Aktiv im Alter in der Stadt

Kommunale Handlungsfelder als Antwort auf die Alterung der Gesellschaft

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4
Abb. 5
Abb. 6

Literatur

  1. Friedrichs J (1990) Aktionsräume von Stadtbewohnern verschiedener Lebensphasen. In: Bertels L, Herlyn U (Hrsg) Lebenslauf und Raumerfahrung. Biographie und Gesellschaft, Bd 9. Leske + Budrich, Opladen, S 161–178

    Google Scholar 

  2. Hägerstrand T (1970) What about people in regional science? Pap Reg Sci Assoc 24:7–21

    Google Scholar 

  3. Klingbeil D (1978) Aktionsräume im Verdichtungsraum. Zeitpotentiale und ihre räumliche Nutzung. Münchner Geographische Hefte 41. Regensburg

  4. Scheiner J (2000) Eine Stadt – zwei Alltagswelten? Ein Beitrag zur Aktionsraumforschung und Wahrnehmungsgeographie im vereinten Berlin. Abhandlungen – Anthropogeographie, Bd 62. Institut für geographische Wissenschaften Freie Universität Berlin

  5. Walker AC (2002) A strategy for active ageing. Int Soc Secur Rev 55(1):121–139

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dipl.-Geogr. Rebekka Oostendorp.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Oostendorp, R. Aktiv im Alter in der Stadt. Standort 34, 62–67 (2010). https://doi.org/10.1007/s00548-010-0137-x

Download citation