Strategische Entwicklung eines zukunftsfähigen Wohnraumangebots – ein Suffizienz-Szenario

Zusammenfassung

Die Treibhausgasemissionen der Privathaushalte in Deutschland sinken nicht in dem Maße, wie es die Fortschritte in Energieeffizienz und Ausbau erneuerbarer Energien erwarten lassen würden. Ein wesentlicher Grund hierfür ist die kontinuierliche Zunahme von Wohngebäuden, Wohnfläche und Ausstattung von Haushalten. Um dem Einhalt zu gebieten, braucht es Suffizienz-Strategien.

Wohnungsunternehmen können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Der folgende Artikel beschreibt ein Wohnungsunternehmen, das Suffizienz im Bauen und Wohnen als Chance begreift und aktiv umsetzt. Neben den klima- und umweltrelevanten Aspekten des Bauens und Wohnens in Deutschland und den Entwicklungen der letzten Jahre, werden auch soziale Aspekte beleuchtet bei der Frage, wie ein nachhaltiges Wohnraumangebot aussehen und entwickelt werden kann.

Ziel ist es, eine Bandbreite von möglichen Handlungsoptionen und Maßnahmen vorzustellen, die Wohnungsunternehmen bei der Entwicklung eines zukunftsfähigen Gebäudebestands umsetzen können.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4

Notes

  1. 1.

    Dies gilt ebenso für die Ausstattung privater Haushalte mit Kraftfahrzeugen (Statistisches Bundesamt 2014b), deren Energieverbrauch hier aber nicht mit abgebildet ist.

  2. 2.

    Die an 100 % fehlenden Prozentpunkte sind jeweils Haushalte in „Sonstigen Gebäuden“.

  3. 3.

    Im Jahr 2013 lag die durchschnittliche Wohnungsgröße in Gebäuden mit ein und zwei Wohnungen bei 128,5 m2 bzw. 101,1 m2 und die von Wohnungen in Gebäuden mit drei und mehr Wohnungen bei 68,0 m2 (Statistisches Bundesamt 2013b).

  4. 4.

    Zum Beispiel Bremerhaven Wulsdorf (http://www.staewog.de/staewog/aktuelles/stadtumbau.34847.html), Genossenschaft Kalkbreite Zürich (http://www.kalkbreite.net), Baugruppenprojekt R50 in Berlin (http://www.heidevonbeckerath.com/hvb/poster/work_71.html) u.v. a.

Literatur

  1. Bierwirth A, Thomas S (2015) Almost best friends: sufficiency and efficiency. Can sufficiency maximise efficiency gains in buildings? In: Keeping energy efficiency on the top of the agenda. ECEEE 2015 Summer Study, proceedings (im Druck)

  2. Bleyl-Androschin Jan W (2009) Ganzheitliche Gebäudesanierung mit dem integrierten Energie-Contracting Modell am Beispiel der LIG Steiermark. Ein neues Geschäftsmodell zur Umsetzung von Energieeffizienz und (erneuerbare) Energielieferung für große Gebäude und Gewerbebetriebe. Diskussionspapier. Graz, Österreich

  3. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg) (2014) Neues Wohnen – Gemeinschaftliche Wohnformen bei Genossenschaften. Bonn

  4. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (2015) Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien zur Förderung des Wettbewerbs „Zukunftsstadt“. http://www.bmbf.de/foerderungen/25876.php. Zugegriffen: 15. März 2015

  5. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (Hrsg) (2010) Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung. Berlin

  6. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (Hrsg) (2014) Bericht über die langfristige Strategie zur Mobilisierung von Investitionen in die Renovierung des nationalen Gebäudebestands. Mitteilung der Regierung der Bundesrepublik Deutschland an die Kommission der Europäischen Union vom 16. April 2014. Berlin

  7. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (2011) Wohnen im Alter. Marktprozesse und wohnungspolitischer Handlungsbedarf. Berlin

  8. Deutsche Energie-Agentur (dena) (Hrsg) (2014) Der dena-Gebäudereport 2015. Statistiken und Analysen zur Energieeffizienz im Gebäudebestand. Berlinen

  9. Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V. (2015) Planspiel Flächenhandel. http://www.flaechenhandel.de. Zugegriffen: 20. März 2015

  10. Kopatz M (2013) Die soziale-kulturelle Transformation. In: Wolfram Huncke W, Kerwer J, Röming A (Hrsg) Wege in die Nachhaltigkeit. Die Rolle von Medien, Politik und Wirtschaft bei der Gestaltung unserer Zukunft. Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden, S 155–191

  11. Kühn T (2012) Bielefelder Klimabonus für Transfereinkommensempfänger. Vortrag vom 03.12.2012 im Rahmen von „Energie im Quartier“, Potsdam.

  12. Schneidewind U, Zahrnt A (2014) Damit gutes Leben einfacher wird. Perspektiven einer Suffizienzpolitik. Oekom Verlag, München

    Google Scholar 

  13. Sachs W (1993) Die vier Eʼs: Merkposten für einen maßvollen Wirtschaftsstil. In: Politische Ökologie 11 (33). München

  14. Statistisches Bundesamt (2008) Energieverbrauch der privaten Haushalte. Wohnen, Mobilität, Konsum und Umwelt. Begleitmaterial zur Pressekonferenz 5. November 2008 Berlin. Wiesbaden

  15. Statistisches Bundesamt (2009) Bevölkerung Deutschlands bis 2060. Ergebnisse der 12. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung. Wiesbaden

  16. Statistisches Bundesamt (2012) Bauen und Wohnen. Mikrozensus – Zusatzerhebung 2010. Bestand und Struktur der Wohneinheiten Wohnsituation der Haushalte. Wiesbaden

  17. Statistisches Bundesamt (2013a) Auch beim Heizen mehr erneuerbare Energien in den Haushalten. Pressemitteilung vom 9. Oktober 2013–335/13. Wiesbaden

  18. Statistisches Bundesamt (2013b) Wirtschaftsrechnungen. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe. Wohnverhältnisse privater Haushalte 2013. Wiesbaden

  19. Statistisches Bundesamt (2014a) Gebäude und Wohnungen. Bestand an Wohnungen und Wohngebäuden. Bauabgang von Wohnungen und Wohngebäuden. Lange Reihen ab 1969–2013. Wiesbaden

  20. Statistisches Bundesamt (2014b) Ausstattung privater Haushalte (Laufende Wirtschaftsrechnungen): Gebrauchsgüter. Wiesbaden

  21. Statistisches Bundesamt (2014c) Bevölkerung nach Altersgruppen. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Tabellen_/lrbev01.html. Zugegriffen: 28. Feb. 2015

  22. Statistisches Bundesamt (2014d) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei. Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung 2013. Wiesbaden

  23. Statistisches Bundesamt (2015) Bevölkerung. Haushalte nach Haushaltsgröße. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Indikatoren/LangeReihen/Bevoelkerung/lrbev05.html. Zugegriffen: 08. März 2015

  24. Umweltbundesamt (UBA) (2013) Siedlungsflächenbelegung für Wohnen. http://www.umweltbundesamt.de/daten/private-haushalte-konsum/siedlungsflaechenbelegung-fuer-wohnen. Zugegriffen: 16. Jan. 2015

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Anja Bierwirth.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Bierwirth, A. Strategische Entwicklung eines zukunftsfähigen Wohnraumangebots – ein Suffizienz-Szenario. uwf 23, 49–58 (2015). https://doi.org/10.1007/s00550-015-0355-6

Download citation