Skip to main content

Optimierung der ophthalmologischen Patientenversorgung mithilfe der Computersimulation in einem öffentlichen Krankenhaus

Using computer simulation to optimize ophthalmology care for patients in a public hospital

Summary

In ophthalmology, modern treatment approaches do not necessitate lengthy inpatient stays. Traditional processes therefore have to be adapted accordingly. Since changing processes always entails an element of risk, the change process was evaluated before its implementation by using computer simulation. Applying an engineering process using the systems engineering concept made it possible to collect all core processes of the department and to adapt these to the new requirements. In January–April 2007, compared with the same time period in 2006, the implemented measures resulted in a reduction in the average length of inpatient stays by 26.8%; the standard per-case (LDF Leistungsorientierte Diagnose-Fallgruppen) reimbursement, featured as a "price for points" depending on initial diagnosis, per discharge rose by 1.6%; and the LDF points per day rose by 40.5%.

Zusammenfassung

In der Ophthalmologie benötigen moderne Behandlungsmethoden keinen langen stationären Aufenthalt des Patienten. Tradierte Prozesse müssen daher entsprechend adaptiert werden. Da die Veränderung eines Prozesses auch immer ein Risiko mit sich bringt, wurde der Veränderungsprozess mithilfe einer Simulation vor der Implementierung entsprechend evaluiert. Durch ingenieurmäßiges Vorgehen mithilfe des Systems Engineering Konzepts war es möglich, die gesamten Kernprozesse der Abteilung zu erheben und den neuen geforderten Ansprüchen anzupassen. Die umgesetzten Maßnahmen führten im Vergleich 2006 und 2007 (im Zeitraum Jänner – April) zu einer Reduktion der durchschnittlichen Pflegedauer um –26,8 %, die LDF-Gesamtpunkte pro Entlassung sind um 1,6 % gestiegen, die LDF Gesamtpunkte pro Tag sind um 40,5 % gestiegen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  • Harms K, Woiwoda R, Dieffenbach S (Hrsg) (2003) Handbuch für die Stations- und Funktionsleitung. Thieme, Stuttgart

    Google Scholar 

  • Daenzer W, Huber F (Hrsg) (2002) Systems Engineering – Leitfaden zur methodischen Durchführung umfangreicher Planungsvorhaben, 11. Aufl. Verlag Industrielle Organisation, Zürich

    Google Scholar 

  • iGrafx® Prozess™ 2005, Benutzerhandbuch

  • Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) (2005) Prozessmanagement – Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin

    Google Scholar 

  • Händel A (2004) Qualitätsmanagement in der Augenheilkunde – Umsetzung im klinischen Alltag. Ophthalmologe 101: 973–981

    PubMed  Google Scholar 

  • Eberhart LHJ, Kranke P, Bündgen W, Simon M, Geldner G, Wulf H, Celik I (2004) Entwicklung und Evaluation eines neuen Instruments zur Patientenbeurteilung in der perioperativen Phase (PPP-Fragebogen). Anästh Intensivmed 45: 436–445

    Google Scholar 

  • Daumenlang K, Müskens W (2004) FEO Fragebogen zur Erfassung des Organisationsklimas. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

    Google Scholar 

  • Heinecke A, Hultsch E, Repges R (1992) Medizinische Biometrie – Biomathematik und Statistik. Springer, Berlin Heidelberg New York

    Book  Google Scholar 

  • Embacher G (BMGF) – (2006) Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung – Handbuch medizinische Dokumentation. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend)

  • Bundesministerium für Gesundheit, Familie Jugend (BMFG) (2007) Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung -LKF- Modell 2008 Änderungen gegenüber Modell 2007 im Überblick. BMFG

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to R. Oeser.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Prskavec, M., Oeser, R., Schaffer, E. et al. Optimierung der ophthalmologischen Patientenversorgung mithilfe der Computersimulation in einem öffentlichen Krankenhaus. Spektrum Augenheilkd. 21, 318–321 (2007). https://doi.org/10.1007/s00717-007-0228-7

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00717-007-0228-7

Key words

  • Process management
  • Simulation
  • Day clinic
  • Process optimization

Schlüsselwörter

  • Prozessmanagement
  • Simulation
  • Tagesklinik
  • Prozessoptimierung