Advertisement

Psychotherapie Forum

, Volume 15, Issue 4, pp 151–156 | Cite as

Unseren täglichen Psychofritze gib uns heute: oder fundiertes Fachwissen mit emanzipatorischem Anspruch?

Funktion und Rolle psychotherapeutischer Experten in den Medien
Funktion und Rolle psychotherapeutischer Experten in den Medien
  • Micha HilgersEmail author
Titelthema
  • 39 Downloads

Zusammenfassung

Ich beschreibe und diskutiere den Spannungsbogen, der sich hinsichtlich der Funktion und Rolle psychotherapeutischer Experten in den Medien auftut. Ich schildere ausführlich meine eigene Erfahrung als psychotherapeutischer Experte. Am Beispiel der Diskussion in den Medien zum Interview mit Natascha Kampusch verdeutliche ich mein Modell von Respekt vor der Intimität der Betroffenen und Öffentlichkeit. Ich diskutiere ausführlich die Auswirkungen meiner Expertenrolle im professionellen Feld. Schließlich plädiere ich dafür, sich am öffentlichen Diskurs aktiv zu beteiligen.

Schlüsselwörter

Medien Scham Narzissmus Psychotherapeutischer Experte Kampusch Öffentlichkeit Verantwortung 

Donne-nous notre psycho-expert quotidien – ou un savoir solide, doté d'une visée émancipatrice ? La fonction et le rôle des experts en psychothérapie dans les médias

Our daily shrink give us today: or substantiated knowledge with an emancipatory aim

Summary

I describe and discuss the different aspects regarding the function and role of the psychotherapist as media expert. I describe my own experience as such an expert. I relate to the discussion about media response to the interview of Natascha Kampusch and describe my model of respect for the privacy of the affected person and the public. I discuss extensivly the effects of my role as expert in the professional field. Finally I argue for the active engagement in the public discourse.

Keywords

Media Shame Narcissism Psychotherapist as expert Kampusch Public Responsibility 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hilgers M (2006a) Faszinierender Überlebenswille. Frankfurter Rundschau, 8. 9. 2006Google Scholar
  2. Hilgers M (2006b ) Scham: Gesichter eines Affekts, 3. Aufl. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  3. Piers G, Singer M (1971) Shame and guilt: a psychoanalytic and a cultural study. Norton, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.AachenGermany

Personalised recommendations