Multipolis: High-Tech-Cluster in Nordfinnland

Ein übertragbares Modell für periphere Räume?

Zusammenfassung

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hat die Wirtschaftsförderung im finnischen Norden Potenziale: Die politisch Verantwortlichen wollen Finnlands Norden zu einer High-Tech-Region entwickeln, um damit Strukturschwächen und Bevölkerungsverluste zu überwinden. Auf den ersten Blick erscheinen die Bedingungen gut: Finnland hat in den letzten Jahrzehnten hervorragende politische, gesellschaftliche und ökonomische Ausgangsbedingungen für eine hohe Wettbewerbsfähigkeit im äußerst fragilen High-Tech-Sektor geschaffen. Aber kann diese hohe Konkurrenzfähigkeit der Metropolregion Helsinki auf die Peripherie des Landes übertragen werden? Der gewählte Weg im finnischen Norden heißt „Multipolis“: ein Versuch, Clusterstrategien auf die ländliche Peripherie zu übertragen. Der vorliegende Artikel stellt die Multipolis-Strategie vor und schließt mit der Diskussion einer möglichen Übertragbarkeit auf andere demographisch, strukturell und ökonomisch schrumpfende Regionen ab.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Brenner, T., Fornahl, D. (2002): Politische Möglichkeiten und Maßnahmen zur Erzeugung lokaler branchenspezifischer Cluster; http://www.unternehmen-region.de/_media/InnoRegio_Regionalspezifische_Cluster.pdf (12. 3. 2007).

  2. Butzin, B., Franz, M., Noll, H.-P.: Strukturwandel im Ruhrgebiet unter Schrumpfungsbedingungen. Patchwork-Management als Herausforderung. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 50(3/4), 258–275 (2006)

    Google Scholar 

  3. Collander, P.: Expertengespräch in der Digipolis, Kemi (22. 8. 2006)

  4. Donnelly, T., Hyry, M.: Urban and Regional High Technologies: The Case of Oulu. Local Economy, 19(2), 134–149 (2004)

    Article  Google Scholar 

  5. Gløersen., E., Dubois, A., Copus, A., Schürmann, C.: „Northern peripheral, sparsely populated regions in the European Union“. Nordregio Report 2005:4; Stockholm (2005)

  6. Isdahl, F.G.: „Lapland enchants all year round“. Helsinki (2003)

  7. Jauhiainen, J. S.: Multipolis: High-technology Network in Northern Finland. European Planning Studies 14(10), 1407–1428 (2006)

    Article  Google Scholar 

  8. Jauhiainen, J. S., Ala-Rämi, K.; Suorsa, K.: Multipolis – teknologian, osaamisen ja Kehittämisen yhteistyöverkosto. Sisäasiainministeriön julkaisu Alueellinen kehittäminen, 39. (2004)

  9. Ministry of the Environment (2006): Competitiveness, welfare and eco-efficiency. Perspectives for spatial structures and land use in Finland. Helsinki. Im Internet: www.environment.fi/download.asp?contentid=55621&lan=EN (19. 2. 2007)

  10. Nasjonalt Senter for Telemedisin: Cross border initiatives enlarging the Multipolis network, networking and matchmaking, EU contacts. Im Internet: http://www.telemed.no/getfile.php/373888.357.rfqvaypyxp/NEO2.pdf (2. 3. 2007)

  11. Palokangas, T., Salmi, E.: Expertengespräch im Council of Oulu Region, Oulu (24. 8. 2006)

  12. Rantala, O.: Regional Economic Development in Finland in the 1990s and the Outlook to 2005. Economy and Society 2, 64–70 (2001)

    Google Scholar 

  13. Rosenfeld, M.T.W., Franz, P., Heimpold, G.: Wo liegen die Ökonomischen Entwicklungskerne Ostdeutschlands? Ergebnisse einer Untersuchung zu den Branchenschwerpunkten, Unternehmensnetzwerken und innovativen Kompetenzfeldern in den ostdeutschen Regionen. Informationen zur Raumentwicklung 9, 495–504 (2006)

    Google Scholar 

  14. Scott, A.J.: New Industrial Spaces: Flexible Production Organization and Regional Development in North America and Western Europe. London: Pion (1988)

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dipl.-Geogr. Martin Franz.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Franz, M., Pahs, R. Multipolis: High-Tech-Cluster in Nordfinnland. STANDORT-Z Angew Geogr 31, 189–195 (2007). https://doi.org/10.1007/s00548-007-0056-7

Download citation