Diagnostik und Therapie gastroenteropankreatischer neuroendokriner Tumore aus internistischer Sicht

Neuroendokrine Tumoren (NET) sind seltene Neoplasien mit einer geschätzten Inzidenz von 0,1–1/100.000 [31], wobei etwa 75% der NET im gastroenteropankreatischen System lokalisiert sind [25]. Diese Tumoren zeigen einen deutlich protrahierten Erkrankungsverlauf im Vergleich zu anderen gastrointestinalen Neoplasien; so liegt die Fünfjahresüberlebenszeit in Abhängigkeit von Primärlokalisation und Metastasierung bei ca. 50% [25].

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Pape, UF., Böhmig, M., Tiling, N. et al. Diagnostik und Therapie gastroenteropankreatischer neuroendokriner Tumore aus internistischer Sicht. Onkologe 6, 624–633 (2000). https://doi.org/10.1007/s007610050036

Download citation