Skip to main content

Depression in der Palliativmedizin

Depression in palliative care

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3

Abbreviations

Abh.:

Abhängig

b. Bed.:

Bei Bedarf

Ggf.:

Gegebenenfalls

HADS‑D:

Hospital Anxiety and Depression Scale Deutsch

HS:

Hauptsymptom

i.v.:

Intravenös

Kps.:

Kapsel

Lsg.:

Lösung

NaSSA:

„Noradrenergic and specific serotonergic antidepressant“

NW:

Nebenwirkungen

PHQ‑9:

Patient Health Questionnaire

p.o.:

Per os

PTBS:

Posttraumatische Belastungsstörung

SSNRI:

„Selective serotonin-noradrenaline reuptake inhibitor“

SSRI:

„Selective serotonin reuptake inhibitor“

Tbl.:

Tablette

TZA:

Trizyklisches Antidepressivum

u. a.:

Und andere

z. N.:

Zur Nacht

Literatur

Verwendete Literatur

  1. Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht-heilbaren Krebserkrankung, Langversion 2.2, 2020, AWMF-Registernummer: 128/001OL, https://www.leitlinienprogramm-onkologie.de/leitlinien/palliativmedizin/ (abgerufen am: 13. Apr. 2021)

  2. Bandelow B et al (2014) Deutsche S3-Leitlinie Behandlung von Angststörungen (www.awmf.org/leitlinien.html)

    Google Scholar 

  3. Remi C, Bausewein C (2018) Arzneimitteltherapie in der Palliativmedizin, 3. Aufl. Urban & Fischer

    Google Scholar 

Weiterführende Literatur

  1. Andersen BL, DeRubeis RJ, Berman BS et al (2014) Screening, assessment, and care of anxiety and depressive symptoms in adults with cancer: an American Society of Clinical Oncology guideline adaptation. J Clin Oncol 32:1605

    Article  Google Scholar 

  2. DGPPN, BÄK, KBV, AWMF (Hrsg.) für die Leitliniengruppe Unipolare Depression*. S3-Leitlinie/Nationale Versorgungsleitlinie Unipolare Depression – Langfassung, 2. Auflage. Version 5. 2015 [cited: 2021-04-13]. https://doi.org/10.6101/AZQ/000364. www.depression.versorgungsleitlinien.de

  3. Irwin S, Hirst J, Block S, Givens J, Friedman M UpToDate 9/2019. http://www.uptodate.com/contents/overview-of-anxiety-in-palliative-care. Zugegriffen: 14.04.2021

  4. S3 Leitlinie Psychoonkologische Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten, www.awmf.org/leitlinien.html, Version 1.1, Januar 2014

  5. Schnell M, Schulz C (2019) Basiswissen Palliativmedizin, 3. Aufl. Springer, Berlin

    Book  Google Scholar 

  6. Spitzer RL, Kroenke K, Williams JB, Lowe B (2006) A brief measure for assessing generalized anxiety disorder: the GAD‑7. Arch Intern Med 166:1092

    Article  Google Scholar 

  7. Watson M, Lucas C, Hoy A, Wells J (2019) Oxford handbook of palliative care, 3. Aufl. Oxford University Press, Oxford

    Book  Google Scholar 

Download references

Datenschutz- und Nutzungsbedingungen

Die Medizin unterliegt einem fortwährenden Entwicklungsprozess, sodass alle Angaben, insbesondere zu diagnostischen und therapeutischen Verfahren, immer nur dem Wissensstand zur Zeit der Drucklegung der SOP entsprechen können. Hinsichtlich der angegebenen Empfehlungen zur Therapie und der Auswahl sowie Dosierung von Medikamenten wurde die größtmögliche Sorgfalt beachtet. Gleichwohl werden die Benutzer aufgefordert, die Beipackzettel und Fachinformationen der Hersteller zur Kontrolle heranzuziehen und im Zweifelsfall einen Spezialisten zu konsultieren. Fragliche Unstimmigkeiten sollen bitte im allgemeinen Interesse der OL-Redaktion mitgeteilt werden.

Der Benutzer selbst bleibt verantwortlich für jede diagnostische und therapeutische Applikation, Medikation und Dosierung.

Die SOP ist in allen ihren Teilen urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Bestimmung des Urhebergesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung der AG Palliativmedizin unzulässig und strafbar. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der AG Palliativmedizin reproduziert werden. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung, Nutzung und Verwertung in elektronischen Systemen, Intranets und dem Internet.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Jacqueline Schwartz.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

J. Schwartz, M. Neukirchen, B. Hornemann, J. Gärtner, C. Wolf und M. Thomas geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

Erstellt: J. Schwartz. Geprüft: M. Neukirchen, B. Hornemann, J. Gärtner, C. Wolf, M. Thomas. Erstellt: 14.04.2021, Gültigkeit bis: 13.04.2024.

S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin. Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht-heilbaren Krebserkrankung, Langversion 2.0, 2019

figure qr

QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Schwartz, J., Neukirchen, M., Hornemann, B. et al. Depression in der Palliativmedizin. Onkologie (2022). https://doi.org/10.1007/s00761-022-01182-z

Download citation

  • Accepted:

  • Published:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00761-022-01182-z