Skip to main content
Log in

Wenn die Hand abhanden kommt

Psychologische Bedeutung von Hand- und Armverlust

When you lose a hand

The psychological meaning of the loss of a hand or arm

  • Psychologie
  • Published:
Trauma und Berufskrankheit

Zusammenfassung

Ein Arm- und Handverlust stellt eine schwere Störung der leiblichen und seelischen Balance eines Patienten dar. Gefühle der Angst, der Wut, der Scham und des Neides werden in ihm wach. Laut vorliegender Studie kommt der Trauer im therapeutisch-rehabilitativen Prozess eine besondere Bedeutung zu. Nur wenn sie den ihr zustehenden Raum erhält, kann der Patient die Prothese als Hilfsmittel akzeptieren.

Abstract

The loss of a hand or arm represents a major disturbance to the bodily and psychological balance of a patient. Feelings of fear, anger, shame and envy are common. This study shows that grief takes a special place in the therapeutic-rehabilitative process. Only in cases in which enough room for grief is available can a prosthesis be accepted as a aid.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Interessenkonflikt:

Es besteht kein Interessenkonflikt. Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen. Die Präsentation des Themas ist unabhängig und die Darstellung der Inhalte produktneutral.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

Erweiterte Fassung eines Vortrags im Rahmen des Workshops „Aktuelle Probleme der prothetischen Versorgung Arm- und Handamputierter“ am 01.09.2005 in der BG-Unfallklinik Hamburg

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Braune, C. Wenn die Hand abhanden kommt. Trauma Berufskrankh 8, 125–128 (2006). https://doi.org/10.1007/s10039-005-1078-7

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s10039-005-1078-7

Schlüsselwörter

Keywords

Navigation