Die berufliche Situation von Geographinnen und Geographen

Aktuelle empirische Befunde einer Befragung des Deutschen Verbands für Angewandte Geographie e. V.

Zusammenfassung

Aufgrund der Interdisziplinarität der universitären Ausbildung im Fach Geographie ergeben sich zahlreiche berufliche Möglichkeiten für Absolventen raumbezogener Studiengänge. Basierend auf einer standardisierten Befragung von 436 Geographen, durchgeführt vom Deutschen Verband für Angewandte Geographie e. V. (DVAG), verfolgt dieser Beitrag das Ziel, über die berufliche Situation von Geographinnen und Geographen zu informieren und über mögliche Berufsfelder, berufliche Perspektiven und Kompetenzen aufzuklären. Davon ausgehend, werden gleichermaßen Empfehlungen für Absolventen in der Berufsfindungsphase und für berufstätige Geographinnen und Geographen auf Stellensuche formuliert. Die Befragungsergebnisse betonen den Nutzen einer frühen inhaltlichen Spezialisierung während der universitären Ausbildung und eines intakten beruflichen Netzwerks, unterstreichen aber auch die Notwendigkeit zur inhaltlichen und räumlichen Flexibilität und zur hohen Eigeninitiative bei der Stellensuche.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4
Abb. 5

Literatur

  1. Beran F, Schierbaum T, Nuissl H, Haase D (2012) Berufsperspektiven nach dem Geographiestudium. Eine Befragung von Absolventinnen und Absolventen. Standort 36(2):64–70

    Article  Google Scholar 

  2. Destatis (2019) Studierende: Deutschland, Semester, Nationalität, Geschlecht, Studienfach. https://www-genesis.destatis.de. Zugegriffen: 29. Apr. 2019

    Google Scholar 

  3. Döring N, Bortz J (2016) Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften. Springer, Berlin-Heidelberg

    Google Scholar 

  4. Gans P (2015) Assoziationen zur Geographie. In: Gans P, Hemmer I (Hrsg) Zum Image der Geographie in Deutschland: Ergebnisse einer empirischen Studie. forum ifl, Bd. 29, S 37–47

    Google Scholar 

  5. Heckmann T, Horn M (2015) Zum Image der Geographie – Wissenschaft. In: Gans P, Hemmer I (Hrsg) Zum Image der Geographie in Deutschland: Ergebnisse einer empirischen Studie. forum ifl, Bd. 29, S 64–76

    Google Scholar 

  6. Nienaber B, Götz C, Gans P (2015) Zum Image der Geographie – Arbeitsmarkt und Beruf. In: Gans P, Hemmer I (Hrsg) Zum Image der Geographie in Deutschland: Ergebnisse einer empirischen Studie. forum ifl, Bd. 29, S 77–86

    Google Scholar 

  7. Schmidt W (1993) Geheimnisvoller Geograph. Keiner weiß, was er kann und wozu er gut ist. In: Rhode-Jüchtern T (Hrsg) Den Raum lesen lernen. Perspektivwechsel als geographisches Konzept. Oldenbourg Verlag, München (1996). Originalabdruck des Zeitungsartikels

    Google Scholar 

  8. Sternberg R (2016) Ergebnisse der Absolventenbefragung der Wirtschaftsgeographie in Hannover 2016. https://www.wigeo.uni-hannover.de/wigeoabsolventen.html. Zugegriffen: 8. Febr. 2019

    Google Scholar 

  9. Strambach S, Kohl H (2010) Vom Studium in den Beruf – Berufssituation, Kompetenzen und Mobilität Marburger Geographieabsolventen/innen. Geofocus Marburg 3:1–22

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Vanessa Rebecca Hünnemeyer M.A..

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Hünnemeyer, V.R. Die berufliche Situation von Geographinnen und Geographen. Standort 43, 251–257 (2019). https://doi.org/10.1007/s00548-019-00611-3

Download citation