medical practitioners.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Literatur

  1. DGUV (Hrsg) (2008) Arbeitshinweise der Unfallversicherungsträger zur Prüfung ärztlicher Leistungen – Stand 01.04.2008. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV, Berlin

  2. Hermanns PM, Filler G, Schwartz E (2008) Kommentar Ratiopharm zur UV-GOÄ/Ärztevertrag 2008. Ratiopharm, Ulm

  3. NN: Gebührenordnung Ärzte/Unfallversicherungsträger (UV-GOÄ)

  4. Tiling T (2008) Handout Seminar Rechnungsprüfung. DGUV Akademie 2008, Berlin

Download references

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor weist auf folgende Beziehung/en hin: Der korrespondierende Autor ist als Mitarbeiter der Unfallkasse Rheinland-Pfalz verantwortlich für die Prüfung ärztlicher Abrechnungen und erhält als Dozent für Seminare zum Thema „Rechnungsprüfung ambulanter Operationen“ an der DGUV-Akademie ein Honorar.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to K.-H. Hoffmann.

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Hoffmann, KH. Abrechnungsproblematiken bei arthroskopischen Knieoperationen. Trauma Berufskrankh 11 (Suppl 3), 338–341 (2009). https://doi.org/10.1007/s10039-009-1518-x

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s10039-009-1518-x

Schlüsselwörter

Keywords

Navigation